Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Storepreis

MwSt.

close
Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop. Bitte beachten Sie, dass die Preise inkl.exkl. MwSt. angezeigt werden. close

XGA (Extended Graphics Array)

Das XGA (Extended Graphics Array) ist ein von der VESA (Video Electronics Standards Association) genormter Standard für Grafikkarten und Monitore. Der XGA-Standard (genauer der VESA-2.0-Standard) legt eine Kombination aus Bildschirmauflösung, Farbtiefe und Bildwiederholungsfrequenz fest. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird XGA zur Beschreibung einer Auflösung von 1.024×768 Pixel im Seitenverhältnis 4:3 genutzt, wobei die Farbtiefe und die Wiederholungsrate vernachlässigt werden. XGA gilt als Nachfolgeformat für den von IBM entwickelten Quasistandard VGA und konnte sich bereits in den 1990er-Jahren gegen diesen durchsetzen.

XGA als Bezeichnung für Bildschirmauflösungen

Eine Auflösung von 1.024×768 Pixeln wird heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht und so wurde durch die VESA eine Reihe neuer, auf dem XGA-Standard basierende Standards geschaffen. Diese werden durch die Präfixe S (Super), U (Ultra) und QU (Quad Ultra) und die Postfixe (+) und (++) umgangssprachlich beschrieben. Den mittlerweile immer populärer werdenen Breitbildmonitoren verdanken die XGA-Standards den Zusatz W (Wide), der für jede Spezifikation zusätzlich von der VESA definiert wurde.

Die XGA-Auflösungen im Überblick


Zuletzt aktualisiert am 10.11.2017 von Cyberport-Redaktion