25-06-2017
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

VivaDesigner Server 9 NGO - Win Lizenz

Unsere Artikelnummer:8498-00C

Versandpreis
16.999,00
Inkl. MwSt.
Sofort verfügbar ?
  • Betriebssystem: Windows
  • Lizenztyp: Vollversion, Server Lizenz, Details im Datenblatt
  • Medium: Download-Link, Versand per E-Mail
Zubehörwelt
Beschreibung
Cyberport empfiehlt

VivaDesigner Server

Was ist der VivaDesigner Server?

Der „VivaDesigner Server“ (VDS) ist eine Servertechnologie, mit deren Hilfe das Satz- und Layoutprogramm VivaDesigner in einem Browser verwendet werden kann, wobei weder JAVA noch Flash oder irgendein Plug-in benötigt werden. Voraussetzung ist lediglich ein HTML5 kompatibler Browser. Da für die Kommunikation mit dem „VivaDesigner Server“ lediglich Standardports (Port 80 oder Port 443 bei SSL) verwendet werden, kann die Software in nahezu allen Fällen von jedem Rechner, also auch von Unternehmensrechnern mit entsprechenden Restriktionen, verwendet werden.

Mit dem „VivaDesigner Server“ können Anbieter von Internetshops, CMS-, PIM-, CRM-, ERP-Systemen oder Asset-Management-Software ihren Kunden maßgeschneiderte Lösungen bieten, die gestalterisch und typografisch weit über den bisher bekannten Funktionsumfang von HTML-, Flash- und JAVA-Anwendungen hinausgehen. Durch die Kombination von Desktop und/oder Web lassen sich völlig neue Abläufe in der Kommunikation mit Kunden erstellen.

Für wen eignet sich die Technologie?

Agenturen, Druckereien und Mediendienstleister können völlig neue und erheblich schlanke Prozesse in der Gestaltung, Bearbeitung und Abstimmung von Dokumenten und der Kommunikation mit dem Kunden entwickeln.

Endanwender und Unternehmen können weltweit Dokumente mit komplexen Gestaltungen in jeder Funktionalität, jeder typografischen Qualität und jeder Sprache auf einfache Weise editieren, gemeinsam bearbeiten und austauschen.

Lösungsanbieter und Softwareentwickler können Programme oder Internetseiten zur Verfügung stellen, mit deren Hilfe Anwender neue Dokumente erstellen, oder bestehende bearbeiten können. Damit können Softwareentwickler ihr Produktportfolio komplettieren.

Internetprovider und IT-Abteilungen können öffentliche oder private Cloud-Dienste rund um das Thema Publishing, grafische Gestaltung und Bearbeitung anbieten.

Welche Vorteile bietet die Technologie?

  • Jedes Betriebssystem

  • Mit der „VivaDesigner Web-Edition“ ist es völlig egal, ob man mit einem Mac, Windows oder Linux-Rechner arbeitet. Man erhält auf allen Betriebssystemen immer das gleiche Ergebnis.

  • Jeder Browser

  • Viele „Web-To-Print“-Anwendungen sehen je nach Browser unterschiedlich aus. Mit fatalen Folgen für die Darstellung von Schriften und Textumbrüchen. Mit der „VivaDesigner Web-Edition“ erhält man IMMER das gleiche Ergebnis und IMMER die gleiche Qualität, ganz gleich, welchen Browser man einsetzt!

  • Keine Installationen

  • Um den VivaDesigner im Web zu benutzen, benötigt man nur einen aktuellen Browser. Man muss NICHTS installieren, weder Plug-ins noch „Java“ oder „Flash“. Man benötigt nur den nackten Browser.

  • Keine Updates oder Viren

  • Da man nichts installieren muss, also auch kein „Flash“ oder „Java“, wird man auch niemals ein Virenproblem bekommen. Man muss für neue Versionen auch keine Software aktualisieren.

  • Keine Schriftenprobleme

  • Wenn man den VivaDesigner im Web verwendet, gibt es keine Schriftenprobleme mehr. Vorbei die Zeiten, in denen man die Hausschrift auf jedem Rechner installieren musste und man mit Software arbeiten mussten, die einen beschränkten Schriftenumfang zuließ. In vielen Fällen lassen sich alle benötigten Schriften vollständig in die Dokumente einbinden, sodass eine Installation oft nicht nötig ist.

