Nexus 4 bei ebay aufgetaucht

von Marcus Beyer

· 1 min Lesezeit

Google-Smartphone zu Höchstpreisen erhältlich

Heute Morgen erst habe ich vom gestrigen Chaos-Verkaufstart der Nexus-Geräte berichtet. Innerhalb weniger Minuten waren alle verfügbaren Modelle des Nexus 4 ausverkauft. Wann Google für Nachschub sorgen kann, konnte der Suchmaschinen-Gigant aktuell nicht verraten. Vor Mitte Dezember dürfte es allerdings nicht mehr werden. Wer nicht solange warten möchte, der sollte doch einfach mal bei Aktionshaus ebay vorbeischauen. Dort habe ich einige Modelle entdeckt. Als ich aber auf den Preis geschaut habe wurde mir leicht schwindelig. Wer mit dem Gedanken spielt sich das Nexus 4 bei ebay zu kaufen, muss schon das große Porte­mon­naie auspacken.

Preishype bei eBay

Jaja, das gute alte Spiel von Angebot und Nachfrage. Viel Nachfrage und wenig Angebot zieht zwangsweise einen hohen Preis mit sich. Da macht auch das Nexus 4 von Google keine Ausnahme. Nachdem das Gerät gestern innerhalb weniger Minuten alle Geräte ausverkauft waren und viele interessierte User leer ausgegangen sind, scheinen nun einige die Gunst der Stunde zu nutzen und bieten ihr erstandenes Nexus-Smartphone bei ebay zum Kauf an. Für 299 Euro gekauft, bieten einige Verkäfuer das Nexus 4 für 499 Euro an. Das macht einen sagenhaften Gewinn von 60 Prozent.

Auch das Nexus 10 ist schon auf der Online-Auktions-Plattform gesichtet worden. Für 10-Zoll-Tablet-PC wird mit16-GB-Speicher muss man aktuell bis zu 451 Euro, das sind immerhin circa 50 Euro mehr als im Google Play Store. Ein Ende des Preishypes ist noch nicht in Sicht.

News & Trends

von Maria Klipphahn

Sicherheit neu gedacht – Top 5 Gründe für Bosch spexor

News & Trends

von Maria Klipphahn

Diese Technik-Deals erwarten euch zur Green Week

News & Trends

von Maria Klipphahn

Gewinnspiel „Wünsch dir was!“ erfüllt deinen Techniktraum

News & Trends

von Maria Klipphahn

Spatenstich in Siebenlehn: Cyberport erweitert Logistikzentrum

News & Trends

von Maria Klipphahn

Eufy Doorbell im Check: Was die CES-Neuheit so besonders macht

Datenschutz-Einstellungen