Lifestyle

#erstmalverstehen: Mattes oder glänzendes Display?



5
Zugeordnete Tags #erstmalverstehen | Display | HP

kw1703-1200x630-erstmalverstehen-hp-15

AMOLED oder IPS, 13,3 oder 17 Zoll, eine glänzende oder eine matte Oberfläche – bei Displays gibt es so viele Entscheidungen zu treffen. Das grundsätzliche Ziel ist jedoch immer dasselbe: Die Inhalte sollen möglichst gut erkenn- und ablesbar sein. Gerade die Entscheidung um matt oder glänzend ist dabei besonders wichtig.

Wo liegen aber die Vor- und Nachteile beider Display-Arten? Die Antwort lest ihr jetzt.

Mattes Display: Weniger Spiegelungen

Der Unterschied zwischen mattem und glänzendem Display ist klein, aber die Auswirkungen sind enorm. Die Oberfläche eines matten Bildschirms ist rau. Dadurch werden die auf das Display auftreffenden Lichtstrahlen in alle möglichen Richtungen reflektiert und gestreut. Spiegelungen und Glanz-Effekte bleiben damit aus.

Vorteil hierbei ist, dass sich ein Notebook mit einem matten Panel auch problemlos im Freien nutzen lässt – vorausgesetzt die Bildschirm-Helligkeit ist hoch genug. Bei einem glänzenden Bildschirm können die Spiegelungen von externen Leuchtquellen oder hellen Gegenständen die Sicht auf euren Newsfeed oder Lieblingsfilm stark einschränken.

Weiterhin sind auf einem matten Panel Fingerabdrücke sowie Staub weniger sichtbar, weswegen ihr es nicht so oft putzen müsst wie ein Hochglanz-Display.

Das Display das HP 15 ist aufgrund der rauen Oberfläche matt.
Wer im Freien arbeiten möchte, sollte zu einem matten Bildschirm greifen.
Das Display das HP 15 ist aufgrund der rauen Oberfläche matt.

Glänzendes Display: Mehr Brillanz

Bei einem glänzenden Display ist die Oberfläche also glatt und wirft das Licht damit gesammelt in eine Richtung zurück, wodurch Spiegelungen entstehen.

Durch die fehlende Beschichtung, die oft bei matten Displays eingesetzt wird, um das Licht zu streuen, erscheinen Farben und Kontraste eines glänzenden Bildschirms jedoch kräftiger. Auch die Schärfe wirkt knackiger.

Dementsprechend eignen sich Hochglanz-Panels sehr gut für die Präsentation von Fotos oder Videos. Hier gilt wieder die Prämisse, dass sich keine starken Lichtquellen oder hellen und deswegen gut reflektierenden Gegenstände in der Nähe befinden sollten.

Zu guter letzt wurde ein spiegelndes Panel eine Zeit lang auch einfach als schicker angesehen. Das ist natürlich Geschmackssache, aber Hersteller hätten nicht auf diesen Trend reagiert, wenn er nicht tatsächlich existieren würde.

Glänzende Displays bieten ein brillanteres Bild. (Bild: Daniel Rückriem)
Spiegelungen können die Sicht stark einschränken. (Bild: Daniel Rückriem)
Glänzende Displays bieten ein brillanteres Bild. (Bild: Daniel Rückriem)

Matt oder glänzend - Beides!

Ein absolutes Urteil, eine matte Display-Oberfläche sei einer glänzenden in jedem Fall vorzuziehen, lässt sich hier aber nicht fällen. Beide Display-Arten haben ihre Daseins-Berechtigungen!

Für diejenigen, die gerne im Freien arbeiten und nicht so oft ihr Display polieren wollen, eignet sich ein matter Bildschirm. Glänzende Panels empfehle ich eher jenen, die ihr Notebook nicht mit nach draußen nehmen möchten und die auf eine besonders brillante Darstellung bei Farbe, Kontrast und Schärfe Wert legen.

Das Rätsel um „matt oder glänzend“ ist gelöst und ich hoffe, ich konnte euch bei eurer nächsten Kaufentscheidung mit diesem Beitrag helfen. Mehr zu unserer #erstmalverstehen-Kampagne findet ihr im Cyberport-Webshop.

kw1645_erstmalverstehen-abschlussbanner-2

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 85 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

5 Kommentare

  1. John schrieb am
    Bewertung:

    es wurde aber nicht hier vermerkt das ein mattes Display besser für die Augen ist, glänzende (Glare) Displays strengen die Augen an, Folge ist brennen u.s.w.

    • Johanna Leierseder schrieb am
      Bewertung:

      Hallo John, das stimmt, vielen Dank für die Ergänzung! Beste Grüße, Johanna

  2. Frank schrieb am
    Bewertung:

    Der Support von Lenovo hat mich heute morgen darauf hingewiesen, dass ein Display nur dann eine Touch-Funktion anbieten kann, wenn es glänzend ist. Ich beziehe mich dabei auf das T590. Nun befinde ich mich in einer Zwickmühle: ‚Touch und glänzend‘ oder keine Experimente und ich bei meiner bewährten Variante ‚kein Touch und matt‘. Daran hakt meine Kaufentscheidung noch.

    Feedback: Danke an Sarah. Den Text empfinde ich als informativ und symphatisch. Selten, dass ich Texte dieser Art wirklich von Anfang bis Ende lese. Denn in der Regel verlieren sie den roten Faden und schwafeln herum.

    Gedankenanregung: Matt oder glänzend. Das ist eine verflixte Angelegenheit. Ich würde mir ergänzend zu dem Text (siehe auch Absatz 1) einige Bilder wünschen, die verschiedene Szenarien simulieren: Drinnen mit Deckenlicht; Draußen mit Sonne von links usw …

    Gruß

    Frank

  3. Frank schrieb am
    Bewertung:

    Was bitte ist der Unterschied zwischen einem entspiegelten und einem glänzenden Display?

  4. Razor schrieb am
    Bewertung:

    Ich arbeite jetzt seit fast 10 Jahren mit einem 17.3 Zoll Laptop von Packard Bell mit glänzendem Bildschirm. Mir persönlich gefällt mir der glänzende Bildschirm besser weil er die Farben und den Schwarzanteil einfach besser anzeigt…Jetzt suche ich nach einen neuen Laptop und wieder mit glänzendem Bildschirm…ich hoffe ich finde ihn…

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

#erstmalverstehen: Welche Grafikkarte passt zu mir?

Lifestyle

25.02.2020

 | Jenny Gringel

Grafikkarten – nicht nur für Gamer sind sie essenziell. Wenn dein Display einmal gestockt hat und Grafikarbeiten zu einer nervigen Tortur werden, dann kannst du dir ziemlich sicher sein, dass die Grafikkarte schuld ist. Auch, wenn sich... mehr +

#erstmalverstehen: Ein-Finger-Tipper oder Gamer? Welche Tastatur passt zu mir?

Lifestyle

29.01.2020

 | Mario Petzold

Meine treue Multimedia-Tastatur mit dem fast schon historischen PS/2-Anschluss musste getauscht werden. Schön war sie noch nie und wirklich sauber bekam ich sie schon länger nicht mehr. Aber im Grunde funktionierte sie tadellos. Das Verklemmen... mehr +