30-09-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Thunderbolt (Schnittstelle)

  • Logo der Thunderbolt-Schnittstelle von Intel
  • Thunderbolt-Logo von Apple
  • Thunderbolt-Stecker (CC BY-SA 2.0 rodtuk)
Thunderbolt ist eine von Intel und Apple entwickelte Computerschnittstelle zum Anschluss von Hardwareperipherie, die besonders hohe Übertragungsraten von bis zu 10 Gigabyte pro Sekunde bietet. Ein weiterer Vorteil der Technologie ist, dass sowohl Datenströme wie auch Bildsignale simultan über ein einziges Kabel transportiert werden. Nach Plänen von Intel soll sich Thunderbolt als universeller Anschluss etablieren und eine für die nahe Zukunft ausreichende Datenübertragungskapazität zur Verfügung stellen. Seit dem Jahr 2012 besitzen alle Notebooks und Desktop-PCs des Herstellers Apple, mit Ausnahme des Mac Pro, standardmäßig einen Thunderbolt-Anschluss.

Technischer Hintergrund & Anwendung von Thunderbolt

Durch die hohe Datenrate und die Vielseitigkeit der I/O-Technologie (von engl. In-/Output, für Ein-/Ausgabe) ermöglicht Thunderbolt den Anschluss von Massenspeichern, Geräten zur Videoaufzeichnung oder den Anschluss von Adaptern für FireWire, Ethernet oder Glasfasernetzwerke. Da Thunderbolt auf das PCI-Express- und DisplayPort-Protokoll zurückgreift, lassen sich PCI-Express- bzw. ExpressCard/34-Karten adaptieren. Der äußerlich zum Mini-DisplayPort identische Thunderbolt-Steckplatz ist durch ein Blitz-Symbol gekennzeichnet und ist mit dem Mini-DisplayPort elektrisch und auch mechanisch kompatibel.

Technische Daten von Thunderbolt

Thunderbolt verfügt über zwei parallel genutzte Kanäle zur seriellen Datenübertragung mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von je 10 GBit/s in beide Richtungen. Damit ist Thunderbolt bis zu 20-mal schneller als USB 2.0, bis zu 12-mal schneller als FireWire 800 und doppelt so schnell wie USB 3.0. Die Verwendung des PCI-Express-Signals in Thunderbolt stellt der Peripherie sogenannte Point-to-Point-Verbindungen (Lanes) zur Verfügung, die direkt an den Platform Controller Hub (PCH) des Rechners angebunden sind. Der Controller ist dabei in das jeweilige Gerät integriert. Die Aufgabe des Thunderbolt-Controllers auf dem Motherboard ist, das DisplayPort- und PCI-Express-Signal zu bündeln bzw. das ankommende Signale wieder zu separieren.

Entwicklung & Geschichte

Intel und Apple entwickelten Thunderbolt zunächst unter dem Codenamen Light Peak. Von der dabei vorgesehenen und namensgebenden Datenübertragung via Lichtleiter wurde bei der Einführung aus Kostengründen zunächst abgesehen. Die Übertragung erfolgt derzeit über Kupferkabel, in späteren Varianten soll die Lichtleitertechnologie wieder zum Einsatz kommen.

Potenzial & Ausblick der Thunderbolt-Technologie

Nach der Integration der Thunderbolt-Schnittstelle in Apples Notebooks MacBook Pro und MacBook Air Anfang 2011 folgte die Integration in Apple Mac mini und Apple iMac. Auf Seiten der Peripherie standen zunächst nur die RAID-Systeme von Promise mit Datenübetragungsraten von bis zu 800 MB/s und das Apple Thunderbolt Display zur Verfügung. Letzteres avancierte dank Ethernet-, FireWire- und USB-Anschlüssen zur Dockingstation unter den Displays. Anfang 2012 kündigte Intel an, dass noch im gleichen Jahr auch Windows-PCs mit Thunderbolt verfügbar sein sollen.

Verfügbar Thunderbolt-Peripherie sind derzeit (Stand 02/2013):
  • Displays (Apple)
  • RAID-Systeme (Drobo, Promise und G-Technology)
  • Kompakte Festplatten (LaCie und WD)
  • Adapter auf FireWire 800 (Apple)
  • Adapter auf Ethernet (Apple)
  • Adapter auf HDMI (Dr. Bott und Artwizz)
  • Adapter auf ExpressCard/34 (Sonnet Echo ExpressCard/34 Thunderbolt Adapter)
  • Video- & Ton-Geräte (Matrox MXO2 und AJA IO XT)

Siehe auch:
Lesen Sie mehr

Lightning

Lightning ist eine adaptive digitale Schnittstelle, die Apple als Nachfolger zum 30-Pin-Dock-Connector entwickelt hat. Der Lightning-Anschluss übernimmt erstmals in iPhone 5, iPod touch 5G und iPod nano 7G Synchronisation, Laden des Akkus und Ein-/Ausgabe. mehr

PCI Express

Mit PCI Express (kurz: PCIe oder PCI-E) wird ein auf dem PCI-Standard beruhendes Computer-Bus-System bezeichnet, das der bequemen Verbindung von Peripheriegeräten mit dem Hauptprozessor eines Computers dient. mehr

SSD

Die Abkürzung SSD steht für Solid-State-Drive (dt.: Festkörperlaufwerk) und bezeichnet einen nichtflüchtigen Speicher für digitale Daten. Der Begriff SSD geht darauf zurück, dass SSDs im Gegensatz zu Festplatten keine beweglichen Teile besitzen. mehr
Zuletzt aktualisiert am 10.04.2013 von
Dieser Lexikonartikel basiert auf dem Artikel Thunderbolt der freien Enzyklopädie Wikipedia.
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.