Lenovo Ideapad S10-2 im Cyberport-Shop vorbestellbar!

von matthias-schleif

· 2 min Lesezeit

Ausgeliefert wird ab KW25…
Nachdem Lenovo in letzter Zeit ihre Ideapad S10e Netbooks für 299 Euro nahezu „verramscht“ hat bringen sie nun das Folgemodell S10-2 in den Handel. Den allerersten Schwung dieser neuen Modelle wird wohl tatsächlich Cyberport erhalten, denn ab heute ist der 10,2-Zöller dort gelistet. Ab 369 Euro wird das Netbook mit Intel Atom N280 CPU und GMA 950 Grafikkern bzw. GSE945 Chipsatz erhältlich sein, was in der normalen Preisrange für Netbooks liegt. Infos zu dem Modell sind von Lenovo aber lediglich per Pressemitteilung veröffentlicht worden, denn technische Infos oder eine Produktwebseite finden sich nur auf ihrer amerikanischen Internetpräsenz. Aus der Pressemitteilung geht auch hervor, dass die bei vielen Leuten nicht gut angekommene Bildschirmauflösung von 1024 x 576 auf 1024 x 600 Pixel angehoben wurde und als zusätzliche Option ein Display mit 1280 x 720 Dispay erhältlich sein wird. Was sich sonst noch alles geändert hat und wie das Neue aussieht, findet ihr nach dem Break…
Lenovo hat sich für den Nachfolger des in Deutschland als S10e verkauften Ideapads leider von dem sehr stabilen Metallgehäuse verabschiedet und verpackt die 160GB HDD, die WLAN Karte, den Bluetooth-Adapter sowie die üblichen drei USB Anschlüsse und einen Cardreader in einem – zugegeben – ganz gut aussehenden Plastikgehäuse. Offensichtlich konnte man dadurch auch ein wenig Gewicht einsparen und insgesamt ist das Ideapad S10-2 auch schlanker geworden. Ein Zoll, also gerade mal 2,54 cm, ist das Netbook nur dick, wobei allerdings der Akku hinten hervorstehen wird. Optisch mag das nicht Jedem zusagen, aber eine leicht angewinkelte Schreibposition finden viele Nutzer angenehm. Einer internen Memo konnte ich noch entnehmen, dass die S10-2 Netbooks mit spiegelndem Display und einer glossy Oberfläche kommen und Akkus mit 6 Zellen mitbringen. Cyberport wird die Modelle erstmal in schwarz und weiß anbieten können, was aufgrund der gewöhnungsbedürftigen, weiteren Farben auch ok ist. Die Modelle mit höherer Auflösung sind aber erst nach dem Sommer lieferbar; die ersten Auslieferungen werden voraussichtlich in der ersten Juliwoche ausgeführt bzw. wenn alles gut läuft schon ab den 18. Juni.

Lenovo S10-2″

Der Akku soll, auch aufgrund einer speziellen Stromsparsoftware, etwa sechs Stunden halten, was aber noch mal überprüft wird, wenn das Modell dann da ist. Daneben gibt es die üblichen Vorzüge eines Lenovo Systems wie die „one click recovery“-Funktion oder das Quickstartsystem, welches ein Mini-Betriebssystem vor Windows schalten kann, um einige Standardaufgaben wie Mail, Mediaplayer und Websurfing zu ermöglichen. Hier noch mal ein erstes Hands-On Video. Wer mehr zu dem Modell wissen möchte, sollte sich die oben genannte Pressemitteilung durchlesen oder die Produktwebseiten von Cyberport ansehen (Links siehe ebenso oben).

Wer den Markt ein wenig verfolgt, mag mitbekommen haben, dass Lenovo auch ein 12-Zoll-Netbook auf Basis der NVidia Ion Plattform plant. Nichts Genaues weiß man nicht, aber es könnte darüber hinaus sein, dass Cyberport ebenfalls ab Anfang Juli die ersten Ideapad S12 für 469 Euro anbieten kann. Dass diese dann bereits die ION Plattform nutzen, steht allerdings noch nicht fest, sondern man sollte wohl erstmal davon ausgehen, dass in den ersten 12-Zöllern die „normale“ Netbook-Hardware verbaut wird, die sich etwa so liest: Intel Atom N270, 2GB RAM, 160GB HDD, WindowsXP, Bluetooth, WLAN b/g, 3x USB, Cardreader und 6-Zellen-Batterie. Wenn es soweit ist werden wir natürlich hier nochmals gesondert darauf hinweisen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gepostete Kommentare

tsetse 29.05.2009, 15:39 Uhr

na, das mit dem liefertermin hatten wir doch schon mal vor einem knappen halben jahr...also lieber vorsichtig sein! und, das s10 e hatte ein metallgehäuse? no sir, mal schnell ins lager bei cp stiefeln und einen haptiktest machen! feinster plastekörper! bitte beim nachfolgemodell auch mal die echten produktfotos mit dem 6-zeller einstellen; bis zur stunde zeigt cp, ziemlich irreführend, immer die schlanke 3zellige version. :(

Sven Kaulfuß 29.05.2009, 16:41 Uhr

@ tsetse: Wie schon damals beim Liefertermin, können wir natürlich erstmal nur das veröffentlichen was uns Lenovo zusichert, insofern müssen wir hoffen, dass hier seitens des Herstellers gelernt wurde und der Liefertermin eingehalten wird. Zu den Fotos, auch hier können wir natürlich noch keine anderen Bilder darstellen, da es diese noch nicht gibt. Aber keine Sorge, das neue Ideapad wird von uns wie gewohnt wieder getestet werden, natürlich mit Bildern und wahrscheinlich auch einem Filmbeitrag, also abwarten – alles wird gut :).

Tommy 09.06.2009, 21:47 Uhr

Ja ich freu mich drauf aber ist den auch die Version mit dem 1280 x 600 Display zu bekommen? Das ist nämlich das größte Argument für mich!

Sven Kaulfuß 10.06.2009, 08:28 Uhr

@ Tommy: Momentan leider noch nicht, Lenovo startet zunächst erstmal nur mit der Standard-Auflösung (1.024 x 600 Pixel), sobald die Version mit 1280 x 720 Pixel bestellbar ist, geben wir hier sicherlich wieder eine Info.

News & Trends

von Maria Klipphahn

Sicherheit neu gedacht – Top 5 Gründe für Bosch spexor

News & Trends

von Maria Klipphahn

Diese Technik-Deals erwarten euch zur Green Week

News & Trends

von Maria Klipphahn

Gewinnspiel „Wünsch dir was!“ erfüllt deinen Techniktraum

News & Trends

von Maria Klipphahn

Spatenstich in Siebenlehn: Cyberport erweitert Logistikzentrum

News & Trends

von Maria Klipphahn

Eufy Doorbell im Check: Was die CES-Neuheit so besonders macht

Datenschutz-Einstellungen