Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop und die Preise werden inkl.exkl. MwSt. angezeigt.
Zudem steht die "Angebot anfordern" Funktion nur im Geschäftskundenshop zur Verfügung. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter: +49 351 3395-60.

Für Ihren Filter wurde kein Artikel gefunden.
Bitte ändern Sie Ihre Einstellungen, um die Anzahl der Artikel zu erhöhen.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen es erneut.

Tablets

:

Noch 655 Produkte in Ihrer Filterung in Tablets

Das Tablet – Flexibilität & Produktivität vereint

Tragbare Computer mit intuitiver Bedienung waren bereits Ende des 20. Jahrhundert im Gespräch, schon in den 80er- und 90er-Jahren hat Apple verschiedene Vorläufer der heutigen Tablets auf den Markt gebracht. Damals sind die Geräte nicht gut angekommen, was möglicherweise auch daran liegt, dass sie ausschließlich mit einem Stift bedient werden mussten. 2010 brachte Apple dann das erste iPad auf den Markt – seitdem sind Tablets nicht mehr wegzudenken.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Tablet?

Tablets sind tragbare Smart-Geräte, die einem großen Handy ähneln. Dementsprechend hat man je nach Modell die gleichen Funktionen wie mit einem Smartphone: Du kannst im Internet surfen, Videos abspielen, E-Books lesen und verschiedene Anwendungen ausführen.

Im Gegensatz zu einem Laptop gibt es keine ausklappbare, mechanische Tastatur. Stattdessen wird das Tablet per Touchscreen bedient. Zusätzliche Eingabegeräte wie Tastatur und Maus sind daher nicht mehr nötig, können bei den meisten Tablet-PCs jedoch immer noch verbunden werden.

Viele Geräte werden sogar mittlerweile so konzipiert, dass die Nutzung als flexibler Laptop im Vordergrund steht, beispielweise bei der Microsoft Surface-Reihe. Hier sprechen wir dann von 2-in-1 Notebooks oder Detachables. Darüber hinaus gibt es auch Modelle, bei welchen die Tastatur hinter das Display geklappt werden kann, sogenannte Convertibles. Ein beliebter Hersteller in dieser Kategorie ist Lenovo.

Vorteile von Tablets

Im Vergleich zu Laptops, Desktop-PCs und Smartphones haben Tablets einige Vorteile:

  • Tragbarkeit: Sie sind leicht (das Apple iPad mini wiegt z.B. nur 295 g) und daher einfach zu transportieren. Dadurch sind sie ideal für unterwegs oder das Arbeiten an verschiedenen Standorten.
  • Platzsparend: Aufgrund ihrer Bauweise finden sie in fast jeder Tasche Platz und sind damit ideal für Nutzer, die viel unterwegs arbeiten.
  • Benutzerfreundlichkeit: Die Bedienung via Touchscreen fühlt sich für viele Nutzer intuitiver und somit einfacher an.
  • Vielseitigkeit: Sie kombinieren die Vorteile von Laptops und Smartphones und machen sie so für eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten attraktiv.
  • Akkulaufzeit: Viele haben eine lange Akkulaufzeit (das Amazon Fire HD 10 hält z.B. mehr als 12 Stunden bei aktiver Nutzung), wodurch sie unterwegs länger durchhalten als ein Handy.
  • Größeres Display: Im Vergleich zu Smartphones bieten sie ein größeres Display zwischen knapp 8 Zoll (ca. 20 cm) wie beim iPad mini und knapp 13 Zoll (ca. 33 cm) wie beim iPad Pro 12,9''. Dadurch sind auch das Anschauen von Multimediainhalten und die Bearbeitung von Aufgaben deutlich angenehmer.
  • Kosteneffizienz: Sie sind häufig kostengünstiger als Laptops oder Desktop-Computer, bieten aber dennoch eine ähnliche Vielzahl an Funktionen, die für die meisten Anwender (gerade im privaten Bereich) ausreichend sind.

Was muss ich bei einem Tablet beachten?

Die Ansprüche an ein Tablet-PC hängen stark mit der angedachten Nutzung zusammen. Wir zeigen dir einige Aspekte, auf die du achten kannst, um das beste Tablet für dich zu finden.

