Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Storepreis

MwSt.

Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop. Bitte beachten Sie, dass die Preise inkl.exkl. MwSt. angezeigt werden.

iBeacon

Als iBeacon (Beacon engl. für "Leuchtfeuer") bezeichnet der Hardware- und Software-Hersteller Apple eine Funk-Technologie, dank der Ihr Smartphone oder Tablet mit nahegelegenen Bluetooth-Produkten kommuniziert. Der Vorteil von iBeacon ist, dass der Benutzer mit seinem Tablet oder Smartphone standortbezogene Informationen abrufen kann und dabei von sehr hoher Energieeffizienz profitiert. Wie bei NFC sind auch Zahlungen per iBeacon möglich. Basis für die sogenannten iBeacons (Übertragungen) ist die Ressourcen schonende Bluetooth-Spezifikation 4.0 (Low Energy), die von Apple neben Datentransfer auch zur Bestimmung des Standortes genutzt wird – ähnlich wie es mit GPS-Signalen in Kombination mit Geofencing gebräuchlich ist. Eine weitere Grundvoraussetzung für das Verwenden von iBeacons ist das Apple-Betriebssystem iOS 7.

Anwendungs-Beispiele für iBeacons

Das Potenzial von iBeacons ist vielfältig: Besuchen Sie beispielsweise ein Museum oder eine Ausstellung, dient die Technologie dazu, Erläuterungen und Hintergrundinformationen zu Gemälden, Künstlern oder Architektur auf dem Smartphone-Display bereitzustellen. Ein weiteres Anwendungs-Szenario ist der Einsatz von iBeacons in Einkaufszentren und Geschäftsstraßen. So haben Einzelhändler die Möglichkeit, Kunden während des Einkaufsbummels besondere Angebote zu unterbreiten oder spezifische Rabatte zu gewähren. Zudem können iBeacons auf dem Universitäts-Campus als Orientierungshilfe verwendet werden und so Dozenten und Studenten beim Finden eines Seminarraumes behilflich sein. Zum Hauptvorteil von iBeacon zählt bei allen Anwendungsfällen die exakte Bestimmung des eigenen Standortes.

Was wird für iBeacons benötigt?

Als Nutzer von iBeacons benötigen Sie lediglich ein iOS-Produkt wie iPhone, iPod touch (ab 5. Generation) oder iPad und die Betriebssystem-Version iOS 7. Zudem ermöglichen Apps diverser Anbieter wie PayPal oder Starbucks die Nutzung der Technologie. Hierzu gewährt Apple den Anwendungs-Entwicklern Zugang zu bestimmten APIs (Programmierschnittstellen) für die Verwendung von iBeacons. Anbieter des iBeacon-Services benötigen einen Bluetooth-Sender, der meist die Form eines USB-Sticks hat und im Englischen selbst als "Beacon" bezeichnet wird. Der Sender nimmt kabellos Kontakt zu Smartphones oder Tablets mit iBeacon auf und verbindet sich via WLAN auch mit kompatiblen Kassensystemen zur direkten Bezahlung.


Zuletzt aktualisiert am 10.11.2017 von Cyberport-Redaktion