  • Keine Sprachprobleme

  • Mit der VIVA-Technologie editiert man Texte in allen Sprachen der Welt, inkl. allen asiatischen und orientalischen Sprachen. Darüber hinaus besitzen alle VIVA-Programme eine multilinguale Benutzerführung in vielen Sprachen, die auf Knopfdruck gewechselt werden kann.

  • Unterstützung von Mobile Publishing

  • Die VivaDesigner Web-Edition kann man rudimentär sogar auf mobilen Endgeräten wie Tabletts oder Smartphones benutzen. Diese Funktionalität wird VIVA in Zukunft noch ausbauen.

  • Keine Redundanzen

  • Viele Anwender von „Web-to-Print“- Lösungen müssen Ihre Dokumente doppelt aufbauen: Einmal im Layoutprogramm und einmal im einen speziellen Template-Editior. Mit der VIVA-Technologie ist das nicht mehr nötig.

  • Offener Standard

  • Mit dem VivaDesigner muss man nicht alle Designs nachbauen. Man kann fertige Dokumente aus Fremdprogrammen wie „Adobe® InDesign®“ importieren und diese auf Wunsch auch wieder in dieses Format exportieren. Durch das offene XML-Format ist die VIVA-Technologie für jedermann zugänglich. VIVA-Dokumente können in jeder Drittanwendung erzeugt, gespeichert, verwaltet und editiert werden.

  • Eine Lösung für Profis und Laien

  • Mit dem Zusatzmodul „Distributed Publishing“ kann man als Ersteller von Dokumenten optional die Zugriffsrechte für einzelne Bereiche von Dokumenten definieren. Man kann genau vorschreiben, welche Gestaltungs- und Bearbeitungsrechte die Kollegen oder Kunden in einem VIVA-Dokument haben. Somit stehen dem Anwender mit nur einer Software wahlweise Funktionen eines Layoutprogramms, einer Textverarbeitung oder einer Fotobuch-Anwendung zur Verfügung.

  • Dokumente schützen

  • Als Grafiker oder Drucker kann man die Dokumente und sogar einzelne Ebenen mit einem persönlichen Passwort vor dem Zugriff Dritter schützen. So kann der Anwender nur die vom Ersteller gewünschten Änderungen vornehmen. Ohne das persönliche Passwort kann niemand das Dokument weiter bearbeiten oder drucken.

  • Arbeiten in der Cloud

  • Mit dem VivaDesigner bestimmt man, ob ein Anwender die Dokumente lokal oder nur aus einem Netzwerk bzw. dem Internet ziehen kann. Zusätzlich lassen sich Dokumente vollautomatisch an einen Dritten zurückübertragen oder im Netzwerk bzw. Internet speichern.

  • Keine Schulungen

  • Durch die Kompatibilität zu vergleichbaren Layoutprogrammen werden sich Profis ohne große Schulung schnell zurechtfinden. Wenn man die Funktionalität des Programms mit Zugriffsrechten beschränkt, müssen auch Laien keine Software mehr lernen. Dann reichen selbst bei aufwendigen Gestaltungen Grundkenntnisse einer Textverarbeitung völlig aus.

  • Optionales Redaktionssystem

  • Wenn die Möglichkeiten der Zugriffsrechte nicht reichen und mehrere Anwender gleichzeitig an einem Dokument arbeiten sollen, kann man den VivaDesigner um Aufgabenfunktionen im Sinne eines Redaktionssystems erweitern.

  • Optionales Database Publishing

  • Wenn die Möglichkeiten der manuellen Erstellung nicht reichen, kann man den VivaDesigner zu einer „Database-Publishing“ Anwendung erweitern und automatisch oder halb-automatisch Kataloge oder Preislisten auf Basis einer Datenbank erstellen.

  • Optionaler Publishing-Server

  • Wenn die Möglichkeiten des „Database-Publishing“ auch nicht ausreichen, kann man den VivaDesigner in einer Servervariante verwenden, um vollautomatisch aus SAP, einer Datenbank oder einer Webseite Kataloge, Verpackungen, Plakate oder Preislisten auf Knopfdruck zu erstellen.

  • Leichte Integration

  • VIVA ist ein hervorragendes Werkzeug für Softwareentwickler, die ihre Anwendung um Publishing-Funktionen erweitern möchten.

