10-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Surface

  • Surface-Logo von Microsoft (© microsoft.com)
  • Surface Pro mit Touch Cover und Stylus (© microsoft.com)
Als Surface bezeichnet der Software- und Hardware-Hersteller Microsoft eine Reihe von Tablet-Rechnern, die sich durch innovative Features wie anklippbare Tastaturen und das Betriebssystem Windows auszeichnen. Im Juni 2012 präsentierte Microsoft-CEO Steve Ballmer die kompakten Tablets in zwei unterschiedlichen Versionen: Die Modellreihe namens Windows RT richtet sich an Privatnutzer und besticht mit geringem Gewicht, integriertem Office-Paket und günstigem Preis. Die Modelle Surface Pro hingegen zielen mit Business-Funktionen und starker Performance auf professionelle Anwender.

Features der Surface-Tablets

Beide Surface-Versionen verfügen über ein 10,6-Zoll-Display (26,9 Zentimeter), USB-Anschlüsse und Slots für microSDXC-Karten. Hauptdifferenzierungs-Merkmal, neben diversen Unterschieden in der Hardware-Spezifikation, ist das verwendete Betriebssystem: Auf dem Surface RT läuft mit Windows RT eine angepasste Version des Desktop-OS Windows 8, die allerdings nur Apps aus dem Online-Portal Windows Store unterstützt. Ausnahmen sind optimierte Windows-Programme wie der Internet Explorer oder Microsoft Office. Im Gegensatz dazu eignen sich Surface-Pro-Geräte mit Windows 8 Pro auch für Programme des klassischen Windows Desktops und weitere Software wie alternative Browser. Für alle Surface-Modelle sind praktische Tastaturen erhältlich, die einfach an das Gerät angeklippt werden und mit denen sich auch längere Texte bequem verfassen lassen.

Bewertung der Surface-Tablets im Web

Die strategische Ausrichtung Microsofts, zwei unterschiedliche Versionen des Surface-Tablets zu veröffentlichen, wurde in der Presse und Blogosphäre mit geteiltem Echo aufgenommen. Der günstige Einstiegspreis der Surface-RT-Modelle wurde ebenso positiv hervorgehoben wie die wertige Verarbeitung und die nahtlose Integration des Windows-Ökosystems mit SkyDrive, Xbox live und Windows Store. Einzig die schwache Hardware-Ausstattung und mangelnde Kompatibilität zu Desktop-Programmen wurden kritisiert. Das Surface Pro begeisterte die Re­zen­senten mit detailreichem Display und beeindruckender CPU-Leistung, jedoch gab es auch Kritik an der geringen Laufzeit des Akkus und dem verhältnismäßig hohen Gewicht von 900 Gramm.

Mira, Surface, Slate-PC: Microsofts unendliche Tablet-Geschichte

Die Surface-Modelle werden als Microsofts erster großer Versuch betrachtet, auf dem schnell wachsenden Tablet-Markt Fuß zu fassen. Dabei präsentierte der Software- und Hardware-Hersteller aus Redmond in den 2000er Jahren immer wieder vielversprechende Produkte, wie den Touchscreen-Tisch PixelSense (bis Sommer 2012 auch unter dem Namen Surface), das Smartphone Kin und den Slate-PC. Auch mit dem Tablet-PC Mira war Microsoft im Jahr 2002 seiner Zeit voraus und scheiterte schlussendlich an einem zu hohen Hardware-Preis von 3.000,- Dollar. Den Surface-Tablets kommt auch die Bedeutung eines sogenannten Leuchtturm-Produkts zu: Microsoft zeigt Hardware-Partnern und Lizenznehmern mit der Surface-Familie, wie Windows-Tablets par excellence aussehen sollten.
Lesen Sie mehr

Windows Phone

Als Windows Phone bezeichnet der Software- und Hardware-Hersteller Microsoft ein Betriebssystem für Smartphones, das sich besonders durch interaktive Bedienfelder und umfangreiche Cloud-Features auszeichnet. Hauptaugenmerk legten die Interface-Designer von Microsoft darauf, dass bei Windows Phone alle wichtigen Informationen auf einen Blick erkennbar sind und beispielsweise neue E-Mails schnell erreicht werden. mehr

Touchscreen

Als Touchscreen (engl. für Berührungsbildschirm) wird eine Kombination aus Touchpad und Bildschirm bezeichnet, mit der Programme und Betriebssysteme direkt ohne weitere Eingabegeräte wie Maus oder Tastatur gesteuert werden. Die Eingabe der Befehle erzeugt beim Benutzer den Eindruck einer direkten Steuerung. Touchscreens finden sich vor allem in Smartphones, Tablets und Ultrabooks. mehr

Android

Android ist ein Betriebssystem, das von der Open Handset Alliance (OHA) für Smartphones, Tablets und mobile Endgeräte im Allgemeinen entwickelt wurde. Android ist quelloffen und steht den Geräteherstellern unter Apache-Lizenz zur individuellen Anpassung zur Verfügung. Mit einem Marktanteil von 52,5% gehört Android zu den wichtigsten Smartphone-Betriebssystemen und konkurriert mit Apple iOS und Windows Phone 7. mehr
Zuletzt aktualisiert am 11.04.2013 von
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.