Hardware: der Leistungsbringer

Um im Internet zu surfen, E-Mails zu checken und E-Books zu lesen, reicht ein Tablet-PC mit weniger Gigabyte Arbeitsspeicher (z.B. 4 GB RAM) und einer geringeren Prozessor-Leistung (z. B. zwei Prozessorkerne). Du möchtest mit dem Tablet Spiele spielen, Grafiken erstellen oder Videos bearbeiten? Dann solltest du beim Kauf auf einen leistungsstarken Prozessor und einen gut performenden Grafikchip (acht Kerne) achten. Diese sind bei Tablets auf einem System-on-a-Chip (SoC) verbaut, gemeinsam mit dem Arbeitsspeicher, sowie WLAN- und Bluetooth-Modulen.

Beispiele für besonders leistungsstarke SoCs sind der Apple M2 (iPad Pro-Modelle 2022) und der Qualcomm-Snapdragon 8 Gen 2 (z.B. Galaxy Tab S9 Ultra). Außerdem solltest du bedenken, wie viel internen Speicher du benötigst. Während für eine gängige Nutzung von Apps oder dem Surfen im Internet mit 32 GB bereits gut bedient bist, solltest du gerade bei der Anwendung professioneller Design-Software darauf achten, mindestens ein 128 GB Tablet zu wählen. Bei vielen Produkten ist jedoch mittlerweile auch eine Speichererweiterung durch Micro-SD-Karten möglich.

Das passende Betriebssystem für dein Tablet

Je nach Hersteller des Tablets ist ein anderes Betriebssystem vorinstalliert. Im Folgenden stellen wir dir die drei gängigsten Betriebssysteme vor:

  • iPadOS (Apple): Apple iPad verwenden das markeneigene iPadOS. Der Vorteil liegt hier in der hohen Kompatibilität mit anderen Apple-Produkten, sowie in der benutzerfreundlichen Oberfläche, der schnellen Leistung und den regelmäßigen Sicherheitsupdates. Dafür ist der Preis sowohl von iPad als auch den zugehörigen Apps aus dem App-Store meist höher als im Google Play Store. Auch die Möglichkeiten zur Dateiverwaltung sind begrenzt, da weniger Dateiformate kompatibel und eine einfache Übertragung auf beispielsweise Windows-PCs nicht möglich sind.
  • Android (Google): Die Android-Tablets von Samsung, Lenovo und anderen Herstellern verwenden in der Regel Android als Betriebssystem. Hier profitieren Nutzer von einer großen Vielfalt an Geräten und der hohen Anpassungsfähigkeit der Benutzeroberfläche. Der Google Play Store hält dabei eine Vielzahl unterschiedlicher Apps bereit. Android-Tablets sind aufgrund des günstigeren Preises eine beliebte Alternative zu Apple iPad und auch Nutzer von Android-Smartphones greifen gerne zu Produkten mit dem gleichen Betriebssystem.
  • Windows (Microsoft): Microsoft hat mit seiner Surface-Reihe Tablets veröffentlicht, die Desktop-ähnliche Funktionen bieten. Vor allem die hohe Kompatibilität mit anderen Windows-Geräten, beispielsweise Windows-PCs und -Laptops und der mühelosen Übertragung von Dateien innerhalb des Ökosystems, unterstützt eine produktive Arbeitsumgebung. Weitere Vorteile von Windows-Tablets sind das hochwertige Design, die leistungsstarke Hardware mit Prozessoren von Intel und Microsoft und das geringe Gewicht (das Surface Go 3 wiegt nur 540 g).

Für welches Betriebssystem du dich entscheidest, hängt von der vorgesehenen Nutzung, der Kompatibilität mit anderen Geräten, aber auch deinen Präferenzen ab. iPhone-User tendieren in der Regel zum iPad, während Android-Nutzer auch zu Android-Tablets greifen.

