03-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

MLC

  • Die MLC-Technologie findet sich unter anderem bei SSD-Festplatten wie Crucials M550.
Als MLC oder Multi Level Cell (engl. für "mehrschichtige Zelle") wird eine Konstruktionsweise von Speicherzellen bezeichnet, die sich durch hohe Datendichte auszeichnet. Die Technologie hat sich im Consumer-Segment durchgesetzt und kommt unter anderem bei SSD-Festplatten und USB-Sticks zum Einsatz. Im Gegensatz zum Single-Level-Cell-Verfahren werden bei einer SSD-Festplatte mit MLC zwei statt ein Bit pro Zelle gespeichert und damit auf gleicher Chipfläche die doppelte Datenmenge untergebracht. Da die Fläche des verwendeten Speicher-Chips ein erheblicher Kostenfaktor bei der Herstellung ist, punkten MLC-Flash-Speicher in der Regel mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis als ihre SLC-Pendants. Neben MLC und SLC befindet sich mit TLC (Triple Level Cell) auch eine dritte Konstruktionsart für Speicherzellen am Markt.

Vorteile & Nachteile der MLC-Technologie

Neben einem günstigen Anschaffungspreis bieten MLC-Speicher eine Lebensspanne von circa 10.000 Beschreibungen pro Zelle, was sie für den Einsatz außerhalb des Unternehmens-Bereichs prädestiniert. Besonders eignen sich MLC-Systeme für Szenarien, bei denen häufig Daten ausgelesen, jedoch nicht geschrieben werden – beispielsweise bei Datenbanksystemen und Media-Servern. Dabei sorgen zahlreiche Controller-Mechanismen dafür, dass die Abnutzung der einzelnen Speicherzellen stets verteilt wird. Nachteilig bei SSDs und USB-Sticks mit MLC-Technologie ist die langsamere Bewertung der zu speichernden Daten und die höhere Fehleranfälligkeit. Darüber hinaus sind im Vergleich zu SLC-Speichern komplexere Verfahren zur Fehlerkorrektur notwendig, um eine korrekte Datensicherung zu gewährleisten. Darüber hinaus zeichnen sich SLC-Speicher durch eine bessere Energieeffizienz sowie höhere Geschwindigkeit als MLC-Systeme aus und sind langlebiger.
Lesen Sie mehr

Flash-Speicher

SD-Karte bezeichnet eine Speicherkarte, die auf Flash-Speicher basiert. "Secure Digital" deutet auf die DRM-Funktionen der Speicherkarte hin. SD-Karten werden in Digitalkameras, Telefonen, Navigationssystemen und anderen Kleingeräten als Speichermedium eingesetzt. mehr

SSD

Die Abkürzung SSD steht für Solid-State-Drive (dt.: Festkörperlaufwerk) und bezeichnet einen nichtflüchtigen Speicher für digitale Daten. Der Begriff Solid-State-Drive geht darauf zurück, dass die SSD-Festplatte im Gegensatz zur magnetischen Festplatte keine beweglichen Teile besitzt. mehr

Controller (Hardware)

In der Informationstechnik bezeichnet der Controller ein elektronisches Bauteil zur Steuerung und Regelung von Prozessen. Hauptaufgabe von Controllern in Computern ist dabei die Unterstützung der Zentralen Steuereinheit CPU. Controller werden dabei auf vielfältige Weisen eingesetzt. mehr
Zuletzt aktualisiert am 25.08.2014 von
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.