11-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Subwoofer

:

Noch 19 Produkte in Ihrer Filterung

  •   - €  

    Preis

  • Farbe:
  •   -  

    Nennleistung

1 - 10 von 19 Produkten

Subwoofer sorgen für realistische Klangbalance und Kinofeeling

Subwoofer sind immer dann eine sinnvolle Investition, wenn voller Klang gefragt ist. Spezialisiert auf die Wiedergabe tieffrequentierter Schallwellen, sorgen sie für angenehme Tiefen und einen satten Bass. Unverzichtbar im Kino sowie auf Großveranstaltungen, ist der Einsatz der Subwoofer auch in privaten Haushalten immer mehr gefragt. Gerade dann, wenn auch in den eigenen vier Wänden nicht auf ein Kinoerlebnis verzichtet werden soll, führt an einem Subwoofer oft kein Weg vorbei. Schließlich vermag ein Subwoofer die Soundqualität des heimischen HiFi-Systems positiv zu beeinflussen. Beliebt sind Subwoofer allerdings auch im eigenen Auto, wo sie ganz im Zeichen des mobilen Vergnügens installiert werden und die Wunschmusik abspielen.

Als Heimkino-Equipment unverzichtbar

Ein Subwoofer bildet bei einem üblichen Frequenzgang von 5 bis 200 Hz und Gesamtleistungen von bis zu 1.000 Watt das musikalische Fundament jeder hochwertigen Heimkino-Anlage. Die großzügig ausfallenden Schwingsysteme sorgen für eine präzise mechanische Leistung. Nachhaltig werden in sämtlichen Filmhandlungen wie auch Musikstücken die Emotionen dank der soliden tiefen Töne der Subwoofer glaubwürdig in das eigene Wohnzimmer transportiert. Auf diese Weise werden die Gefühle angesprochen und Energie freigesetzt. Bestimmte Subwoofer sind aufgrund ihrer innovativen Technologie in der Lage, sich ganz genau auf die Raumakustik und via Bluetooth selbsttätig den individuellen Hörgewohnheiten ihrer Besitzer anzupassen. Die klanggewaltigen Bluetooth Lautsprecher können Sie je nach Belieben auch an die Wand montieren und in Abhängigkeit des Modells mit Fernbedienung steuern. Der Anschluss der Bassröhre an einen für das Heimkino ausgelegten AC-Receiver gestaltet sich dabei denkbar einfach.

Wieso Subwoofer für einen unverkennbaren Sound unverzichtbar sind

Ein herkömmlicher Lautsprecher ist nicht in der Lage, Frequenzen unter 100 Hz mit ausreichendem Schalldruck wiederzugeben. Sogar ein hochwertiger Standlautsprecher, der laut Datenblatt auf ein Frequenzspektrum von bis zu 20 Hz hinunterreicht, kann dies nicht leisten und scheitert am notwendigen Schalldruck. Lediglich ein Subwoofer vermag für einen spürbaren Tiefbass zu sorgen. In Ergänzung zu einem gewöhnlichen System an Lautsprechern gibt er zuverlässig die ganz tiefen Töne wieder. Das Volumen der Subwoofer braucht dabei nicht allzu groß auszufallen. Gute Werte liefern bereits Subwoofer mit einer Leistung von mindestens 250 Watt und einer unteren Grenzfrequenz (-3 db) von etwa 25 Hz. Vorteile bei der Anregung der Raummoden bringen Subwoofer mit mehreren Membranen mit sich. Dabei wird das Dröhnen reduziert, wodurch der Bass oftmals als präziser empfunden wird. Für Ihren Heim-Computer gibt es ebenfalls geeignete PC Lautsprecher.

Aktive oder passive Subwoofer - worin liegt der Unterschied?

Generell wird zwischen zwei Arten von Subwoofer unterschieden, den aktiven und den passiven. Neben dem Verstärker begründet sich die Unterscheidung in einer entweder externen (passiv) oder integrierten (aktiv) Frequenzweiche. Eine Frequenzweiche filtert für den Subwoofer aus dem gesamten Klangvolumen die tieferen, niederfrequenten Schwingungen. Bei einem aktiven Subwoofer lässt sich die gewünschte Übergangsfrequenz dank der integrierten Weiche nach dem persönlichen Geschmack einstellen. Ein passiver Subwoofer besitzt hingegen keinen eigenen Verstärker. Vielmehr wird er über einen externen Verstärker reguliert und angeschlossen, wie bei einem gewöhnlichen Lautsprecher. Die Wahl der richtigen Bassröhre hängt von den jeweiligen Gegebenheiten, Ansprüchen und Bedürfnissen ab. Zu beiden Subwoofer-Systemen gibt es im Übrigen die passenden Kopfhörer.

Subwoofer gibt es in verschiedenen Bauweisen

Erhältlich sind Subwoofer in drei grundlegenden Bauweisen, die hinsichtlich Ihrer baulichen Gegebenheiten und des Einsatzgebiets (Auto, Spiele, Heimkino, Musik) von großer Bedeutung sind. Sogenannte Frontfire-Subwoofer geben die Schallwellen über das Chassis nach vorne ab und regen überwiegend die Umgebungsluft zum Schwingen an. Weil der Untergrund kaum in Schwingung gerät, kommt es zu keinen ausgeprägten Vibrationen von Möbeln, Wänden und Böden. Solche Subwoofer sind für HiFi-Fans geeignet, da sie klar konturierte, saubere Bässe erzeugen. Wie geschlossene Kästen wirken hingegen Downfire-Subwoofer, bei denen sich die Lautsprechermembran an der Unterseite befindet. Der Schall tritt so in Richtung Boden aus, wodurch Möbel und Wände vibrieren. Eine gute Wahl sind solche Subwoofer für Freunde des Heimkinos, zumal das charakteristische Rumpeln bei tieffrequenten Tönen entsteht. Nackte Lautsprecher Chassis ohne Gehäuse werden als Free-Air-Subwoofer bezeichnet. Diese sind als Resonanzkörper für den Einbau in ein Auto vorgesehen. Auf cyberport.de finden Sie eine große Auswahl an Subwoofer für jeden Bedarf.
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.