Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Storepreis

MwSt.

close
Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop. Bitte beachten Sie, dass die Preise inkl.exkl. MwSt. angezeigt werden. close

Tethering

Mit Tethering (dt.: Anbinden) wird die Nutzung der GSM/UMTS-Verbindung eines Smartphones durch Desktop-Computer oder mobile Endgeräte bezeichnet. Dabei greifen die Zielgeräte über ein USB-Kabel oder drahtlos auf die Datenverbindung des Mobiltelefons zu.

Tethering bei Smartphone-Betriebssystemen

Die Möglichkeiten der mobilen Datenübertragung sind durch die Struktur des Smartphone-Betriebssystems festgelegt. Android, iOS, Blackberry, Symbian und WebOS unterstützen Tethering via Datenkabel und Bluetooth. Die Smartphones lassen sich zudem über das Betriebssystem-Menü oder per zusätzlicher App in einen drahtlosen Internetzugriffspunkt (Hotspot) verwandeln. Dabei bauen die Mobilfunkgeräte über die WLAN-Technologie ein Ad-hoc-Netzwerk mit den Endgeräten auf.

Anwendung & Kosten von Tethering

Tethering ist eine Option für den mobilen Datenzugriff, wenn keine ortsgebundene Internetverbindung über WLAN-Router oder Datenkabel möglich ist. Nutzen Desktop-Computer oder mobile Endgeräte die drahtlose Tethering-Verbindung, muss die Datenübertragung verschlüsselt werden. Dabei sind, abhängig vom Smartphone-Betriebssystem, die Verschlüsselungs-Standards WEP und WPA/WPA2 spezifiziert. Die Verwendung von Tethering ist mit jedem Smartphone möglich, sofern es vom verwendeten Betriebssystem unterstützt und vom Netzbetreiber zugelassen wird. Je nach gewähltem Mobilfunktarif ist die Tethering-Nutzung kostenfrei oder nur gegen eine zusätzliche Gebühr möglich.

Übersicht WLAN-Tethering

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick zur Integration von WLAN-Tethering in die marktüblichen Smartphone-Betriebssysteme. Dabei wird nach Version, Name des Hotspots und dem Verschlüsselungs-Standard zur sicheren Datenübertragen unterschieden.


Zuletzt aktualisiert am 10.11.2017 von Cyberport-Redaktion