Zur Store-Seite
Öffnungszeiten
Adresse

Kontakt

Tel.:

Fax.:

Storepreis

MwSt.

close
Bitte beachten Sie:
Sie befinden sich jetzt im Privatkunden-ShopGeschäftskunden-Shop und die Preise werden inkl.exkl. MwSt. angezeigt.
Zudem steht die "Angebot anfordern" Funktion nur im Geschäftskundenshop zur Verfügung. Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter: +49 351 2295-60.
close


Neues von der IFA: Acer ConceptD 9 Pro kurz vorgestellt


Der richtige Laptop – ein Mythos?

"Welcher Laptop ist der beste?" – Ob Sie Ihr altes Notebook upgraden oder von den aktuellen Trends auf dem Gebiet der Speicherlösungen und Displays profitieren wollen, früher oder später kommt der Punkt, an dem Sie sich für ein bestimmtes Modell entscheiden. Oder doch zunächst für eine Marke, von der aus Sie sich weiter zum Modell vortasten. Hier ist es oft wie beim Autofahren: Wer sich einmal für Audi, Mercedes oder VW entschieden hat, der bleibt gern dabei.

So auch bei Laptop und Tablet: Apple-User kaufen gern das neuste Apple MacBook oder iPad, während Lenovo-Fans sich eher für ein Lenovo ThinkPad mit Intel Core Prozessor der achten Generation oder das Convertible Lenovo Yoga entscheiden. Ihr Laptop stammte hingegen schon immer aus dem Hause Acer? Dann ist aktuell das Chromebook R11 CB5-132T-C4LB vielleicht genau das Upgrade, das Sie brauchen. Dank 360-Grad-Scharnier verwandeln Sie dieses Convertible im Handumdrehen in ein smartes Tablet und haben dennoch jederzeit eine Tastatur dabei. 

Notebook oder Tablet? Mit oder ohne Betriebssystem?

Hier ist die entscheidende Frage: Was möchten Sie mit Ihrem Laptop tun? Um schnell und mühelos zu surfen, zu streamen und Apps zu nutzen, ist ein Tablet vielleicht die bessere Wahl. Schließlich sind diese kleinen Technikwunder unschlagbar mobil und leicht, verfügen über brillante Touchscreens für intuitive Bedienung und stehen den Laptops in Sachen Leistung wie Design kaum etwas nach. Die Eingabe erfolgt über den Touchscreen, der eine Tastatur einblendet, wenn Sie sie benötigen. Um schnell im Browser etwas zu suchen, Ihr Smart Home zu steuern oder Android Apps zu nutzen, reichen selbst Einsteiger-Tablets oder -Convertibles spielend aus. Zum Tippen längerer Texte wünschen Sie sich dennoch lieber eine echte Tastatur? Dann sollten Sie auch über die Hybridmodelle Convertible, Detachable oder 2-in-1 nachdenken, die sich Ihren Anforderungen je nach Situation durch verschiedene Nutzungsmodi anpassen.

Diese flexiblen Laptops – wie beispielsweise das Lenovo Yoga – verwenden Sie im Notebook-Modus zum Tippen und Texten, im Zelt-Modus für entspanntes Streamen und YouTube-Video-Stöbern und im Tablet-Modus, um kreative Konzepte mühelos zu entwerfen. Insbesondere eine Überlegung wert sind diese Notebooks, wenn Sie Windows 10 Home oder Windows 10 Pro über Office-Anwendungen hinaus mit all seinen Features nutzen möchten. Ihr Ultrabook oder Tablet bringt Ihre Workflows dann dank Windows 10 und dem digitalen Pen, Windows Hello oder geräteübergreifendem Arbeiten mit Ihrem Smartphone auf den letzten Stand.