Display & Auflösung

Ist von Größe die Rede, ist die Display-Diagonale des Tablets gemeint. Kleinere Geräte gibt es schon zwischen 7 Zoll (ca. 18 cm) und 8 Zoll (ca. 20 cm) wie beispielsweise das Samsung Galaxy Tab Active3. Diese eignen sich besonders für den Gebrauch unterwegs, fürs Onlineshopping, Videotelefonie oder als E-Book-Reader.

Mittelgroße Tablets wie das Apple iPad der 9. Generation oder das Lenovo Tab M9 liegen bei einer Größe zwischen 9 Zoll (ca. 23 cm) und 10,5 Zoll (ca. 26 cm). Mit dieser Größe kannst du bequem Videos streamen, Office-Programme verwenden und längere Texte online lesen.

Große Tablets liegen bei einer Größe zwischen 11 Zoll (ca. 28 cm) und 13 Zoll (ca. 33 cm). In diese Kategorie fallen zum Beispiel das Samsung Galaxy Tab A8, das Microsoft Surface Pro 9 und das Apple iPad Pro. Diese High-End-Geräte eigenen sich sehr gut für die Vorbereitung von Präsentationen, Grafikprojekte und für stationäres Streaming an wechselnden Plätzen.

Neben der Größe des Displays ist die richtige Wiedergabequalität entscheidend für eine angenehme Nutzung. Hier gilt: Je größer das Display, umso wichtiger ist eine hohe Auflösung des Bildschirms. Heutzutage gilt eine Full-HD-Auflösung (1.920 × 1.080 Pixel) als Mindeststandard. Viele iPad-Modelle überzeugen durch ihr Liquid Retina Display, welches eine besonders hohe Pixeldichte (264 ppi) darstellt. Besonders hochauflösende Microsoft- und Android-Geräte verwenden WQXGA-Displays, darunter das Galaxy Tab S9.

Welches Tablet eignet sich für dich?

Das beste Tablet für dich findest du, wenn du beim Kauf deine individuellen Bedürfnisse, Präferenzen und Anwendungsbereiche im Kopf behältst. Um die bei der Wahl zu helfen, haben wir hier verschiedene Tätigkeitsfelder und Empfehlungen zusammengetragen.

Business-Tablets

Bei Business-Tablets kommt es zunächst darauf an, in welchem Bereich du tätig bist und es nutzen willst. Für gängige Bürotätigkeiten kommen bereits günstige Tablets mit Mittelklasse-Hardware infrage, sprich einem Quad-Core-Prozessor, 6 GB RAM und 64 GB internem Speicher. Wichtig ist hier in erster Linie eine gute Konnektivität, leichtes Gewicht und ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein beispielhaftes Produkt ist in diesem Fall das Microsoft Surface Go 3. Als Convertible mit aufklappbarem Ständer kombiniert das Surface die Vorteile eines Tablets mit denen eines Laptops. Ein weiterer Pluspunkt liegt in der Nutzung des Windows-Betriebssystems. Mit diesem lassen sich tägliche Office-Arbeiten hervorragend erledigen. Außerdem bietet es zahlreiche Möglichkeiten zur Dateiverwaltung.

Bist du hingegen in einem kreativen Beruf tätig, muss die Hardware höheren Anforderungen gerecht werden. Gleichzeitig empfiehlt sich auch ein hochwertiger Bildschirm mit einer Display-Diagonale von mindestens 10 Zoll (ca. 25 cm). Das Apple iPad Air überzeugt hier mit hoher Farbtreue und Helligkeit, einer Antireflex-Beschichtung und True Tone-Technologie. Auch die hohe Arbeitsgeschwindigkeit (8 GB RAM), der Octa-Core-Prozessor mit Neural Engine sowie die Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden sind beeindruckend.

Tablets für Studenten

Arbeitsgeräte für die Uni benötigen eine leistungsfähige Hardware, damit Studierende problemlos verschiedenste Apps und Medien nutzen können. Sowohl der Prozessor als auch der Arbeitsspeicher sollten also entsprechend stark sein. Im Idealfall greifst du also zu einem Produkt mit einem Octa-Core-Prozessor und mindestens 8 GB RAM. Darüber hinaus ist ein großer Speicherplatz von mindestens 126 GB sinnvoll, um mühelos alle Dokumente über die Semester hinweg abspeichern zu können. Um flexibel zu bleiben, empfehlen wir dir sowohl auf Akkulaufzeit als auch Konnektivität zu achten. Während Wi-Fi und Bluetooth standardmäßig möglich sind, gibt es auch Tablet-Computer mit SIM-Karten-Slot, die Zugriff auf mobile Daten ermöglichen.