Lizenzmodell

Das Lizenzmodell des „VivaDesigner-Servers“ bezieht sich auf eine maximale Anzahl von Benutzen (Instanzen), welche gleichzeitig auf den Server zugreifen dürfen (sogenanntes „Concurrent User Model“). Der Server registriert die Anzahl der aktuell vergebenen Instanzen und gewährt jedem berechtigten Benutzer das Recht für die Anwendung. Sind alle Instanzen vergeben, muss ein zusätzlicher, konkurrierender Benutzer warten, bis ein anderer Benutzer seine Instanz beendet und somit wieder eine Instanz zur Verfügung steht. Da sich das Nutzungsverhalten, d.h. die Anzahl der benötigten Instanzen für einen VivaDesigner, nicht immer exakt vorherbestimmen lässt, bietet VIVA das sogenannte „Plus-Paket“ an. Details entnehmen Sie bitte dem Abschnitt „Plus-Paket“ der Preisliste.

Preismodell

Der “VivaDesigner Server” ist eine komplett offene und transparente Standardsoftware-Lösung die entsprechend Ihren Anforderungen individuell konfiguriert oder erweitert werden kann. Im Unterschied zu anderen Anbietern und Produkten können Sie den „VivaDesigner Server“ mieten oder auch kaufen. Unabhängig davon, ob Sie die Software mieten oder kaufen, können Sie selbst entscheiden, wie/wo Sie den „VivaDesigner Server“ betreiben möchten. Sie können den „VivaDesigner Server“ auf Ihren Rechnern, in Ihrem Rechenzentrum oder in unserem Rechenzentrum hosten.

Dadurch sind folgende Kombinationen möglich:

  • KAUFEN und auf eigenen Rechnern oder in einem beliebigen Rechenzentrum hosten.

  • KAUFEN und im VIVA-Rechenzentrum hosten.

  • MIETEN und auf eigenen Rechnern oder in einem beliebigen Rechenzentrum hosten.

  • MIETEN und im VIVA-Rechenzentrum hosten.

Wenn die Software auf Ihren Rechnern betrieben werden soll, erfolgt die Installation einmalig per Fernwartung durch unsere Techniker. Wie bei allen Viva-Servern, ist der Abschluss eines Service- und Supportvertrages obligatorisch. Die Höhe der Service- und Supportgebühr beträgt jährlich 16% des Kaufpreises.

Datenblatt
Artikelnummer 8498-00C
Herstellernummer BF-21PR-XW Drucken
Hersteller

VIVA Vertrieb Gmb

Sprache

Deutsch, Multilingual

Systemanforderung

Aktuelle Systemanforderungen finden Sie unter:

http://software.viva.de/de/produkte/web-publishing/vivadesigner-web

SERVERANFORDERUNGEN UND KONFIGURATION

Ein VivaDesigner Server (VDS) besteht aus einer Anzahl von VivaDesigner Web-Edition (WE) Instanzen die über einen VivaDesigner Dispatcher (VDD) angesteuert werden. Beide Produkte sind ausschließlich für Windows verfügbar und können auf dem gleichen Rechner betrieben werden. Wenn mehrere Rech- ner zum Betrieb der VivaDesigner Web-Edition (WE) Instanzen benötigt werden kann der VivaDesigner Dispatcher (VDD) optional auch auf einem eigenen Rechner betrieben werden.

Wenn verschiedene Versionen der VivaDesigner Web-Edition (WE) eingesetzt werden sollen, können diese zu einem Cluster gruppiert werden. Diese Vorgehensweise ist beispielsweise sinnvoll, wenn man bestimmte Versionen des VivaDesigner Web-Edition gezielt ansprechen möchte. Durch diese Technik wäre es beispielweise möglich, bestimmte Kundengruppen einen Zugriff auf einen Cluster mit der »Basic-Edition«, andern Kundengruppen einen Zugriff auf einen Cluster mit der »Advanced-Edition« zu ermöglichen.

Organisation der Instanzen

Für die Organisation der Instanzen gibt es zwei Möglichkeiten: Sie können einen Rechner mit EINER VivaDesigner Web-Edition aufsetzen (empfohlen), die entsprechend der Anzahl der Instanzen mehrfach gestartet wird (Datacenter Variante). Alternativ können Sie für JEDE Instanz einen eigenen physikali- schen oder virtuellen Rechner aufbauen (Virtualisierungsvariante).

1. Datacenter Variante

Wenn Sie einen Rechner aufsetzen möchten, benötigen Sie einen »Windows Server Datacenter-Edition 2008 R2« oder neuer, mit »Licensing mode: Per User« und »License type: RDS CALs «, wobei die CALs für EINEN »User« ausreicht. Ferner benötigen Sie ein gültiges SSL-Zertifikat. Um die Instanzen zu unter- scheiden, wird in dieser Variante für jede Instanz ein Benutzer angelegt. Der Vorteil dieser Lösung liegt in der einfachen Konfiguration und der Erreichbarkeit über EINE externe IP-Adresse.

