11-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Notebooks mit i5-Prozessor

1 - 10 von 613 Produkten

Intel

Intel ist mit einem derzeitigen Marktanteil von 80% der weltweit führende Hersteller für Halbleiterchips. Seit der Einführung der Intel-Core-Prozessoren konnte man sich von Hauptkonkurrent AMD absetzen. Die neuen Chips haben den großen Vorteil, dass sie weniger Abwärme (auch als TDP bezeichnet) erzeugen und trotzdem mehr Leistung liefern als die Vorgängermodelle. Bei herkömmlichen PCs ist dieser Unterschied vernachlässigbar, anders dagegen bei Ultrabooks und Notebooks. Ein tragbarer Computer profitiert erheblich von geringeren Wärmeverlusten einer CPU mit Intel i- Prozessoren.

Intel-i-Serie mit Dual Core

Die Intel-Core-i-Serie umfasst drei verschiedene Modelle i3, i5 und den i7. Die i3-Serie bildet die Einsteigerklasse, der i5 entspricht der Mittelklasse und der i7 lässt sich der Oberklasse zuordnen. Aktuell befindet sich die vierte Generation von Intels Core-i5-Prozessoren auf dem Markt. Für den Einsatz im Notebook stehen insgesamt 26 verschiedene Modelle zur Auswahl. Bei allen Modellen handelt es sich um sogenannte Dual-Core-Prozessoren. Diese besitzen zwei getrennte Rechenkerne, welche sich die Arbeit teilen. Beide takten mit einer niedrigen und stromsparenden Grundfrequenz. Wird jedoch mehr Rechenleistung benötigt, schalten sie in den Turbo-Modus und erhöhen die Taktrate um fast das Doppelte. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich dabei hauptsächlich in der Standard-Taktfrequenz und dem Maximaltakt. Je höher die Modellnummer einer Intel-i-CPU, umso höher ist die Megahertzzahl und je höher diese ist desto mehr Leistung hat der Prozessor. Neben den zwei Rechenkernen besitzt jeder i5 eine Einheit zur Grafikberechnung. Ähnlich den Rechenkernen bedeuten höhere Grafikeinheiten mehr Leistung. Zum Beispiel schlägt eine Intel HD Graphics 5000 eine Intel HD Graphics 4200.
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.