Doch auch Laptops ohne Betriebssystem sind unter Umständen eine kluge Wahl. Schließlich locken diese mit günstigeren Preisen und bieten Ihnen zudem die Möglichkeit, ein bestehendes Betriebssystem weiter zu nutzen. Wenn Sie also Ihr altes Notebook schon längst auf Windows 10 Home umgerüstet haben und jetzt nur noch den passenden Laptop der neusten Generation dazu möchten – oder wenn Sie dank Linux und Co. Ihr Betriebssystem gern selbstständig gestalten, stehen Ihnen viele Wege offen. Denn ein Notebook ohne Betriebssystem hat dennoch schlagkräftige Hardware wie AMD-Radeon-Grafik, eine 256-GB-Festplatte (SSD) oder Intel Core unter der Haube.

Surface, Yoga, ThinkPad & MacBook: Notebooks & Convertibles

Aus dem Hause Microsoft kommen neben hochwertigen Software-Lösungen wie Win 10 Home auch erstklassige Notebooks wie das Microsoft Surface Pro, Microsoft Surface Book und andere Laptops der Microsoft-Surface-Serie. Diese Geräte zeichnen sich wie auch die Konkurrenzprodukte von Apple durch erstklassige Displays und leistungsstarke Prozessoren aus, die sich mit denen verschiedener Desktop-PCs leicht messen können. Das Microsoft Surface Pro 6 beispielsweise unterstützt Sie dank Quad-Core-Prozessor von Intel schlagkräftig bei Ihren Projekten, ob Sie nun anspruchsvolle Programme ausführen oder Multitasking vom Feinsten genießen wollen. Mit 12,3 Zoll bietet dieser Laptop zudem einen ausreichend großen Bildschirm, um komfortabel zu arbeiten oder bei einem Film zu entspannen. Die UHD-Grafik 620 von Intel sorgt für entsprechende Bildgewalt.

Wenn Sie Wert auf AMD-Technik legen, sollten Sie dem Lenovo ThinkPad einen genaueren Blick schenken: Die Notebooks der Serie ThinkPad verfügen modellabhängig über AMD-Radeon-Grafik sowie AMD-Ryzen-Prozessoren und richten sich so auch dank Windows 10 Pro an Profis und Business-User.

Notebook kaufen – auf innere Werte achten

All diese Computer begeistern mit modernem Design und innovativen Funktionen. Doch die robusten Chassis im schlanken, minimalistischen Metall-Look sind natürlich nur der erste Punkt auf einer langen Liste an Vorteilen, die für ein neues Gerät jenseits des Desktop-PCs sprechen. Aber welche Komponenten kennzeichnen das beste Notebook? Ist es mit einem leistungsfähigen Prozessor von Intel oder AMD getan? Benötigen Sie für die "Sims 3" oder "Need for Speed Pro Street" NVIDIA GeForce Grafik? Und wie sieht es mit einem optischen Laufwerk aus?

Laptop clever online shoppen: wichtige Komponenten

  1. Der Prozessor: Ob Intel Celeron, Intel Pentium oder doch AMD Ryzen – Prozessoren sind die Gehirne Ihres Notebooks, E-Books oder Tablets und dafür zuständig, verschiedene Programme und Apps parallel reibungsfrei arbeiten zu lassen. Die beiden großen Player auf Prozessoren-Gebiet sind nach wie vor AMD und Intel, wobei Intel insbesondere dank seiner Core i3, Core i5, Core i7 und Core i9 Prozessoren den Markt dominiert. Je nach Modell verfügen die Prozessoren über mehrere Kerne (engl. "core"). Deswegen werden sie auch als Dual-Core-, Quad-Core- Hexa-Core-Prozessoren usw. bezeichnet. Dabei gilt nicht zwingend das Prinzip "Viel hilft viel": Das Surface Book von Microsoft zum Beispiel bringt mit seinem Quad-Core-Prozessor genügend PS. Das Apple MacBook 2017 hat sogar einen Dual-Core-Prozessor und gehört damit zu den beliebtesten Geräten. Lange war Intel Pentium der Maßstab der Dinge, heute bürgt Intel Core für Qualität.

