09-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Belohnungs-App für Smartphone-Abstinenz: Pocket Points

Schüler mit Smartphone Sich auf eine Sache zu konzentrieren und kontinuierlich dabei zu bleiben fällt in Zeiten von lustigen Smartphone-Spielen und sozialen Netzwerken besonders schwer. Zu verlockend ist es sich mittels Tippen, Wischen und Scrollen vom eigentlichen Thema abzulenken. Was fehlt? Die Motivation! Ein interessantes Konzept, das Abhilfe schaffen soll, zeigt die App "Pocket Points". Diese belohnt Schüler, wenn sie ihr Smartphone nicht im Unterricht verwenden.

Das Prinzip ist einfach: Zu Beginn des Unterrichts wird die App gestartet und das Smartphone in den Standby-Modus und zur Unterdrückung der visuellen Versuchung am besten auch in die Tasche verfrachtet. Im Verlauf der Nicht-Verwendung des Smartphones sammelt der Schüler Punkte. Je länger das wichtigste technische Gerät des 21. Jahrhunderts nicht benutzt wurde, desto mehr Punkte werden auf das virtuelle Konto gutgeschrieben. Diese können im Nachhinein gegen kleine Belohnungen in Form von Rabatten beim Kauf von Kleidung oder kostenlosen bzw. vergünstigten Snacks in ausgewählten Läden der Kooperationspartner eingetauscht werden.

Aus den Schulen in die Unternehmen

iPhone-Nutzerin auf Arbeit Bislang funktioniert die Motivations-App nur in den USA, dafür aber an immerhin über 150 Schulen. Für die weitere Expansion sind neue Partner notwendig, was bekanntlich Zeit und Geld kostet. Trotzdem handelt es sich um ein interessantes Projekt, vor allem wenn es irgendwann seinen Weg aus den Schulen bis in die Unternehmen findet. Laut einer Studie von Sony Mobile nutzen 65 Prozent aller Smartphone-Besitzer ihr schlaues Telefon bei der Arbeit. Wem ist es im Büro nicht schon mal passiert, dass man schnell auf eine WhatsApp-Nachricht antwortet oder eine kleine Runde Quiz-Duell einschiebt. Dauert ja jeweils nur ein paar Minuten. Schlussendlich ist das aber Arbeitszeit, die man nicht für seine eigentlichen Aufgaben nutzt. Statt die Verwendung privater Smartphones deshalb rigoros zu verbieten, könnte der Arbeitgeber mit Apps wie Pocket Points die Nicht-Nutzung incentivieren. Vielleicht führt das sogar zu kleinen Wettkämpfen unter den Kollegen: Wer lässt die Finger am längsten vom Smartphone?

Für jedes Problem eine Smartphone-App

Natürlich sollte die Konzentration auf Schule oder Arbeit selbstverständlich sein. Und irgendwie ist es schon merkwürdig, dass uns ein Programm für ein bestimmtes Gerät dafür belohnt, eben dieses Gerät nicht zu benutzen. Aber seien wir ehrlich: Egal wie sehr man seinen Job oder sein Studium liebt, manche Aufgaben oder Themen sind eine Qual. Fürs Durchhalten mit Rabatten und kostenlosen Snacks belohnt zu werden, klingt verlockend und zeigt uns mal wieder: Es gibt für jedes Problem eine App.
Aktualisiert am 20.10.2015 von
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.