Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop und die Preise werden inkl.exkl. MwSt. angezeigt.
Zudem steht die "Angebot anfordern" Funktion nur im Geschäftskundenshop zur Verfügung. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter: +49 351 3395-60.

Für Ihren Filter wurde kein Artikel gefunden.
Bitte ändern Sie Ihre Einstellungen, um die Anzahl der Artikel zu erhöhen.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen es erneut.

Prozessoren & CPU

:

Noch 93 Produkte in Ihrer Filterung in Prozessoren & CPU

CPU - das Herzstück eines Computers

Computer gehören für viele Menschen, ob privat oder bei der Arbeit, bereits seit geraumer Zeit zum Alltag. Sie sind fester Bestandteil unseres täglichen Lebens, doch ist den meisten nicht bekannt, wie die komplexen Geräte überhaupt funktionieren. Die verschiedenen Einzelteile sind größtenteils nur namentlich bekannt, nicht aber deren Funktion.

So geht es nun auch Alisa: Die freiberufliche Journalistin arbeitet täglich an Ihrem PC. Doch in letzter Zeit beobachtet Sie, dass Ihr Rechner immer langsamer wird – ein neuer Prozessor (CPU) muss her. Doch was genau macht diese Hardwarekomponente eigentlich?

Optimale Performance: das macht ein Prozessor (CPU)

Prozessoren stellen das Herzstück eines jeden Computers, ob Laptop, Tablet oder PC, dar. Sie werden auch als CPU bezeichnet, was für „Central Processing Unit“ steht. Daraus ergibt sich bereits die Aufgabe dieser Hardware: Als Rechenzentrale werden in der CPU sämtliche Befehle verarbeitet und die restlichen Module gesteuert. Auch kontrolliert das Modul, ob im System alles fehlerfrei läuft. Ist dies nicht der Fall, schlägt die CPU Alarm. Egal wie stark andere PC-Komponenten wie beispielsweise die Grafikkarte oder der RAM-Arbeitsspeicher sind, ohne den Prozessor funktioniert somit nichts.

Alisa musste das am eigenen Leib erfahren. Ihr Prozessor ist veraltet und verlangsamt ihren PC deshalb enorm. Die Zuverlässigkeit ihres Arbeitsrechners ist deshalb massiv eingeschränkt, was die junge Journalistin natürlich stört. Bevor sie einen neuen Prozessor kaufen kann, gilt es allerdings einige Faktoren zu beachten.

Prozessor kaufen: diese Kriterien sollten Sie beachten

Damit die CPU die bestmögliche Performance erreicht, sollte sie auf die Anforderungen des Users abgestimmt sein. So stellen Sie sicher, dass die CPU-Auslastung im optimalen Bereich liegt. Da die Auswahl darüber hinaus sehr hoch ist, empfehlen wir deshalb, dass Sie vor einem Kauf die folgenden Kriterien beachten:

  • Taktfrequenz: Diese Einheit sagt aus, wie schnell der Prozessor Befehle erkennt und ausführt. Die Taktfrequenz wird in Gigahertz (GHz) angegeben. Für anspruchsvolle Tasks im Büro, Home Office oder privat – zum Beispiel wenn mehrere Programme gleichzeitig genutzt werden – sollten Sie eine solide Taktrate von mindestens 3 GHz anpeilen. Beim Gaming darf die Taktrate etwas höher sein. CPUs wie die i5-, i7- und i9-Serie von Intel sowie Ryzen 5, Ryzen 7, Ryzen 9 und Ryzen 5000 von AMD bieten alle eine Taktfrequenz von über 5 GHz.
  • Größe: Mit der Größe lässt sich grob einschätzen, wie schnell eine CPU ist. Grundsätzlich gilt, je kleiner das Herzstück, umso schneller arbeitet es. Grund hierfür sind die kürzeren Wege zwischen einzelnen Einheiten. Die Größe wird in Nanometern (nm) angegeben. Intel®-Prozessoren sind in der Regel zehn Nanometer klein, während AMD Prozessoren lediglich auf sieben Nanometer kommen. 
  • Gerät: Selbstverständlich ist auch die Hardware, für die Sie die CPU kaufen, relevant. Mobile Geräte wie Smartphones und Tablets benötigen andere Prozessoren als beispielsweise Laptops
  • Cache: Im Zwischenspeicher der CPU werden Informationen kurzfristig abgelegt, auf die das Modul schnell zugreifen können muss. Mehr Megabyte MB Cache erlaubt somit das Speichern von mehr Daten, wodurch der Prozessor selbst auch schneller arbeitet. 
  • Anzahl der Prozessorkerne: Jede CPU besteht aus mehreren Kernen, auch Core genannt. Angefangen bei Dual-Core, verteilt die Hardwarekomponente Aufgaben an die einzelnen Rechenkerne. Umso mehr CPU-Kerne vorhanden sind, umso flüssiger läuft die CPU. Für gängige Office-Anwendungen und das webbasierte Arbeiten ist ein Dual-Core-Prozessor meist ausreichend, für besonders aufwendige Abläufe kommt ein Octa-Core-Prozessor, also eine CPU mit acht Rechenkernen, infrage. 

Intel®-Prozessoren oder doch AMD Ryzen? Die beiden Hersteller im Vergleich

Neben den unterschiedlichen inhaltlichen Faktoren kann auch der CPU-Hersteller zur Kaufentscheidung beitragen. Alisa ist bei Ihrer Suche mehrmals auf die Anbieter Intel® und AMD gestoßen. Beide Hersteller produzieren CPUs in zahlreichen Ausführungen und für unterschiedliche Ansprüche. 