  2. Die Grafikeinheit: Mit Intel Core allein kann Ihr mobiler Computer freilich noch kein Microsoft Office bewältigen, Filmerlebnisse bieten oder gar Gaming-Sessions aus Grand-Prix-Niveau stemmen. Hier ist die GPU (engl. "Graphics Processing Unit") von entscheidender Bedeutung. Wie auch im Falle der CPUs führt kaum ein Weg an Intel vorbei: Apple, Hewlett-Packard, Lenovo, Dell, Asus und zahlreiche weitere Marken vertrauen auf Intel HD Graphics und UHD Graphics wie die Intel UHD-Grafik 620, um Ihnen Spielspaß, Filmgenuss und beste Produktivität zu ermöglichen. Für ihre anspruchsvolleren Aufgaben sind Gaming-Notebooks häufig mit NVIDIA GeForce Grafik ausgestattet, damit Sie im Match Ihre Leistung optimal auf den Asphalt bringen.

  3. Der Speicher: Grundsätzlich benötigt Ihr Notebook Speicher und Arbeitsspeicher, wobei der Speicher für langfristigen Datenzugriff zuständig ist und der Arbeitsspeicher (RAM, engl. "Random Access Memory") für kurzfristige Vorgänge. Kurz und knapp heißt das: Suchen Sie ein Gerät, das schnell große Datenmengen jongliert, dann ist es notwendig, auf großzügig bemessenen Arbeitsspeicher zu achten. 8 oder 16 GB RAM sind eine gute Grundlage, die beispielsweise auch das Lenovo Yoga 530 verwendet. Beim langfristigen Speicher sind ein oder gar mehr TB-HDDs keine Seltenheit mehr. Neben diesen Tausenden GB HDD befinden sich SSD-Festplatten auf dem Vormarsch. Diese Speicher-Hybriden sind schneller und robuster als HDDs und werden unter anderem auch von Intel auf den Markt gebracht (Intel Optane). Auch Tablets profitieren von der zusätzlichen Speicher-Power der SSDs, denn diese Festplatten sind kleiner und leichter als HDDs und so profitiert auch Ihr Tablet. Mit externen Festplatten erweitern Sie den Speicher Ihres Notebooks oder Netbooks zudem variabel via USB 3.0.

  4. Die Anschlüsse: Wie Prozessoren und Speichertypen dem Wandel der Zeiten unterworfen sind, so entwickeln sich auch die Verbindungsmöglichkeiten der Laptops weiter. USB-C etwa ist heute in die meisten Geräte standardmäßig integriert. Daher verlangen inzwischen zahlreiche Zubehör-Artikel diesen datenstarken Anschluss. Blöd, wenn Ihr alter Laptop da nicht mithalten kann. Moderne Notebooks bieten zudem verschiedene weitere Verbindungsmöglichkeiten wie USB 3.0, HDMI, Mini-DisplayPort sowie Kopfhörer/Mikrofon-Anschluss. So schließen Sie problemlos Peripherie-Geräte wie DVD-Laufwerk, DVD-Brenner, Monitor, Beamer, Tastatur oder Maus an und bleiben so flexibel. Je nach Modell ist auch der Betrieb mit mehreren zusätzlichen Bildschirmen problemlos möglich. 

  5. Das Display: Wie leistungsstark Ihr Intel Core Prozessor und Ihre NVIDIA GeForce Grafikeinheit auch sind, wenn das Display des Laptops schwächelt, ist der digitale Alltag verdorben. Gerade die Displays alter Geräte verfügen zudem häufig nicht über die Full-HD-Auflösung, an die Sie sich heute dank Smartphone und TV gewöhnt haben. Das sieht auf einem aktuellen 2-in-1-Laptop, Tablet oder superschlanken Notebook schon anders aus. Lenovo Yoga oder Dell Latitude etwa verwöhnen Ihren Blick modellabhängig neben Full HD zusätzlich mit einem matten Display, das die Augen schont. Was die Display-Größe angeht, sind die aktuellen Geräte vielseitig. 12 Zoll, 15 Zoll oder mehr? Wenn Sie sich für Windows 10 und Co. einen besonders großen Bildschirm wünschen, halten die meisten Hersteller (HP, Dell, Asus und Co.) auch 17-Zoll-Geräte für Sie bereit. Selbst Convertibles dieser Größe sind erhältlich. Bleibt noch die Frage: matt oder hochglänzend (engl. "glare")? Auf der einen Seite spiegeln matte Displays weniger und verzeihen Fingerabdrücke leichter. Das ist gerade bei Touchscreens ein Pluspunkt. Auf der anderen Seite wirken die brillanten Bilder, die Ihnen NVIDIA GeForce oder UHD-Grafik 620 auf den Bildschirm zaubern, auf hochglänzenden Displays noch atemberaubender.

