Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Storepreis

MwSt.

Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop. Bitte beachten Sie, dass die Preise inkl.exkl. MwSt. angezeigt werden.

Surface

Als Surface bezeichnet der Software- und Hardware-Hersteller Microsoft eine Reihe von Tablet-Rechnern, die sich durch innovative Features wie anklippbare Tastaturen und das Betriebssystem Windows auszeichnen. Im Juni 2012 präsentierte Microsoft-CEO Steve Ballmer die kompakten Tablets in zwei unterschiedlichen Versionen: Die Modellreihe namens Windows RT richtet sich an Privatnutzer und besticht mit geringem Gewicht, integriertem Office-Paket und günstigem Preis. Die Modelle Surface Pro hingegen zielen mit Business-Funktionen und starker Performance auf professionelle Anwender.

Features der Surface-Tablets

Beide Surface-Versionen verfügen über ein 10,6-Zoll-Display (26,9 Zentimeter), USB-Anschlüsse und Slots für microSDXC-Karten. Hauptdifferenzierungs-Merkmal, neben diversen Unterschieden in der Hardware-Spezifikation, ist das verwendete Betriebssystem: Auf dem Surface RT läuft mit Windows RT eine angepasste Version des Desktop-OS Windows 8, die allerdings nur Apps aus dem Online-Portal Windows Store unterstützt. Ausnahmen sind optimierte Windows-Programme wie der Internet Explorer oder Microsoft Office. Im Gegensatz dazu eignen sich Surface-Pro-Geräte mit Windows 8 Pro auch für Programme des klassischen Windows Desktops und weitere Software wie alternative Browser. Für alle Surface-Modelle sind praktische Tastaturen erhältlich, die einfach an das Gerät angeklippt werden und mit denen sich auch längere Texte bequem verfassen lassen.

Bewertung der Surface-Tablets im Web

Die strategische Ausrichtung Microsofts, zwei unterschiedliche Versionen des Surface-Tablets zu veröffentlichen, wurde in der Presse und Blogosphäre mit geteiltem Echo aufgenommen. Der günstige Einstiegspreis der Surface-RT-Modelle wurde ebenso positiv hervorgehoben wie die wertige Verarbeitung und die nahtlose Integration des Windows-Ökosystems mit SkyDrive, Xbox live und Windows Store. Einzig die schwache Hardware-Ausstattung und mangelnde Kompatibilität zu Desktop-Programmen wurden kritisiert. Das Surface Pro begeisterte die Re­zen­senten mit detailreichem Display und beeindruckender CPU-Leistung, jedoch gab es auch Kritik an der geringen Laufzeit des Akkus und dem verhältnismäßig hohen Gewicht von 900 Gramm.

Mira, Surface, Slate-PC: Microsofts unendliche Tablet-Geschichte

Die Surface-Modelle werden als Microsofts erster großer Versuch betrachtet, auf dem schnell wachsenden Tablet-Markt Fuß zu fassen. Dabei präsentierte der Software- und Hardware-Hersteller aus Redmond in den 2000er Jahren immer wieder vielversprechende Produkte, wie den Touchscreen-Tisch PixelSense (bis Sommer 2012 auch unter dem Namen Surface), das Smartphone Kin und den Slate-PC. Auch mit dem Tablet-PC Mira war Microsoft im Jahr 2002 seiner Zeit voraus und scheiterte schlussendlich an einem zu hohen Hardware-Preis von 3.000,- Dollar. Den Surface-Tablets kommt auch die Bedeutung eines sogenannten Leuchtturm-Produkts zu: Microsoft zeigt Hardware-Partnern und Lizenznehmern mit der Surface-Familie, wie Windows-Tablets par excellence aussehen sollten.


Zuletzt aktualisiert am 10.11.2017 von Cyberport-Redaktion