Die AMD-CPUs stechen besonders durch ihr hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis hervor. Hier erhalten Sie Multi-Core-Prozessoren für einen attraktiven Preis. Während AMD Athlon Neo CPUs mobile Endgeräte wie Tablets versorgen, zählen die Ryzen7 5800x Prozessoren mitunter zum Nonplusultra des High-End-Gamings. Bei diesen Modellen von AMD erwarten Sie 16 Rechenkerne und eine Taktfrequenz von bis zu 4,9 GHz.

Intel® galt lange Zeit als Marktführer in Sachen CPU und ist auch heute noch in den meisten Notebook- und PC-Modellen verbaut. Die Intel-Core-Prozessoren lassen sich einfach an deren einschlägiger Bezeichnung erkennen, Intel® Core™ i3, i5 und i7 sind den meisten Nutzer:innen geläufig. Die Zahl steht hierbei jeweils für die Anzahl an Prozessorkernen. Intel-CPUs decken einen großen Anwendungsbereich ab, wodurch alle User hier auf ihre Kosten kommen. Intel Core i5 Prozessoren sind für gängige Aufgaben ausreichend, Intel® Core™ i7 stemmen auch komplexe Programme. Die High-End-CPUs Intel® Core™ i9 stellen das Highlight des Intel®-Core™-Sortiments dar.

Neben AMD und Intel® macht sich auch der Anbieter Qualcomm in den letzten Jahren einen Namen. Die Snapdragon-Prozessoren von Qualcomm kommen hauptsächlich in Android-Geräten zum Einsatz, werden seit einiger Zeit allerdings auch in Lenovo-Laptops verwendet. Diese CPUs versprechen eine lange Akkulaufzeit und beschleunigte Funktionen.

Unterschiedliche CPUs für unterschiedliche Anforderungen

Alisa schreibt jeden Tag an Texten, weshalb sie hauptsächlich mit Microsoft Word und verschiedenen Quellen aus dem Internet arbeitet. Deshalb entscheidet Sie sich zum Aufrüsten Ihres Business-Laptops für CPU von Intel®, genauer gesagt den Intel® Core™ i7. Dieser Prozessor bietet ihr eine gute Grundlage für Ihre Recherchen und Texterstellung, wenn nötig kann sie damit aber auch intensivere Programme problemlos nutzen.

CPUs fürs Office

Üben Sie eine ähnliche Tätigkeit wie Journalistin Alisa aus, also beispielsweise im Büro, ist Ihr Computer mit fünf Prozessorkernen und einer Taktfrequenz von 2 GHz sehr gut ausgestattet. Verwenden Sie aufwendige Software, die die Rechenleistung und CPU-Auslastung regelmäßig in die Höhe schnellen lässt, gilt: je mehr, umso besser. Mehr Cores, eine hohe Taktfrequenz und ein Cache von mindestens 32 MB garantieren Ihnen optimale Performance. 

Prozessoren fürs Gaming

Möchten Sie Ihren Computer mit High-End-Prozessoren fürs Grafikdesign aufrüsten, finden Sie eine Auswahl an hochwertigen Modellen von Intel oder AMD Ryzen im Angebot von Cyberport. Auch für Gaming-PCs bieten wir Ihnen spezielle Gaming-Prozessoren, die den hohen Ansprüchen beim Spielen gerecht werden. Bis zu sechs Cores und eine Geschwindigkeit von mindestens 4 GHz sollte ein Gaming-Prozessor bieten. Außerdem besonders wichtig bei einer Gaming-CPU: der CPU-Kühler, damit Ihr PC auch nach stundenlangem Gaming-Vergnügen nicht überhitzt.

Prozessoren günstig kaufen bei Cyberport

CPUs sind das Herzstück eines jeden elektronischen Geräts und somit unentbehrlich. Sind die Funktionsweisen des kleinen Rechenzentrums erst einmal deutlich, liegt die Wichtigkeit eines hochwertigen, leistungsstarken Prozessors nahe. Alisa hat sich bei Ihrem Kauf für Cyberport entschieden. Hier hat sie die Möglichkeit, sich sowohl online als auch vor Ort in einem der zahlreichen Cyberport Stores fachkundig beraten zu lassen.

Rüsten auch Sie Ihren Laptop oder PC mit einer neuen CPU auf! Im Sortiment von Cyberport finden Sie sowohl Intel®-Prozessoren als auch AMD-Prozessoren verschiedener Leistungsstufen. Zudem bieten wir Ihnen hochwertige Gaming-Prozessoren und weitere PC-Komponenten wie PC-Gehäuse oder Grafikkarten. Kontaktieren Sie uns noch heute und gemeinsam finden wir das perfekte Produkt für Sie!

Für die Frischekur benötigen Sie die richtige Hardware. Die Netzwerke- und Komponenten-Charts zeigen, wofür sich Cyberport-Kunden entschieden haben.

Mit einem besseren Prozessor holen Sie mehr aus Ihrem PC heraus. Das Gleiche gilt für Daten- und Arbeitsspeicher.

Seitdem Sie einen neuen Monitor besitzen, erinnern Ihre Games eher an eine Slide-Show? Dann ist vielleicht ein neuer Gaming-PC fällig.

Yoga hilft dabei, die innere Mitte zu finden? Dank der Lenovo Yoga finden Sie darüber hinaus noch beste Flexibilität & Top-Ausstattung.

Inspiration gefällig? In unseren PC-Charts sehen Sie, welche Desktops bei unseren Kunden gerade am beliebtesten sind.