Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Storepreis

MwSt.

close
Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop. Bitte beachten Sie, dass die Preise inkl.exkl. MwSt. angezeigt werden. close

Wi-Fi Direct

Als Wi-Fi Direct (engl. direktes Drahtlosnetzwerk) wird ein Datenübertragungs-Standard bezeichnet, mithilfe dessen Sie zwei WLAN-Geräte wie Smartphones und Tablets ohne die Verwendung eines separaten Routers verbinden. Im Gegensatz zu Technologien wie NFC, Bluetooth oder Android Beam übertragen Sie dank Wi-Fi Direct auch größere Dateien wie hochauflösende Fotos oder umfangreiche PDFs. Dabei basiert Wi-Fi Direct auf der ISO-Norm 8802-11 und muss von den Geräteherstellern bei dem Wirtschaftsverband Wi-Fi Alliance zertifiziert werden: Dies garantiert, dass entsprechende Endgeräte kompatibel zueinander sind und keine komplizierten Konfigurationen durch den Nutzer vorgenommen werden müssen.

Vorteile von Wi-Fi Direct

Der Vorteil von Wi-Fi Direct liegt in der bequemen Konfiguration des Netzwerks und hohen Übertragungsraten. Im Gegensatz zu klassischen Kurzstrecken-Transferstandards ist bei Wi-Fi Direct auch der Austausch größerer Dateien möglich. So senden Sie per Wi-Fi Direct unkompliziert mehrere Fotos, ohne eine E-Mail zu verfassen oder die Dateien in der Cloud bereitzustellen. Sie benötigen keinen aktiven Router, um eine direkte Verbindung herzustellen. Senden Sie dank Wi-Fi Direct beispielsweise Textdokumente von Ihrem Tablet oder Smartphone an einen kompatiblen Drucker, ohne sich um Verkabelung oder ein kompliziertes Netzwerk-Setup zu sorgen.

Wie funktioniert Wi-Fi Direct?

Mit Wi-Fi Direct nutzen Sie alle Vorteile kabelloser Datenübertragung. Dabei kommunizieren die kompatiblen Geräte direkt miteinander, ohne sich zwingend im selben WLAN-Netzwerk oder einem Hotspot zu befinden. Die Wi-Fi-Direct-Verbindung nutzt dafür Frequenzen im 2,4-GHz- oder 5-GHz-Bereich und Geräte wie Smartphone, Scanner oder Tablet fungieren dabei selbst als Access Point (drahtloser Zugangspunkt und Schnittstelle kabelloser Kommunikationsgeräte). So erkennen Wi-Fi-Direct-Geräte andere kompatible Hardware und kommunizieren über Protokolle wie DPWS, UPnP oder Apples Bonjour. Die zu paarenden Geräte müssen nicht zwangsläufig selbst über Wi-Fi-Direct-Funktionalität verfügen, sondern lediglich mit dem WLAN-Standard 802.11 kompatibel sein.

Unterscheidungen zwischen Wi-Fi-Direct-Standards

Ähnlich wie der WLAN-Standard gibt es auch bei Wi-Fi Direct mehrere Generationen, die sich in Bandbreite und Reichweite unterscheiden. Der erste Wi-Fi-Direct-Standard 802.11.a besaß lediglich eine Übertragungsrate von 54 Megabit pro Sekunde und eine maximale Reichweite von 10 Metern; damit bot er fast identische Spezifikationen wie Bluetooth. Die zweite Generation 802.11.b verfügt über eine geringere Bandbreite (10 bis 12 Megabit pro Sekunde), aber eine größere Reichweite von bis zu 50 Metern. Der Standard 802.11.g zeichnet sich mit einer Bandbreite von 54 Megabit pro Sekunde und einer Reicheweite von 90 Metern in geschlossenen Räumen aus. Die aktuellste Generation von Wi-Fi Direct 802.11.n bietet eine schnelle Bandbreite von 450 Megabit pro Sekunde und eine Reichweite von bis zu 150 Metern.


Zuletzt aktualisiert am 10.11.2017 von Cyberport-Redaktion