Notebook & Notebook-Zubehör? Günstig bei Cyberport

Cyberport hat über 20 Jahre Erfahrung und bietet Ihnen deshalb verständlich erklärtes Experten-Wissen und beste Beratung rund um die Themen Notebook, Convertible und Zubehör. Neben unserem Shop trumpfen wir zudem mit besonderen Service-Partnerschaften mit Apple und Lenovo auf. Sie interessieren sich ohnehin für Apple MacBook, Lenovo ThinkPad oder Lenovo Yoga? Dann profitieren Sie doch neben unserem umfangreichen Sortiment auch von unseren Service Points mit zertifizierten Technikern. Kommen Sie zum Boxenstop zu Cyberport und unsere Experten nehmen sich jeder Aufgabe an und beantworten jede Frage, die Sie mit Ihrem Laptop, 2-in-1, Tablet-PC, Netbook oder weiterem Notebook-Liebling vorbeibringen.

Wenn Sie sich bei uns beraten lassen, wissen Sie hinterher zum einen, welche Einsteiger-Laptops, Convertible-Notebooks, Multimedia-Laptops oder Business-Notebooks für Sie in Frage kommen. Und zum anderen empfehlen wir Ihnen gern auch passendes Zubehör. Entscheiden Sie sich für MacBook oder iPad von Apple, werden Sie die Adapter-Produkte oder AirPods sicher interessieren. Ihr Fokus liegt auf Gaming und grafikgewaltigen Anwendungen?

Dann sind zusätzlich zum Gaming-Laptop externe Grafikkarte sowie ein weiterer Premium-Bildschirm mit Full HD oder 4K das Richtige für Sie. Fans des reduzierten, superschlanken Designs mancher Ultrabooks, die sich auf die nötigsten Anschlüsse beschränken, schaffen sich dank USB-Hubs Freiräume. Wer zugunsten des Notebooks oder Convertibles völlig auf einen Desktop-PC verzichtet, ist mit einer Bluetooth-Tastatur und -Maus für den stationären Arbeitsplatz gut geraten. Welchen Ansprüchen Ihr Laptop auch gerecht werden soll, wir helfen Ihnen, das passende Gerät zu finden.

Robust, elegant und leistungsstark: Das ist der Surface Laptop aus dem Hause Microsoft. Ihre Finger tippen auf seidenweichem Alcantara.

2in1-Notebooks bzw. Hybrid-Modelle vereinen die Vorteile eines Notebooks und eines Tablets in einem Gerät. Damit sind diese Laptops perfekt geeignet für Arbeit und Freizeit.

Ein Apple-Notebook ist die perfekte Ergänzung zu iPhone und Apple Watch. Holen Sie sich Performance für kreative Köpfe ins Haus.

Dell bietet Ihnen Convertibles wie Business-Notebooks: Inspiron, XPS, Vostro und Latitude überzeugen mit dem aktuellsten Windows.

Bei HP haben Sie Qual der Wahl zwischen den Allroundern Pavilion, den Premium-Laptops Spectre und der Gaming-Sparte OMEN.

An Intel führt in Sachen Prozessor kein Weg vorbei. Informieren Sie sich hier über Dual-Core, Quad-Core und Intel Optane.

Neben legendärem Design der ThinkPads & ThinkCentres erwerben Sie mit einem Lenovo-Gerät auch ausgezeichnete IBM-Qualität.