Bissige Apple-Satire

von matthias-schleif

· 1 min Lesezeit

Neue Southpark-Folge widmet sich dem iPad
Seit wenigen Tagen ist die erste Folge der neuen Southpark-Staffel online, die man sich wie gewohnt kostenlos und in voller Länge auf Southpark.de ansehen kann. Diesmal nehmen sie das iPad und den Hype darum ordentlich aufs Korn und widmen sich daneben auch der weiteren Kritik an Apple als Datenkrake mit Suchtpotential. Nur weil Kyle, der kleine Judenjunge aus der Serie, beim Update von iTunes den neuen Nutzervertrag ungelesen bestätigt hat, darf er nun von Apple mitgenommen und in einer neuartigen Maschine verbaut werden. Als nützliches Einzelteil wird er dabei gezwungenermassen selbst zum iPhone und muss Daten und Nachrichten durch seinen Körper leiten, immer mit dem Hinweis, er habe ja sein Einverständnis erteilt.
Wie üblich bei Southpark findet das weit unterhalb der Gǘrtellinie statt und kann vor der ersten Ausstrahlung in Deutschland auch nur in der englischen Fassung geschaut werden. Aber es gehört schon zu den besonderen Momenten dieser Serie, wie Steve Jobs vor der „where everybody is right now“-Weltkarte steht oder der „Counsel of Geniuses“ (Apple-Shop Mitarbeiter ;-) am Ende doch noch eine Lösung für Kyle und seine verzweifelten Eltern findet.
Auch wegen der vielen weiteren Spitzen in Richtung Cuppertino sollte man sich, sofern des englischen mächtig und ein gewisses Interesse für Technik- und Computerthemen vorhanden, diese Folge nicht entgehen lassen.

image

Click here lo laugh

Ratgeber

von Maria Klipphahn

Stilvoll Wohnen mit Beleuchtung von Philips Hue

SumUp-Advertorial

Ratgeber

von Melanie Burk

Zahlungen einfach verwalten – mit den Business-Tools von SumUp

Ratgeber

von Franziska Mölle

Außenbeleuchtung von Philips Hue: aus Garten wird Oase

Ratgeber

von Maria Klipphahn

Datensicherung leicht gemacht: Mit Synology C2 Backup

Ratgeber

von Maria Klipphahn

The Freestyle – der Fernseher der Zukunft?

Datenschutz-Einstellungen