25-06-2017
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Handheld

Als Handheld wird ein tragbares, elektronisches Gerät bezeichnet, bei dem die Stromversorgung über Batterien oder Akkus gewährleistet wird. Namensgebend ist vor allem der Formfaktor: Handhelds sind in ihrer Bauform so kompakt und leicht, dass sie zur Benutzung in einer Hand oder beiden Händen gehalten werden. Im Allgemeinen werden Handhelds als Untergruppe der Mobilgeräte begriffen; zu ihnen gehören beispielsweise GPS-Empfänger, PDAs und tragbare Spielkonsolen.

Handhelds mit PIM-Funktionen

Eine große Auswahl an Handhelds verfügt über sogenannte PIM-Features (Personal Information Manager), dass heißt, sie dienen der Organisation und Verwaltung von persönlichen Daten wie Terminen, Kontakten, Notizen und Aufgaben. PIM-Geräte stellen die elektronische Variante eines klassischen Organizers dar. Zu Handhelds mit PIM-Funktionalität zählen beispielsweise Personal Digital Assistant (PDA), die in der Regel über ein berührungsempfindliches LC-Display verfügen und per Stylus bedient werden. Vertreter dieser PDAs sind z.B. Apples Newton oder die sehr erfolgreichen Modelle von Palm. Auch Electronic Organizer mit QWERTZ-Tastaturen und Lithium-Puffer-Batterien werden zu den ersten Handhelds gezählt. Moderne Smartphones zählen ebenso zu den Handheld-Geräten mit PIM-Diensten, jedoch leisten die Mobiltelefone heutzutage wesentlich mehr als die einfache Verwaltung von Kontakten und Terminen, da sie über Computerfunktionalität und -konnektivität verfügen.

Handhelds in der Unterhaltungselektronik

Auch tragbare Spielkonsolen werden als Handhelds bezeichnet. Im Gegensatz zu den stationären Konsolen wie der PlayStation 3 oder der Microsoft Xbox sind in den Handheld-Konsolen die Bedienelemente, die Lautsprecher und der Bildschirm fest integriert. Zu den bekanntesten Vertretern der Handheld-Konsolen zählen Nintendos Game Boy und die PlayStation Portable von Sony. Auch digitale Medienabspielgeräte wie Apples iPod oder Philips GoGear Connect 3 zählen dank ihrer kompakten Bauweise zu den Handhelds. Jedoch ist eine klare Differenzierung zwischen den Geräteklassen schwer, da Smartphones neben den Internet-Features auch als Abspielgeräte für Games, Musik, Fotos und Filme dienen. Ebenso ist es möglich, mit Handheld-Konsolen wie der PlayStation Vita Kommunikationsdienste wie Sprach- oder Text-Chat zu nutzen.

Handhelds in der Industrie

Eine kompakte Bauform ist für den mobilen Einsatz von Datenerfassungsgeräten eine Grundvoraussetzung, weshalb sie ebenso zur Handheld-Klasse gezählt werden. Diese Produkte kommen vor allem im industriellen Umfeld vor, zu ihnen zählen Barcodeleser, Klarschriftleser, Markierungsleser und RFID-Lesegeräte. Mit den Datenerfassungsgeräte werden Informationen von Datenträgern oder auch Strichcodes ausgelesen. In der Elektrotechnik kommen mit Multimetern auch handflächengroße Messgeräte zum Einsatz, die zur Strom- oder Spannungsmessung verwendet werden. Sowohl Multimeter als auch Datenerfassungsgeräte besitzen in der Regel einen Bildschirm und diverse Bedienelemente auf der Geräteoberseite.
Zuletzt aktualisiert am 10.04.2013 von
Dieser Lexikonartikel basiert auf dem Artikel Handheld der freien Enzyklopädie Wikipedia.
© Cyberport GmbH 1999 – 2017
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.