Von Apple sind Produkte wie das iPad der 10. Generation ideal für Studenten geeignet. Tendierst du als Student oder Studentin zu Android-Tablets, wirst du bei den Herstellern Xiaomi, Lenovo und Samsung fündig, beispielsweise mit dem Xiaomi Pad 6, dem Lenovo Tab P11 Pro oder dem Galaxy Tab S7 FE.

Tablets für Schüler & Kinder

Tablets für Schülerinnen und Schüler sollten sowohl mit einer Tastatur, als auch mit einem Stift kompatibel sein. Um möglichst einfach lernen zu können, sollte das Display ausreichend groß sein, zwischen 9 Zoll (ca. 23 cm) und 10 Zoll (ca. 25 cm). Gleichzeitig sollte das Gehäuse robust, das Gesamtgewicht jedoch möglichst gering sein, sodass das Gerät leicht transportiert werden kann. Wichtig ist auch, dass genug interner Speicher für die notwendigen Apps und Dateien verfügbar ist. Hier empfehlen wir mindestens 64 GB Speicher. Der Arbeitsspeicher sollte bei mindestens 4 GB RAM liegen, das Betriebssystem hingegen kann nach Vorgaben der Schule oder, wenn möglich, den eigenen Präferenzen ausgewählt werden.

Passende Produkte findest du beispielsweise unter den Android-Tablets von Samsung und Lenovo, beispielsweise das Samsung Galaxy Tab S6 Lite und das Lenovo Tab M10 Plus. Auch High-End-Tablets von Apple kommen infrage, wie das Apple iPad der 9. Generation oder ein iPad Air.

Tablet-Zubehör

Um das Nutzungserlebnis mit deinem neuen Tablet-PC weiter zu verbessern, gibt es verschiedenes Tablet-Zubehör. Mit einer externen Tastatur und Maus kannst du das Gerät problemlos wie einen Laptop nutzen. Stifte hingegen, wie beispielsweise der Apple Pencil für iPads oder der Tucano Active Stylus Pen für Android-Tablets ermöglichen es dir, handschriftliche Notizen und Zeichnungen anzufertigen.

Für eine sichere Transportation empfiehlt es sich außerdem eine Schutzhülle anzubringen. Nutzt du den Tablet-Computer grundsätzlich am selben Ort, im Büro oder an deinem Schreibtisch, kann auch eine Dockingstation sinnvoll sein. Bist du dagegen viel unterwegs oder suchst sogar nach einem Gaming-Tablet, solltest du über eine Powerbank nachdenken.

Tablets günstig bei Cyberport kaufen

Du bist auf der Suche nach einem neuen Tablet? Dann wirst du bei Cyberport fündig. Wir bieten von Preis-Leistungs-Siegern bis zu High-End-Geräten eine große Auswahl an Produkten an, darunter nennenswerte Marken wie Apple, Samsung, Microsoft und Lenovo.

Du bist dir noch nicht sicher, ob du lieber ein iPad oder Android-Tablet nehmen sollst? Unser Cyberport Team unterstützt dich gerne. Lasse uns über das Kontaktformular eine Nachricht zukommen oder besuche unsere Experten in den Cyberport Stores in deiner Nähe.

 

Tablets günstig bei Cyberport kaufen

Erlebe Spitzenleistung und technologische Raffinesse mit den Samsung-Tablets!

Entdecke die neuesten Xiaomi-Tablets bei Cyberport! Tauche ein in die Welt der leistungsstarken und vielseitigen Tablets von Xiaomi.

Entdecke die Vielfalt an Lenovo Tablets bei Cyberport!

Das neue iPad Air mit der ganzen Power des Apple M1 Chip und 12 MP Ultraweitwinkel-Frontkamera mit Folgemodus. Entdecken Sie alle Modelle und Farben bei Cyberport.