09-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

DVB (Digital Video Broadcasting)

  • An diesem Logo erkennen Sie Geräte, die mit DVB-T2 HD kompatibel sind.
  • Da die freenet AG die Ausstrahlung von DVB-T2 HD koordiniert, wird der Standard häufig auch als "freenet TV" bezeichnet.
DVB (Digital Video Broadcasting) bezeichnet einen weltweit verbreiteten Standard zur Übertragung von digitalen Fernseh- und Radioprogrammen. Neben Zusatzinformationen wie beispielsweise Untertitel und EPG ermöglicht DVB auch neue Datendienste. Das digitale Fernsehen löste das analoge Fernsehen vollständig ab. Die Abschaltung des terrestrischen Analog-Fernsehens erfolgte zum 25. November 2008, analoge Übertragungen via Satellit wurden zum 30. April 2012 eingestellt.

Fernsehen der nächsten Generation: DVB

Durch die Digitalisierung des Rundfunknetzes und bessere Kompressionsverfahren multimedialer Inhalte lassen sich neben Zusatzdiensten auch hochauflösende Fernsehbilder und Mehrkanal-Tonsysteme (z.B. Dolby Digital) anbieten. Nach der Analogabschaltung der terrestrischen Ausstrahlung des Fernsehsignals waren viele Besitzer älterer Fernseher gezwungen, einen Receiver zu kaufen, der digitale Daten empfangen, dekodieren und in ein für ältere Fernseher verständliches analoges Signal umwandeln kann. Ein weiteres Problem von DVB sind die vielen, oftmals untereinander inkompatiblen DVB-Übertragungsstandards. Der DVB-Standard legt für jede Datenübertragungsmöglichkeit eine technische Spezifikation fest, die aufgrund von Inkompatibilitäten jeweils eigene Receiver benötigen.

Die DVB-Standards im Überblick:

Name Bedeutung (engl.) Beschreibung
DVB-C (Cable) Datenübertragung über den Kabelanschluss
DVB-C2 (Cable) Nachfolgespezifikation von DVB-C
DVB-H (Handheld) Terrestrische Übertragung auf mobile Endgeräte
DVB-IPI (Internet Protocol Infrastructure) Übertragung über IP-basierte Netzwerke, beispielsweise das Internet
DVB-MHP (Multimedia Home Platform) Darstellung interaktiver Inhalte auf Basis der Programmiersprache Java
DVB-S (Satellite) DVB-Variante für die Übertragung durch Satelliten
DVB-S2 (Satellite) Aktueller Nachfolgestandard für DVB-S
DVB-T (Terrestrial) Standard für die terrestrische Übertragung (Empfang per Antenne möglich)
DVB-T2 HD (Terrestrial) DVB-T-Nachfolger zur Übertragung Full-HD-Signalen
DVB-RC(S/C/T) (Return Channel) Standard zur Übertragung von Datendiensten, zum Beispiel Breitbandinternet
DVB-SI (Service Information) Für die Übertragung der Service-Informationen, beispielsweise EPG
DVB-SH (Satellite Services to Handheld Devices) Dient der Übertragung von Inhalten über Satellit auf mobile Endgeräte
DVB-C2 befindet sich noch in der Erprobung, die Einführung der übrigen DVB-Standards ist unwahrscheinlich.

Freier Fernsehempfang in HD dank DVB-T2 HD

DVB-T2 HD ist der Standard für terrestrisches Fernsehen in High Definition. Mit einem kompatiblen Fernseher oder Receiver empfangen Sie freie TV-Programme per Antenne in hochauflösendem Full HD – per Mobilgerät sogar abseits der heimischen Couch. Die Ausstrahlung von DVB-T2 HD erfolgt durch die freenet AG, weshalb der Standard häufig auch als "freenet TV" bezeichnet wird. Unter den empfangbaren Sendern finden sich neben öffentlich-rechtlichen Kanälen wie Das Erste und ZDF auch zahlreiche private Sender. So schauen Sie per DVB-T2 HD auch kostenlos RTL, Pro 7 und Co. mit einer Auflösung von bis zu 1080p. DVB-T2 HD ist bereits in vielen Ballungsräumen verfügbar (Stand August 2016). Die Empfangbarkeit wird weiter ausgebaut, während die Ausstrahlung von DVB-T in diesem Zuge schrittweise abgebaut und im Frühjahr 2017 eingestellt wird. Geräte, die den neuen DVB-T2-Standard unterstützen, erkennen Sie an entsprechenden Logos.
Zuletzt aktualisiert am 25.08.2016 von
Dieser Lexikonartikel basiert auf dem Artikel Digital Video Broadcasting der freien Enzyklopädie Wikipedia.
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.