04-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Digitalkompass

  • Dank digitalem Kompass und passenden Apps, wie hier bei Apples iPhone, werden Smartphone und Co. zum idealen Wegweiser.
Als Digitalkompass oder digitaler Magnetometer wird ein Richtungssensor bei Smartphones, Tablets und Navigationsgeräten bezeichnet, der zur Bestimmung der Himmelsrichtung dient. Dabei misst der digitale Kompass bei Aktivierung das Magnetfeld der Erde sowie dessen Veränderung und ermöglicht so eine Analyse des Standorts. Vor allem bei der Orientierung in unbekanntem Terrain ist ein digitaler Kompass besonders hilfreich. Zudem nutzen viele Apps den integrierten Magnetometer, um beispielsweise Spiele zu steuern oder Augmented-Reality-Dienste zu realisieren. Digitale Kompasse werden häufig als Alternative oder Ergänzung eines klassischen GPS-Moduls verbaut. Da moderne Digitalkompasse eine minimale Bauhöhe besitzen, eignen sie sich auch für die Verwendung in Armbanduhren oder Smartwatches. Darüber hinaus trugen günstige Materialkosten maßgeblich zum Erfolg digitaler Magnetometer bei: Bereits im Jahr 2009 fiel der Produktionspreis eines digitalen Kompasses auf unter 1 Dollar.

Wie funktioniert ein digitaler Kompass?

In der Regel besteht ein Digitalkompass aus mehreren Spulen oder Folien mit Legierungen, zwischen denen minimale Änderungen im Magnetfeld der Erde gemessen werden. Dabei sind je nach Position des Smartphones oder Tablets die Spannungen unterschiedlich hoch – diese Varianzen werden durch einen nichtmagnetischen Widerstand registriert. Ein Sensor analysiert diese Veränderungen und leitet die Informationen an das Betriebssystem oder entsprechende Anwendungen weiter. In Kombination mit einem barometrischen Höhenmesser sind die erzielten Ergebnisse noch exakter und bieten somit auf drei Achsen eine räumliche Bestimmung. Zudem werden gelegentlich auch die Daten eines Beschleunigungssensors in die Berechnungen einbezogen. Sogenannte Drei-Achsen-Kompasse bieten den Vorteil, dass der Anwender das Gerät nicht präzise parallel zum Boden halten muss, um realistische Mess-Ergebnisse zu erzielen.

Kalibrieren des digitalen Kompasses

Besonders mobile Geräte wie Smartwatches oder Tablets befinden sich häufig unter Einfluss magnetischer Störquellen, wie beispielsweise von Neodym-Magneten bei Kopfhörern. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, den digitalen Kompass vor Benutzung zu kalibrieren und somit sicherzustellen, dass ein genaues Ergebnis erzielt wird. Hierzu bewegen Sie zum Beispiel Apples iPhone in Form einer Acht oder neigen es in vorgegebener Weise, um sicherzustellen, dass der digitale Kompass verlässlich seinen Dienst verrichtet.
Lesen Sie mehr

Beschleunigungssensor

Als Beschleunigungssensor oder Accelerometer wird ein Fühler bezeichnet, der die Beschleunigung misst; dabei bestimmt der Sensor die Trägheitskraft, die auf eine Testmasse wirkt. Zudem kann auch eine Geschwindigkeitsabnahme- oder -zunahme registriert werden. mehr

Floating Touch

Als Floating Touch wird eine Technologie bezeichnet, dank der Smartphone-Displays ohne Berührung steuerbar sind. Teile der Benutzer-Oberfläche werden bedient, indem der Finger mit etwas Abstand über dem Bildschirm schwebt und verweilt. mehr

Touchscreen

Als Touchscreen wird eine Kombination aus Touchpad und Bildschirm bezeichnet, mit der Apps und OS direkt gesteuert werden. Die scheinbar unsichtbare Eingabe der Befehle erzeugt beim Benutzer den Eindruck einer unmittelbaren, direkten Steuerung. mehr
Zuletzt aktualisiert am 28.04.2014 von
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.