06-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Beschleunigungssensor

  • Masseverlagerung im Beschleunigungssensor
Als Beschleunigungssensor oder Accelerometer wird ein Fühler bezeichnet, der die Beschleunigung misst; dabei bestimmt der Sensor die Trägheitskraft, die auf eine Testmasse wirkt. Zudem kann auch eine Geschwindigkeitsabnahme- oder -zunahme registriert werden. In der Unterhaltungselektronik und dem Mobilfunkbereich werden Beschleunigungssensoren vor allem verwendet, um die Interaktion mit Geräten zu vereinfachen. Besonders bei Spielen kommen die Sensoren zum Einsatz: So werden Fahr-Simulationen häufig durch Neigen des gesamten Gerätes gesteuert.

Technik hinter Beschleunigungssensoren

Es gibt verschiedene Arten einen Beschleunigungssensor zu konstruieren. Im Smartphones wie HTCs Dream oder dem iPhone von Apple bestehen die Sensoren in der Regel aus einem Korpus mit Siliziumfedern, die eine Siliziumkugel umschließen. Durch die Federn wird elektrischer Strom geleitet und die Spannung gemessen. Abhängig davon, in welcher Position sich das Gerät befindet, übt die Siliziumkugel eine Fliehkraft auf die unterschiedlichen Federn aus. Je nachdem, wie stark und schnell die Federn eingedrückt werden, können Aussagen über Geschwindigkeit und Richtung der Bewegung getroffen werden. Diese Informationen nutzen Smartphones, um den Bildschirminhalt der Lageveränderung anzupassen. Neben diesen sogenannten Mikrosystemen gibt es auch klassische Beschleunigungssensoren in Form von Dehnungsmessstreifen oder Messungen auf der Basis magnetischer Induktion.

Weitere Anwendungsfelder von Beschleunigungssensoren

Accelerometer werden auch benutzt, um Vibrationen bei Maschinen, Stahlkonstruktionen oder Gebäuden zu analysieren. Bei Alarmanlagen finden Beschleunigungssensoren ebenso Verwendung: Sobald ein gesichertes Objekt bewegt wird, kommt es zur Auslösung des Alarms. Bei modernen Festplatten dienen Accelerometer dem Schutz vor einem sogenannten Head-Crash, der direkten Berührung der Oberfläche der Magnetscheibe, die zu Schäden führt. Darüber hinaus finden Beschleunigungssensoren auch bei KFZ-Crashtests Verwendung, da das Verhalten der Dummies mithilfe der Sensoren genau berechnet werden kann.
Zuletzt aktualisiert am 10.04.2013 von
Dieser Lexikonartikel basiert auf dem Artikel Beschleunigungssensor der freien Enzyklopädie Wikipedia.
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.