2. Virtualisierungsvariante

Wenn Sie für die einzelnen Instanzen eine Virtualisierungssoftware verwenden, empfohlen wir eine Master-Installation für eine Instanz der VivaDesigner Web-Edition vorzunehmen. Der Vorteil dieser Lösung liegt ggf. in den niedrigeren Lizenzkosten für das Betriebssystem, da man lediglich ein Stan- dard Windows-System benötigt. Allerdings wird für jede Instanz der VivaDesigner Web-Edition (WE) eine eigene externe IP-Adresse benötigt.

Hardwareanforderungen

Um die Hardwareanforderungen für die Instanzen zu ermitteln, kann man davon ausgehen, dass eine Instanz, je nach Komplexität der Bearbeitung im Durchschnitt 0,5-1,0 Prozessorkerne sowie 0,5-1,5 GB Arbeitsspeicher benötigt. Unter Umständen ist noch zu berücksichtigen, dass rechenintensive Arbeiten wie Rechtschreibkorrektur oder Grammatikprüfung vom VivaDesigner in einem separaten Task ausge- führt werden, der ggf. Leistung von einem weiteren Kern anfordern kann, sofern dieser vorhanden ist.

Erreichbarkeit

Alle VivaDesigner Web-Edition (WE) Instanzen müssen über den Browser des Anwenders (Client) erreichbar sein. Gleichfalls müssen sich der VivaDesigner Dispatcher (VDD) und die Instanzen der Viva- Designer Web-Edition (WE) gegenseitig erreichen können. Der VivaDesigner Dispatcher (VDD) ist sowohl über HTTP (Standard-Port 80) als auch über HTTPS (Standard-Port 443) erreichbar. Die Ports sind ggf. konfigurierbar. In Unternehmensanwendungen, insbesondere solchen mit Proxy-Servern, wird häufig das HTTPS-Protokoll sinnvoll sein.

Wenn Sie die Virtualisierungsvariante wählen, sind die VivaDesigner Web-Versionen (WE) in der Regel nur über eine Firewall erreichbar und haben daher nur interne IP-Adressen. Um die Erreichbarkeit der VivaDesigner Web-Edition (WE) Instanzen zu gewährleisten kann wahlweise die Firewall oder der Viva- Designer Dispatcher (VDD) konfiguriert werden, um die externe IP-Adresse mit entsprechenden Ports auf die internen Adressen abzubilden.

Erstellen einer Master-Instanz (Virtualisierungsvariante)

Zur Erstellung einer VivaDesigner Web-Edition (WE) Instanz müssen Sie folgende Schritte durchführen:

1. Installation des Windows-Betriebssystems

Beachten Sie hierzu die Systemanforderungen des VivaDesigners, insbesondere im Hinblick auf die unterstützten Betriebssysteme, Bit-Unterstützung, Service-Packs und Speicheranforderungen.

2. Installieren Sie den gewünschten VivaDesigner und lizenzieren Sie den VivaDesigner mithilfe des Lizenzschlüssels. Bitte beachten Sie, dass der VivaDesigner nur mithilfe des passenden Lizenzschlüs- sels im Browser genutzt werden kann. Eine Web-Edition kann man daran erkennen, dass das Pro- gramm nicht beendet werden kann.

3. Konfigurieren Sie den VivaDesigner im Menü Bearbeiten -> Vorgaben die Option »Programm« und klicken Sie auf den Reiter »Web-Edition«. Standardmäßig sind bereits alle Optionen korrekt vorein- gestellt (z.B. die url »localhost/status«). Die Bedeutung der einzelnen Optionen können Sie in einem separaten Abschnitt nachlesen.

4. Installieren Sie JAVA, welches auf Windows-Rechners standardmäßig in der Regel nicht installiert ist.

5. Installieren Sie den Viva-Adapter, der die Kommunikation zwischen dem VivaDesigner und dem Dis- patcher organisiert. Dabei handelt es sich um einen Windows-Dienst, der individuell konfiguriert wird.

Browserwahl

Zur Nutzung der VivaDesigners im Web benötigt man lediglich einen aktuellen Internetbrowser. Dazu zählen die aktuellen Versionen von Google Chrome, Firefox, Safari und Internet Explorer. Für ältere Ver- sionen des Microsoft Internet Explorers (IE 6, 7, 8 oder 9) wird das kostenlose PlugIn »Google Chrome Frame« benötigt. Dieses PlugIn erweitert den Microsoft Internet Explorer 6-9 um entsprechende Funkti- onen, die die meisten anderen Browser bereits seit Jahren besitzen.

