Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop und die Preise werden inkl.exkl. MwSt. angezeigt.
Zudem steht die "Angebot anfordern" Funktion nur im Geschäftskundenshop zur Verfügung. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter: +49 351 3395-60.

Mini PC

Für Ihren Filter wurde kein Artikel gefunden.
Bitte ändern Sie Ihre Einstellungen, um die Anzahl der Artikel zu erhöhen.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen es erneut.

174 Artikel zur Suche Mini PC.

Mini-PC: kleiner Allrounder für Ihren Schreibtisch

Nathan arbeitet neben seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften in der Projektplanung eines renommierten Unternehmens. Von dort hat er einen Laptop zur Verfügung gestellt bekommen, den er auch für sein Studium nutzen kann. Allerdings möchte Nathan auch in seiner Freizeit ohne schlechtes Gewissen Surfen, Streamen und Spielen. Zunächst möchte er sich ein Laptop oder einen Desktop-PC kaufen, doch bei seiner Recherche stößt er auf eine Alternative: den Mini-PC.

Das sind Mini-Desktop-PCs

Eigentlich hatte Nathan schon vor Jahren mit PCs abgeschlossen, nachdem ihm der riesige alte Tower-PC in seinem alten Kinderzimmer kurz vor Ende der Nutzung noch viel Ärger gemacht hat. Damals fiel ihm der Abschied von dem Desktop-PC nicht schwer. Als Kontrast zu dem großen Desktop kaufte er sich ein Tablet, das er auch heute noch gerne unterwegs oder zum Streamen zu Hause verwendet. Damals war ihm vor allem wichtig, das neue Gerät auch transportieren zu können. Als er nun einen neuen Computer sucht, sind Nathans Prioritäten allerdings andere. Und so wecken die Mini-PCs, die er zum ersten Mal sieht, sein Interesse.

Mini-PCs sind in erster Linie Computer für den persönlichen Gebrauch, die in verschiedenen Größen erhältlich sind. Wie der Name schon verrät, sind die Computer trotz variierender Größen immer eher klein. So sind sie im Vergleich zu Desktop-PCs mit Tower-Gehäusen kompakt und bieten dabei trotzdem die volle Leistung eines PCs – häufig mit allen gängigen Anschlüssen wie USB und HDMI sowie DisplayPort und vielen weiteren. Das macht solche kleinen PCs außerordentlich praktisch, da sie auch vergleichsweise problemlos transportiert werden können. Für Nathan hat das den Vorteil, dass er den Mini-Desktop-PC auch zu seinen Eltern mitnehmen kann, die er oft für einige Wochen in den Semesterferien besucht. Dort warten auf ihn ein weiterer Monitor und externe Eingabegeräte, mit denen er seinen kleinen Rechner mühelos erweitert. 

Mini-PCs vs. Laptops

Nathan fragt sich, wie sich Laptops und Mini-Computers voneinander unterscheiden und wo die Vorteile gegenüber einem Laptop liegen. Wie bei Notebooks sind auch bei diesen kleinen PCs die einzelnen Komponenten auf kleinem Raum verbaut. So ist jeder Mini klein und handlich und kann einfach auf dem Schreibtisch platziert werden. Ein großer Vorteil gegenüber dem Notebook liegt allerdings darin, dass die kleinen Rechner bei Bedarf recht einfach aufgerüstet werden können. Wenn Komponenten wie Prozessor (CPU), Arbeitsspeicher oder Grafikkarte nicht mehr den eigenen Ansprüchen oder auch den neusten technischen Standards entsprechen, können sie ausgetauscht werden.

Daher sind Mini-PCs auch besser für das Gaming geeignet als „normale“ Notebooks, die nicht explizit für das Gaming gedacht sind. Das überzeugt Nathan: Er hat momentan kaum Zeit für Spiele, möchte sich aber die Option offenhalten, sich nach dem Studium wieder in seiner Freizeit dem Gaming zu widmen. Den Gaming-PC hätte er dann schon zu Hause. Außerdem bietet ein Mini-Gaming-PC ihm mehr Leistung als Notebooks in einer ähnlichen Preisklasse. Diese Leistung braucht Nathan, wenn er seinen Business-Laptop mal abgeben muss.

Kaufkriterien von Mini-PCs

Nathan überzeugt das Konzept des kleinen Computers mit voller Leistung. So überlegt Nathan sich, was es beim Kauf eines Mini-Computers zu beachten gibt:

  • Größe: Auch bei den kleinen PCs gibt es Unterschiede in Bezug auf die Größe. Besonders kleine Modelle gleichen in ihrem Innenleben häufig Notebooks, etwas größere Mini-PCs sind hingegen meist entsprechend reichhaltiger ausgestattet.
  • Kühlung: Wenn die Kühlung im Mini genug Platz hat, arbeitet der Computer leiser. Dies ist vor allem wichtig, wenn Sie gerne lange in Ruhe an dem PC arbeiten möchten, ohne von Geräuschen gestört zu werden.
  • Speicherplatz: Als Festplatte ist in diesen Computern vornehmlich eine SSD verbaut, der Speicherplatz wird in GB SSD angegeben. Die SSD ist klein, arbeitet schnell und bietet ausreichend Kapazität. Wie viel Speicherplatz Sie benötigen, hängt von Ihrer Nutzung ab. Im Idealfall entscheiden Sie sich für mindestens 256 GB.
  • RAM: Der Arbeitsspeicher wird in GB RAM angegeben und ist entscheidend dafür, wie flüssig der Computer läuft, wenn er ausgiebig gefordert wird. Mit 8 GB RAM sind Sie in vielen Fällen auf der sicheren Seite und können sowohl arbeiten als auch spielen.
  • Betriebssystem: Das Betriebssystem Windows ist auch bei den Minis am verbreitetsten. Die aktuellsten Windows-Versionen, Windows 10 oder Windows 11 bereits vorinstalliert und laufen auf dem kleinen Computer einwandfrei. Ist dies nicht der Fall, können die Betriebssysteme auch separat erworben und aufgespielt werden. Beim Apple Mac mini können sich Nutzer:innen auf das Betriebssystem macOS freuen.
  • Grafikkarte: Hier kommt es ganz auf den eigenen Bedarf an, denn auch Mini- und Micro-PCs sind mit hochwertigen Grafik-Chips wie NVIDIA GeForce oder Intel UHD Graphics ausgestattet.
  • Prozessor: Als Herzstück des Computers werden in solchen kleinen PCs Chips wie der AMD Ryzen, Intel® Celeron® oder Intel® Core™-Prozessoren eingesetzt. Intel® Celeron® wurde extra für die Ansprüche eines Mini-Computers konzipiert, während Intel® Core™-Prozessoren auch hier für zuverlässige Leistung auf hohem Niveau stehen.
  • Anschlüsse: Auch die kleinen PCs können verschiedene Anschlüsse wie USB, HDMI, DisplayPort und weitere bieten. Die Standard-Anschlüsse sind dabei fast immer vorhanden. So können bei Bedarf auch DVD-Laufwerke und natürlich ein Monitor angeschlossen werden. 

Welche Hersteller passt zu Ihnen?

Als Nathan sich erstmal darüber klar ist, wie viel GB SSD, welches Betriebssystem, welchen Prozessor und wie viel GB RAM er benötigt, setzt er sich mit den Herstellern auseinander. Dabei stößt er unter anderem auf HP-Mini-PCs. Das Unternehmen bietet drei verschiedene Produktlinien für Minis an, die mit Windows 10 Pro ausgestattet sind und sich jeweils für unterschiedliche Einsatzbereiche eignen:

  • HP 260: Die Mini-PCs bringen alles Wesentliche für den alltäglichen Gebrauch mit. Sie sind vor allem für die Nutzung in der Freizeit, etwa für Mails, Office-Tätigkeiten und das Surfen, optimal.
  • HP ProDesk: Die Leistungs- und Sicherheitsmerkmale des Mini-Desktops machen ihn zum perfekten Desktop-Rechner für den Business-Bereich.
  • HP EliteDesk: Mit dieser Reihe bietet HP High-End Geräte, die auch als Gaming-PC im Miniformat herhalten können. Außerdem ist diese Reihe auch für alle geeignet, die im Design-Bereich arbeiten.

Wer sich ein wenig auskennt und Spaß daran hat, kann sich seinen Mini-PC individuell zusammenstellen. Dafür eignet sich ein sogenannter Barebone-Mini-PC wie der Zotac ZBOX NANO. Hier entscheiden Sie selbst darüber, wie viel GB SSD und GB RAM Sie brauchen und möchten. Sowohl den Arbeitsspeicher als auch die Festplatte verbauen Sie selbst und auch das Betriebssystem können Sie nach Belieben auswählen.

Wer ein vorkonfiguriertes Modell haben möchte und auf reibungslose, vorgegebene Abläufe und schickes Design setzt, ist mit dem Mac mini von Apple gut beraten. Vor allem, wenn Sie bereits Apple-Produkte nutzen und wollen, dass alle Geräte perfekt ineinandergreifen, empfiehlt sich ein Mac mini.

Nathan entscheidet sich für einen HP ProDesk 400 G6 mit Intel® Core™ i5-10500T Prozessor (bis zu 3,80 GHz), Hexa-Core, Intel UHD 630-Grafikkarte, 16 GB RAM, 256 GB SSD und Windows 10 Pro. Mit diesem Rechner ist er während seines Studiums hervorragend ausgestattet und kann auch danach noch viele Jahre von dem Mini der Business-Klasse profitieren.

Mini-PC kaufen bei Cyberport

Für Nathan ist ein Mini-PC mit Windows 10 die perfekte Alternative zum PC – und vielleicht auch für Sie! In unserem Onlineshop finden Sie eine breite Auswahl an Mini-Desktop-PCs für jeden Anwendungsbereich mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Gerne können Sie uns auch in unseren Cyberport Stores besuchen. Dort warten unsere Technik-Expert:innen bereits darauf, Sie zu Mini-PCs und weiteren Desktop-Alternativen wie dem All-in-One-PC zu beraten.

Warten Sie nicht länger und kaufen Sie sich jetzt einen Mini-Computer beim Technik-Experten Cyberport!

Steht in Ihrem Büro noch ein 17-Zoll-Monitor? Leidet Ihre Produktivität, weil Sie ständig am Scrollen sind? Das muss nicht sein.

Sie benötigen einen preiswerten PC für Familie oder Büro? Dann finden Sie bei Cyberport garantiert den passenden Computer.

Ein All-in-One bietet das komplette Paket: Der Monitor ist bereits elegant integriert. Das spart Platz auf dem Schreibtisch und sieht gut aus.

Egal ob Bluetooth-Tastatur, mechanische & ergonomische Tastatur oder Gaming-Keyboard: Tastaturen bei Cyberport.