03-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Filter (Fotografie)

  • Software-Sepiafilter in der Praxis
Als Filter werden in der analogen Fotografie Glas- oder Kunststoffscheiben bezeichnet, die meist vor dem Objektiv befestigt werden. Filter verändern das Bild bereits vor dem Auftreffen auf das Objektiv und den Bildsensor oder Film. Dabei hängt die Art der Bildmodifikation von dem Material und der Beschaffenheit des Filters ab. Zu den am häufigsten verwendeten Filter-Varianten gehören Polfilter zur Reflexionsminimierung und Neutraldichtefilter zur gleichmäßigen Abdunklung des Bildes.

Foto-Filter in der Praxis

In der Fotografie dienen Filter sowohl zur Korrektur von Aufnahmen als auch zum Hinzufügen eines Effektes. Dabei können Sie mithilfe eines passenden Filters Bildeigenschaften wie die Sättigung oder den Kontrast verändern, aber auch UV-Licht beeinflussen oder neue Bildelemente wie Stern-Effekte hinzufügen. In der Regel reflektieren Fotografie-Filter einen Teil des einfallenden Lichts, sodass weniger Licht durch das Objektiv auf den Film oder Sensor gelangt. Die Einheit für diese Reduktion der Belichtung wird mit dem sogenannten Filterfaktor angegeben, der meist auch auf der Fassung des Filters vermerkt ist.

Unterschiedliche Arten von Filtern

In der Fotografie finden sich die unterschiedliche Filter für die verschiedensten Einsatzzwecke: Mit sogenannten Polarisationsfiltern, kurz auch als Polfilter genannt, der unerwünschte Reflexionen bei glatten, nichtmetallischen Oberflächen wie beispielsweise Wasser oder Glas verhindert. Ein UV-Sperrfilter sorgt für die Vermeidung von Unschärfen infolge chromatischer Aberration, einem Abbildungsfehler optischer Linsen, und minimiert blaulastiges Streulicht. Filter dienen in der Fotografie auch zur Erstellung spezieller Effekte. So benutzen Fotografen beispielsweise Farbfilter, damit nur eine bestimmte Farbe das Objektiv passiert, was das Farbspektrum beeinflusst. Und mit Effektfiltern wie dem sogenannten Mitzieher oder einem Gitterfilter wird das Bildmotiv künstlerisch verändert. Zwar verändern Filter die Brennweite einer Kamera minimal, die Auswirkung auf die Aufnahme ist jedoch vernachlässigbar.

Foto-Filter in Bildbearbeitungs-Software

Mit der zunehmenden Verbreitung der Digitalfotografie finden Farb- und Effektfilter kaum noch Verwendung, sie spielen aber bei der nachträglichen Bearbeitung von Aufnahmen eine große Rolle. Fotografen benutzen Filter vor allem, um die Stimmung von Fotos zu verändern oder bestimmte Verfremdungseffekte zu erzielen; beispielsweise führt eine Erhöhung des Gelb- oder Rotanteil eines Bildes zu einer wärmeren Farbstimmung. Besonders Bilder im RAW-Format sind die Bearbeitungsmöglichkeiten mit Filtern besonders vielseitig. Trotz der unterschiedlichsten Modifikationsmöglichkeiten sind die klassischen UV- und Polfilter auch in der Digitalfotografie weiterhin unersetzlich, beispielsweise haben die meisten Digitalkameras einen integrierten Infrarot-Sperrfilter, der Unschärfen oder Farbverfälschungen verhindert.
Lesen Sie mehr

Objektiv

Das Objektiv ist bei Kameras, Ferngläsern und Projektionssystemen das Licht sammelnde optische System, das eine reelle Abbildung eines Gegenstands erzeugt. Umgangssprachlich wird das Objektiv auch Optik genannt. Man unterscheidet zwischen Wechsel-Optiken bei Systemkameras, integrierten optischen Einheiten und Projektionsobjektiven. mehr

Raw (Rohdatenformat)

Raw bezeichnet Dateiformate bei digitalen Foto- und Filmkameras, bei denen die Bilddaten nach ihrer Digitalisierung ohne Bearbeitung oder Komprimierung auf dem Speichermedium abgelegt werden. Auch die Begriffe Rohdatenformat oder digitales Negativ finden für Raw-Dateien Verwendung. mehr

Objektivbajonett

Als Objektivbajonett wird in der Fototechnik der Objektivanschluss bezeichnet. Es stellt heute das am weitesten verbreitete Anschluss-System dar. Die Spezifikationen unterschieden sich herstellerbedingt, in der Regel ist ihnen aber gemein, dass sie mit metallischen Nasen rund um die Hinterlinse arbeiten. mehr
Zuletzt aktualisiert am 20.12.2013 von

Unsere Korrektur-Filter

Aufgrund von Wartungsarbeiten können an dieser Stelle kurzzeitig keine Produkte angezeigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Skylight-Filter bei Cyberport

Tiffen Sky 1A Filter 58mm
29,99
?
1,99
Dieser Lexikonartikel basiert auf dem Artikel Filter (Fotografie) der freien Enzyklopädie Wikipedia.
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.