07-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Bluetooth

Bluetooth ist ein Übertragungsstandard für drahtlose Kommunikations- und Datenverbindungen im Nahbereich. Bluetooth wird zum Beispiel bei Mobilfunkgeräten, Notebooks, Tablets, Desktop-Computern, Kameras, MP3-Playern, Hi-Fi-Anlagen und Autoradios zur Datenübertragung eingesetzt. Bluetooth gilt als Nachfolger der IrDA-Technologie, benötigt aber in einem Funkbereich bis ungefähr 10 Metern keine Sichtverbindung.

Technologie von Bluetooth

Mit Bluetooth wurde ein Übertragungsverfahren entwickelt, das trotz starker Nutzung des lizenzfreien 2,4- bis 2,5-GHz-Bereichs störungsfrei sendet. Erreicht wird das durch folgende Mechanismen zum Schutz vor Beeinträchtigungen:
  • Frequenzsprungverfahren: Der genutzte Frequenzereich wird in 79 Kanäle von je 1 MHz Bandbreite untergeteilt, zwischen denen Bluetooth-Geräte beliebig wechseln können.
  • Reichweiten: Bluetooth-Geräte werden vom Hersteller in einer von drei Sendeleistungsklassen eingeteilt. Benötigt ein Gerät nur eine geringe Reichweite, wird es in Klasse 1 eingeteilt und ist durch sein geringen Aktionsradius besser vor Störeinflüssen geschützt.
  • Fehlerkorrektur: Im Störungsfall werden die übertragenen Daten durch ein Fehlerkorrekturverfahren abgesichert.
  • Verschlüsselung: Mit dem sogenannten ”Pairing“ werden die gewünschten Geräte über einen Autorisierungsschlüssel verbunden. Nach einmaliger Eingabe des Schlüssels stufen sich die Geräte als vertrauenswürdig ein und können künftig automatisch, also ohne erneute Passworteingabe, verbunden werden.

Bluetooth-Profile

Damit bluetooth-fähige Endgeräte ohne zusätzliche Treiberinstallationen miteinander kommunizieren können, müssen sie spezielle Bluetooth-Profile unterstützen. Die wichtigsten Profile sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:
Profilname Bedeutung (engl.) Verwendung
A2DP Advanced Audio Distribution Profile Übermittlung von Audiodaten
HSP Headset Profile Sprachaus-/eingabe per Headset
OPP Object Push Profile Senden einzelner Dateien
(Bilder, Musik, Kontakte)
PAN Personal Area Network Profile Netzwerkverbindungen
SAP SIM Access Profile Zugriff auf SIM-Karte
SPP 1012 Serial Port Profile Serielle Datenübertragung

Geschichte der Bluetooth Technologie

Mit zunehmender Peripherie und wachsendem Kabel-Chaos gab es bereits in den 1980er-Jahren den Versuch, kabellose Datenübertragungen zwischen der Zentraleinheit des Computers und der Peripherie einzurichten. Neben Kompatibilitätsproblemen und gegenseitiger Störungen war auch der hohe Stromverbrauch der proprietären Technologien Grund für die Standardisierungsbestrebungen. Das Übertragungsverfahren Bluetooth wurde schließlich durch die Firmen Ericson, IBM, Intel, Nokia und Toshiba innerhalb der Interessengemeinschaft ”Bluetooth Special Interest Group“ (SIG) entwickelt. Heute gehören der SIG über 8.000 Unternehmen an, die daran arbeiten, die kostenfreie Funkverbindung hinsichtlich Energieverbrauch und Datenrate zu verbessern.
Zuletzt aktualisiert am 05.12.2013 von
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.