06-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Superfrost

  • Gefrierschränke wie Liebherrs GNP 4166-20 garantieren dank Superfrost-Funktion das schnelle Einfrieren großer Mengen Lebensmittel.
Als Superfrost oder Schnellgefrier-Modus wird ein Verfahren bezeichnet, das bei Gefrierschränken und Kühltruhen das schnelle Einfrieren von Lebensmitteln ermöglicht. Dabei deaktiviert ein Gerät mit Superfrost-Feature das integrierte Thermostat, der Kompressor sowie das Kühlsystem laufen folglich im Dauerbetrieb. In der Regel schaltet ein Superfrost-Gefrierschrank nach einem festgelegten Intervall in den normalen Modus zurück und das Thermostat sorgt wieder für eine Durchschnittstemperatur von 18 bis 20 Grad minus. Generell ist der Superfrost-Modus nur bei einer Bestückung mit großen Mengen an neuem Kühlgut sinnvoll: Bei einem Mix aus bereits gefrorenen Lebensmitteln und Neuzugängen herrscht im Kühlgerät schnell eine Temperatur, die für optimales Konservieren zu warm ist. Folglich läuft das Thermostat-gesteuerte Kühl-System ohnehin permanent, die Superfrost-Funktion ist nicht notwendig.

Der Schnellgefrier-Modus in der Praxis

Sie aktivieren den Superfrost-Modus durch eine spezielle Taste am Kühlgerät oder per Touchscreen, meist wird der erfolgreiche Betrieb durch eine Statusleuchte signalisiert. Dabei empfiehlt es sich, den Modus bereits vor dem Bestücken des Gerätes mit neuem Kühlgut zu nutzen. So senken Sie die Temperatur Ihres Gefrierschranks oder Ihrer Kühltruhe auf bis zu 32 Grad minus, frieren neue Lebensmittel schnell durch und bewahren bereits vorhandenes Gefriergut vor Beschädigungen. Bei großen Mengen einzufrierender Lebensmittel sollten Sie den Superfrost-Modus einen Tag vor Befüllung aktivieren, bei kleineren Mengen genügen auch 5 bis 6 Stunden Vorlaufzeit. Darüber hinaus beschleunigt ein Vorkühlen und eine gute räumliche Verteilung der Lebensmittel den Gefrier-Prozess. Dabei ist zu beachten, dass einige Geräte den Superfrost-Modus nicht automatisch abschalten: Damit ist eine manuelle Deaktivierung der Funktion nötig, um Mehrausgaben durch erhöhten Stromverbrauch zu vermeiden.
Lesen Sie mehr

Dampfgarer

Als Dampfgarer wird ein Küchengerät bezeichnet, in dem Speisen mithilfe von Wasserdampf besonders schonend gegart werden. Neben klassischen Dampfgarern kommen in den Küchen dieser Welt immer häufiger auch elektrische Dampfgarer, Dampfbacköfen und Systemdampfgarer zum Einsatz. mehr

No-Frost

Als No-Frost wird eine Technologie bezeichnet, die bei Gefrierschränken und Kühltruhen eine Eisbildung verhindert und damit ein langwieriges Abtauen überflüssig macht. Zudem werden Lebensmittel in den No-Frost-Geräten nicht bereift, was den Auftau-Prozess von Kühlgut beschleunigt. mehr

Touchscreen

Als Touchscreen wird eine Kombination aus Touchpad und Bildschirm bezeichnet, mit der Programme und OS direkt ohne Eingabegeräte wie Maus oder Tastatur gesteuert werden. Die Eingabe der Befehle erzeugt beim Benutzer den Eindruck einer unmittelbaren, direkten Steuerung. mehr
Zuletzt aktualisiert am 04.08.2014 von
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.