09-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Netzwerkkabel 20m

1 - 10 von 100 Produkten

Zuverlässige Netzwerkkabel: 20m Verbindungen herstellen

Patch Netzwerkkabel RJ45 mit 20m Länge Sie möchten eine zuverlässige Netzwerkverbindung über Räume und Etagen hinweg herstellen? Die Signalstärke Ihres WLAN-Routers reicht nicht aus? Dann sollten Sie darüber nachdenken ein 20m-Netzwerkkabel zu kaufen. Anders als WLAN überträgt LAN (Local Area Network) die Daten nicht über Funk, sondern über eine Ethernet-Verbindung. Der größte Vorteil besteht vor allem darin, dass sie in der Regel stabiler und weniger anfällig für äußere Einflüsse ist. Dies kann beispielsweise beim Streamen eines HD-Films auf dem Flachbildfernseher wichtig sein.

20m mit gut abgeschirmten Netzwerkkabeln überbrücken

LAN-Kabel ist nicht gleich LAN-Kabel. Wer eine hohe Übertragungsrate über eine Distanz von 20 Metern sichern möchte, der sollte die verschiedenen Kabelarten kennen. So bestimmt die Art der Abschirmung, wie anfällig das Netzwerkkabel für Störeinflüsse von außen ist.

  • Ungeschirmte Netzwerkkabel: Die mit U/UTP (Unscreened Unshielded Twisted Pair) gekennzeichneten Standardkabel sind mit einem einfachen Kunststoffmantel umhüllt. Dadurch ist es einfach zu biegen und lässt sich leicht verlegen.
  • Einfach abgeschirmte Netzwerkkabel: Besser geeignet für eine Strecke von 20 Metern sind S/UTP-Kabel (Screened Unshielded Twisted Pair) oder auch FTP-Kabel (Foiled Twisted Pair). Sie sind besser gegen äußere Störeinflusse geschützt und können mühelos Längen über 10 Meter überbrücken.
  • Doppelt abgeschirmte Netzwerkkabel: Kabel mit der Bezeichnung S/STP (Screened Shielded Twisted Pair) oder S/FTP (Screened Foiled Twisted Pair) sind besonders gut abgeschirmt und kommen vor allem bei Distanzen über 25 Meter zum Einsatz.

Höhere Datensicherheit durch Netzwerkkabel

Wofür werden Netzwerkkabel in Zeiten von kabellosen Übertragungstechniken überhaupt noch benötigt? Sie kommen meist dann zum Einsatz, wenn eine stabile und besonders sichere Verbindung hergestellt werden soll. So setzen beispielsweise Firmennetzwerke, die sensible Unternehmensdaten sicher übertragen müssen, noch immer auf die Übertragung via LAN-Kabel. Doch gerade im unternehmerischen Kontext müssen schnell etliche Meter überbrückt werden. Wenn Sie für Ihr Büro ein 20m-Netzwerkkabel benötigen, dann sind Sie an dieser Stelle genau richtig. Cyberport bietet eine große Auswahl an Netzkabeln, die über eine Distanz von 20 Metern reichen.

Schnelle Übertragungsraten mit dem richtigen 20m LAN-Kabel

Patch Flachband Netzwerkkabel Um das passende LAN-Kabel für seine Zwecke zu finden, ist es nötig zu wissen, mit welcher Geschwindigkeit wie viel Datenvolumen übertragen werden soll und kann. Die Einteilung der Netzwerkkabel erfolgt dabei nach Kategorien („Cat“).

  • Cat5: Überwiegend anzutreffende Basis, die für hohe Datenübertragungsraten und Betriebsfrequenzen bis zu 100 MHz bestimmt sind
  • FastCat5e: Durch die höhere Taktung von 350 MHz schneller in der Übertragung, aber dafür über weite Distanzen störanfälliger
  • Cat6: Mit 250 MHz und geringerer Störanfälligkeit ein guter Kompromiss für ein 20m-Netzerkkabel
  • Cat7: Arbeiten theoretisch mit 600 MHz und bis zu zehn Gigabit in der Sekunde, aber nur wenn die Anschlüsse explizit Cat7 unterstützen

Patch oder Crossover: Die verschiedenen Kabeltypen

Neben den Kategorien und der Art der Abschirmung werden noch verschiedene Ausführungen bei den Netzwerkkabeln unterschieden. Die meisten 20m-Netzwerkkabel, die es zu kaufen gibt, sind sogenannte Patch- oder Straight-Through-Kabel. Dabei handelt es sich um die Standardausführung eines LAN-Kabels, bei dem die Aderpaare unter dem Mantel parallel zueinander verlaufen. Darüber hinaus gibt es auch Crossover- bzw. Cross-Wired-Kabel, bei denen sich die Adernpaare kreuzen. Diese werden verwendet, wenn zwei Rechner ohne Switch oder Router miteinander vernetzt werden sollen. Crossover-Kabel sind beim heutigen Stand der Technik jedoch nur noch selten nötig.
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.