Philips Radiowecker mit DAB+-Tuner getestet

von Daniel Barantke

· 4 min Lesezeit

Philips Radiowecker mit DAB+-Tuner getestet

Wer möchte nicht morgens sanft geweckt werden, wenn es wieder heißt, die Arbeitsstelle aufsuchen zu müssen? Nichts wäre da schlimmer als ein schrillender Wecker, der einen aus dem Schlaf reißt. Das Gegenteil habe ich gesucht und wurde mit dem Philips AJB3552 fündig. Dabei war mir aber nicht nur die angenehme Weckfunktion wichtig, sondern auch eine große Uhranzeige sowie rauschfreier Radioempfang meiner Lieblingssender.

Man mag denken, dass ein einfacher Radiowecker nicht unbedingt einen ausführlichen Test benötigt, dennoch könnt ihr hier lesen, was es alles zu entdecken gibt und welche tollen Funktionen dieser Wecker bietet.

Rauschfreie Weckfunktion ohne Störung

PRO
    Automatische Displayhelligkeit
    Leicht einstellbarer Wecker
    Verschiedene Weckerquellen
    Rauschfreier Radioempfang
CONTRA
    Nur ein Wecker gleichzeitig einstellbar
Gesamtbewertung 4,5

DAB+ Digitalradio DAB+ - absolut rauschfrei

Der Empfang von digitalen Sendern über das DAB+-Netz ist bereits seit Längerem möglich. Dennoch ist diese Technik in den Haushalten bisher wenig verbreitet. Oft liegt es am Unwissen der Kunden, aber auch an den meist hohen Preisen der Geräte. Das Philips AJB3552 scheint mit über 70 Euro gegenüber herkömmlichen Radioweckern relativ teuer, der Kauf lohnt sich dennoch.

Digitales Radio bedeutet absolute Rauschfreiheit. Sofern man sich im Sendebereich befindet, werden alle angebotenen Sender in glasklarer und rauschfreier Qualität wiedergegeben. Der Klang eines Digitalradios ist somit deutlich besser und angenehmer, wichtige Senderinfos oder Songtitel können ebenfalls angezeigt werden.

In Dresden werden aktuell mehr als 20 Sender angeboten, die teils sogar in echter CD-Qualität gesendet werden. Welche Sender in deiner Stadt angeboten werden, erfährst du hier.

Natürlich beherrscht das Philips AJB3552 auch die üblichen UKW-Sender, falls dein Lieblingssender noch nicht als DAB+ angeboten wird. Der Wechsel zwischen den Empfangsquellen geschieht einfach per Auswahlknopf auf dem Radio.

Das Menü ist leicht verständlich und bedienbar, dabei habe ich alle Funktionen direkt gefunden und verstanden. Die Zeit synchronisiert sich vollautomatisch, selbst wenn das Radio ausgeschaltet ist, und der Klang des Radios ist für einen Radiowecker ausgezeichnet.

Der Bass lässt sich mit einem Druck auf den „Bass Boost“-Knopf noch verstärken, er klingt aber auch ohne sauber und angenehm laut. Die Lautstärke lässt sich leicht über einen Drehregler ändern.

Philips AJB3552
Philips AJB3552

Wecker Sanftes Wecken

Ein Wecker sollte zur angegebenen Zeit zuverlässig klingeln und natürlich tut dies der Philips AJB3552 Radiowecker. Neben einem voreingestellten Alarmton lassen sich als Wecker auch die DAB+- und die UKW-Radiosender einstellen. So kann man sich früh bequem vom Lieblingssender in bester Qualität wecken lassen.

Ein besonderes Highlight ist die anschwellende Lautstärke. Dabei wird der Ton des Radios allmählich von nahezu lautlos bis zur vollen Lautstärke erhöht. Die maximale Weck-Lautstärke lässt sich ebenfalls voreinstellen, so dass niemand aus dem Bett gejagt werden muss.

Ebenso ist die Weckdauer und die Wiederholung des Alarms einstellbar. Dass niemand aus Versehen am Wochenende geweckt wird, ist als gute Funktion integriert. Ob man nur in der Woche, nur am Wochenende oder doch an allen Tagen geweckt werden möchte, bleibt ebenfalls dank Einstellmöglichkeit jedem selbst überlassen.

Leider lässt sich immer nur ein Alarm einstellen. Auch wenn dieser sich sehr leicht ändern lässt, ohne dass man im Menü suchen muss, hätte ich mir hier wenigstens noch einen zweiten gewünscht. Alle anderen Funktionen überzeugen und sollten auch für hohe Ansprüche genügen.

Automatisch angepasste Helligkeit

Das Display ist schlicht, aber stilvoll gehalten. Während es im ausgeschalteten Zustand lediglich die Uhrzeit anzeigt und ein Symbol, ob der Wecker aktiv ist, werden beim angeschalteten Radio auch die Sender mit Senderinfos angezeigt.

Sehr gut finde ich hier die automatisch angepasste Helligkeit: So regelt das Radio je nach Lichteinfall selbstständig die Helligkeit am Tag sehr hoch, während nachts die Beleuchtung auf ein Minimum reduziert wird. Sollte die Voreinstellung hier immer noch nicht ausreichen, lässt sich die Displayhelligkeit auch über das Menü noch etwas anpassen. Hier sollte somit auch nachts niemand mehr geblendet werden.

Fazit

Mit dem Philips AJB3552 Radiowecker verschläfst du mit Sicherheit nicht, wirst angenehm von deinem Lieblingsradio geweckt und bei Bedarf am Wochenende nicht gestört. Die Beleuchtung ist immer richtig eingestellt und der Sound ist sehr gut. Mit 17 digitalen DAB+-Sendern und den üblichen bekannten UKW-Sendern ist die Vielfalt sehr hoch. Auch wenn keine zweite Weckzeit einstellbar ist, kann man diesen Radiowecker sehr empfehlen. Der Preis von 74,90 Euro ist für einen Radiowecker sicherlich nicht sehr günstig, der Kauf lohnt sich dank der vielen sinnvollen und angenehmen Funktionen und des rauschfreien Empfangs jedoch in jedem Fall.

Lautsprecher & Kopfhörer im Test

von Maria Klipphahn

Philips Smart Speaker mit Ambilight im Test: Das perfekte Match zum TV?

Laptops & PCs im Test

von André Nimtz

Zu günstig um gut zu sein? ASUS Vivobook E410 im Notebook-Test

Lautsprecher & Kopfhörer im Test

von Daniel Wiesendorf

Klingt gut – Kopfhörer von Harman Kardon im Test

Gadgets im Test

von Anne Fröhlich

Kalter Kaffee adé: Ember Mug 2 im Test

Gaming-Hardware im Test, Monitore & Bildschirme im Test

von André Nimtz

Mehr Schwung beim Zocken: Gaming-Monitor OMEN 27C im Test

Datenschutz-Einstellungen