ANSTEUERUNG EINES VIVADESIGNER SERVERS

Ein VivaDesigner Server (VDS) besteht aus einer Anzahl von VivaDesigner Web Edition (WE) Instanzen die über einen Viva Designer Dispatcher (VDD) angesteuert werden. Der VDD verwaltet die Verfügbar- keit der WE Instanzen. Kunden binden den VivaDesigner Server über einen iframe in ihre Webapplika- tion (Shop, etc.) ein. Die Parameter "src" des iframes besteht aus der Basis-URL des VDD, einem Zugangsschlüssel und optional einer Dokument-URL:

<http://my.viva.web.cluster.com/index.html/?key=43D029760BCACFC48BB40737757F8D6B&url=webdrive

%3A%2F%2Fvivadocs%2Fauth%2FLU1buFELgLPRdSPczVvG%2FGroup%2Fsimple%20test.nwpd>

Folgendes alternatives Szenario lässt sich mit der VivaDesigner Web Edition (WE) darstellen:

Für den Fall, dass auf dem VivaDesigner Server (VDS) selbst Viva-Dokumente lokal hinterlegt werden, kann man diese über den Parameter "url" der iframe-URL adressieren. Der lokale Pfad zu den Dokumen- ten muss bekannt sein. Außerdem muss sichergestellt sein, dass die Dokumente unter dem Benutzerna- men des Serverprozesses auch erreichbar sind. Standardmäßig richtet VIVA einen Benutzer "viva" auf dem VivaDesigner Server (VDS) ein. Als "url" wird dann lediglich der lokale Pfad "URL-codiert" angege- ben. Zum Öffnen des VIVA-Dokuments "Rundschreiben 01.desd" im Ordner "C:\Programme (x86)\Viva- Designer\Beispiele\" müsste die URL folgendermaßen aussehen:

<http://mein.viva.web.cluster.de/index.html?key=43D029760BCACFC48BB40737757F8D6B&url=C%3A

%5CProgramme+%28x86%29%5CVivaDesigner%5CBeispiele%5CRundschreiben+01.desd>

Weitere Informationen erhalten Sie von unserem Vertrieb

Lizenztyp

Vollversion

Lizenz

Kauflizenz

NGO Bezug

Editionen für NGO

Diese Editionen richten sich ausschließlich an Nichtregierungsorganisation (NGO = Nongovernmental Organization) bzw. an gemeinnützige Organisation (NPO = Non-Profit-Organisation), die keine wirtschaftlichen Gewinnziele, sondern ausschließlich gemeinnützige soziale, kulturelle oder wissenschaftliche Ziele verfolgen. Die Lizenz sollte im Namen der Organisation bestellt werden und ein Nachweis ist erforderlich. Vereine und Organisationen müssen einen Nachweis der Gemeinnützigkeit einreichen. Dieser kann aus der Kopie einer Mitteilung des Finanzamtes oder einer Bescheinigung anderer Behörden bestehen. Hinweis: Politische Parteien sind keine NGO. Politische Parteien können die preisreduzierte Editionen für Behörden (GOV) in Anspruch nehmen.

Nachweispflicht erforderlich!

Personal - nur für Privatanwender, keine kommerzielle Nutzung erlaubt.

Verkauf an Wiederverkäufer für Schulen dennoch möglich.

Anzahl der Lizenzen

maximal 25 Arbeitsplätze, davon maximal 3 für Ausbilder/Lehrer.

Medium

Download-Link, Versand per E-Mail

Angaben zu Ihrer Bestellung

Name der Einrichtung, Ansprechpartner sowie E-Mail Adresse muss angegeben werden, damit der Versand per E-Mail erfolgen kann.

Bitte beachten Sie: Nähere Informationen zu den unterschiedlichen Garantierarten finden Sie unter diesem Link. Die angegebene Herstellergarantie gilt mindestens deutschlandweit. Die Kontaktdaten für den entsprechenden Garantieanspruch entnehmen Sie bitte unserer Herstellerübersicht. Gesetzliche Gewährleistungsrechte werden durch eine zusätzliche Herstellergarantie nicht eingeschränkt.
Ähnliche Produkte
    © Cyberport GmbH 1999 – 2017
    Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
    .