Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Tel.:

Fax.:

Storepreis

MwSt.

close
Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop und die Preise werden inkl.exkl. MwSt. angezeigt.
Zudem steht die "Angebot anfordern" Funktion nur im Geschäftskundenshop zur Verfügung. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter: +49 351 2295-60.
close

Beamer mit HDMI-Anschluss

Beamer waren zu Beginn für Präsentationen in Geschäfts-, Schul- und Universitätswelt gedacht. Über Kabel wurden Notebook und Beamer verbunden und der Bildschirminhalt für alle besser sichtbar an einer Wand projiziert. Die Möglichkeit digitale Inhalte von Notebooks und Computern einfach und besser darzustellen, kam auch im Privatbereich gut an. Anfangs wurde die Verbindung von Notebook und Beamer über VGA-Kabel hergestellt. Mit besserer Bildqualität und der Verbreitung von DVDs genügte der analoge VGA-Anschluss nicht mehr den Anforderungen und wurde durch den DVI-Standard ersetzt. Aktuell sind Blu-ray-Player das Maß der Dinge und mit diesen hat sich HDMI als Datenübertragungsstandard etabliert.

Für Ihren Filter wurde kein Artikel gefunden.
Bitte ändern Sie Ihre Einstellungen, um die Anzahl der Artikel zu erhöhen.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen es erneut.

73 Artikel zur Suche Beamer mit HDMI-Anschluss.

HDMI beherrscht Full HD

Ein Beamer mit HDMI-Anschluss ist somit in der Lage die Bildqualität einer Blu-ray (Full HD mit 1920 x 1080 Bildpunkten) verlustfrei darzustellen. Ein HDMI-Anschluss allein muss aber noch nicht bedeuten, dass der Beamer Full HD-Auflösung beherrscht. Hier gilt es, vorher die maximal mögliche Auflösung des Gerätes zu prüfen. Neben einem Blu-ray-Laufwerk lassen sich auch Notebook oder Computer an den Beamer anschließen. Wer über einen flotten Internetzugang verfügt, kann neben Inhalten vom PC auch Videos und Filme aus dem Internet streamen und vom Beamer darstellen lassen.

HDMI als Standard für Bild und Ton

Die Bildqualität auf Fernseher oder Beamer ist immer abhängig von dem verwendeten Medium. Im besten Fall unterstützt das Abspielgerät wie DVD- oder Blu-ray-Player die gleiche Auflösung wie der Fernseher. Es passiert jedoch oft, dass die hervorragende Bildqualität des neuen Flachbildschirms zunichte gemacht, indem ein falsches Signal, eine nicht optimale Übertragungsnorm oder ein falsches Kabel gewählt wird. Die aktuell beste Übertragung von Bild und Ton wird über den HDMI-Standard erreicht. Das High Definition Multimedia Interface ist die erste voll digitale Schnittstelle, die gemeinsam von den meisten Herstellern wie auch von der Filmindustrie unterstützt und entwickelt wurde. Mit HDMI muss nur noch ein Kabel für Bild und Ton verlegt werden. Damit entfällt lästiges Rätselraten, welcher Anschluss und welcher Stecker zusammengehören. Ein weiterer Vorteil ist die Abwärtskompatibilität zur ebenfalls digitalen DVI-Verbindung. DVI bieten im Gegensatz zu HDMI jedoch nur digitale Bildübertragung, für Audiosignale muss ein extra Kabel benutzt werden. Wer seinen HDMI-Beamer über DVI-Kabel betreiben möchte, sollte sicher sein, dass die DVI-Schnittstellen an Fernseher bzw. Player mit dem Kopierschutzprotokoll HDCP kompatibel ist, andernfalls bleibt der Bildschirm dunkel.