Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Storepreis

MwSt.

Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop. Bitte beachten Sie, dass die Preise inkl.exkl. MwSt. angezeigt werden.

Touch ID

Als Touch ID (engl. für "Identifikation per Berührung") bezeichnet Apple den Fingerabdruck-Sensor des iPhone 5s, mit dem Sie das Smartphone sichern und entsperren. Der Sensor ist dabei in die sogenannte Home-Taste integriert und macht die Eingabe eines Passworts oder Passcodes überflüssig. Neben dem Entsperren des Geräts wird der Touch-ID-Sensor auch zur Verifizierung von Käufen in Apples iTunes-, App- und iBooks-Store verwendet.

So funktioniert der Touch-ID-Sensor

Sobald Sie den Daumen oder einen entsprechenden Finger auf den Touch-ID-Sensor legen, scannt dieser den Fingerabdruck. Danach wird der Fingerabdruck verschlüsselt an den Coprozessor M7 übertragen und mit bereits im Gerät hinterlegten Abdrücken verglichen. Bei positiver Prüfung erfolgt die Autorisierung. Der Coprozessor arbeitet dabei mit einer separaten Firmware und wird bei jedem Booting-Vorgang auf Echtheit geprüft. So werden etwaige Manipulationen des M7-Prozessors erkannt und die Sicherheit der Autorisierung gewährleistet. Nach der Verifizierung eines Fingerabdrucks wird der Scan wieder gelöscht, es verbleibt lediglich eine Prüfsumme im M7. Touch-ID-Daten werden nicht auf Webservern gespeichert und stehen auch nicht in Apples iCloud zur Verfügung. Darüber hinaus darf keine Apple-fremde Software auf Touch ID zugreifen.

Konfiguration von Touch ID & Kritik an der Technologie

Welchen Finger Sie für Touch ID verwenden, entscheiden Sie bei der ersten Einrichtung Ihres iPhone 5s. Insgesamt können in den Systemeinstellungen bis zu fünf unterschiedliche Fingerabdrücke hinterlegt werden, wobei diese nicht zwingend von der selben Person stammen müssen. Somit ist es möglich, ein Touch-ID-Gerät auch mit mehreren Nutzern zu teilen und von den Sicherheits-Funktionen zu profitieren. Da das Apple-Betriebssystem iOS jedoch keine unterschiedlichen Benutzerkonten verwaltet, ist ein Wechsel des User-Accounts per Touch ID nicht möglich. Darüber hinaus ist Touch ID, wie alle Security-Mechanismen, nicht zu 100 Prozent sicher: So gelang es bei Tests, die Technologie mittels eines auf Transparentfolie gedruckten Fingerabdrucks zu täuschen und damit Zugang zum iPhone zu erhalten.


Zuletzt aktualisiert am 10.11.2017 von Cyberport-Redaktion