Hacker entwenden Vodafone-Kundendaten

von Anne Fröhlich

· 1 min Lesezeit

cb_eilmeldung_620x320-middle_Schmal

Die Stammdaten von mehr als 2 Millionen Kunden haben Hacker bei Vodafone entwendet. Laut Vodafone war dies nur durch „hohe kriminelle Energie und Insiderwissen“ möglich. Die Hacker drangen tief in die IT-Infrastruktur des Unternehmens ein und erbeuteten personenbezogene Daten wie Namen, Adressen und Kontoinformationen. Weitere sensible Informationen wie Kreditkarten-Daten, Passwörter, PIN-Nummern und Verbindungsdaten seien laut Vodafone aber nicht betroffen.

Verdächtiger identifiziert

Nachdem Vodafone den Hacker-Angriff entdeckte, hat das Unternehmen sofort Anzeige erstattet. Die Polizei hat mittlerweile einen Tatverdächtigen identifiziert und dessen Wohnung durchsucht. Vodafone selbst hat die Sicherheitslücke in der IT-Infrastruktur bereits geschlossen. Es ist nur Vodafone Deutschland betroffen.

Achtung vor Phishing-Attacken

Den Tätern wird es laut Vodafone kaum möglich sein, mit den gestohlenen Daten auf die Bankkonten der betroffenen Vodafone-Kunden zuzugreifen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass die entwendeten Daten für Phishing-Attacken genutzt werden. Bei E-Mails und Anrufen, die zur Herausgabe persönlicher Informationen auffordern, sollten Vodafone-Kunden also sehr vorsichtig sein. Außerdem wird den Betroffenen geraten, in nächster Zeit regelmäßig ihre Kontoauszüge zu überprüfen.

Ob ihr betroffen seid, könnt ihr auf der extra eingerichteten Informationsseite von Vodafone herausfinden.

mobilfunktarife

News & Trends

von Maria Klipphahn

Diese Technik-Deals erwarten euch zur Green Week

News & Trends

von Maria Klipphahn

Gewinnspiel „Wünsch dir was!“ erfüllt deinen Techniktraum

News & Trends

von Maria Klipphahn

Spatenstich in Siebenlehn: Cyberport erweitert Logistikzentrum

News & Trends

von Maria Klipphahn

Eufy Doorbell im Check: Was die CES-Neuheit so besonders macht

News & Trends

von Maria Klipphahn

Unterschätzte Schnäppchenjagt: Highlights aus dem Cyberport-Outlet

Datenschutz-Einstellungen