08-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

LANCOM N900 L-460agn Duaband 450mbit WLAN-n Access Point weiss

Unsere Artikelnummer:5803-13T

Versandpreis
554,00
Inkl. MwSt.
zzgl. Versand ab €4,99
Verfügbar in 2 bis 4 Tagen ?
  • Dual Radio Access Point mit MIMO-Technik
  • Bis zu 450 Mbit/s Bruttodatenrate
  • Zwei integrierte 802.11n Funkmodule für simultanen Betrieb in 2,4 und
  • Optimierung der Netzlast im 2,4 GHz Band durch Band Steering
  • Trennung von Benutzergruppen durch Multi-SSID und VLAN
Zubehörwelt
Unsere Empfehlungen Produkte ausblenden
Beschreibung
Cyberport empfiehlt

LANCOM L-460agn Dual Wireless 802.11n Access Point

Der LANCOM L-460agn dual Wireless ist die richtige Wahl, um einem Nutzerkreis mit verschiedenartigen WLAN-Endgeräten schnelle und bandbreitenstarke Funkverbindungen

zur Verfügung zu stellen. Mit seinen zwei Funkmodulen à 450 MBit/s bedient der Access Point gleichzeitig Clients im 2,4 und 5 GHz Band und ist daher ideal für komplexe WLAN-Szenarien in Unternehmen und Einrichtungen mit hohen Ansprüchen an Performance. Darüber hinaus ist er durch sein elegantes weißes Gehäuse und integrierten Antennen ideal für den unauffälligen Einsatz in modernen Umgebungen. Doch es geht noch mehr: der LANCOM L-460agn dual Wireless kann sein Funkfeld auf Störquellen untersuchen und damit bei Bedarf den Administrator sinnvoll beim Troubleshooting unterstützen.

Features:

  • Modernes Design mit elegantem weißem Gehäuse

  • Paralleler Funkbetrieb in 2,4 und 5 GHz für heterogene Client-Umgebungen

  • Spectral Scan zum Troubleshooting des WLAN-Betriebs

  • Optimierung der Netzlast im 2,4 GHz Band durch Band Steering

  • Verbesserte Funkabdeckung und Reichweite durch 3x3 MIMO-Technik

  • Komfortable Einbindung externer Benutzer durch Public Spot Option

  • Trennung von Benutzergruppen durch Multi-SSID und VLAN

Bessere und zuverlässigere Funkabdeckung.

Befinden sich Bluetooth-Geräte, Mikrowellen oder andere WLANs in der Nähe, wird das eigene Funknetz unter Umständen gestört. Nicht immer ist allerdings die Lokalisierung dieser Störquellen einfach. Ein praktisches Troubleshooting Tool ist daher der integrierte Spectral Scan im LANCOM L-460agn dual Wireless: Diese Funktion bewirkt, dass die Umgebung des Access Points auf andere Funkmedien hin abgesucht wird. Auf diese Weise erfährt der Administrator einiges mehr über seine Funkumgebung und kann seine Konfiguration bzw. die zu verwendenden Frequenzbänder entsprechend anpassen. Auch funktechnisch hat der LANCOM L-460agn dual Wireless einiges zu bieten: Die im Gerät integrierten MIMO-Antennen garantieren optimale Reichweite und Abdeckung im Raum - und das ohne sich optisch bemerkbar zu machen.

Mehr Performance.

Die besonders leistungsfähige Hardware-Plattform der L-4xx Serie gepaart mit der 3x3 MIMO-Technologie ermöglicht physikalische Datenraten von bis zu 450 MBit/s brutto pro WLAN-Modul. Zahlreiche Mechanismen wie zum Beispiel STBC und LDPC, bieten eine Verbesserung der Empfangsbedingungen insbesondere in Randbereichen einer Funkzelle. Die Nutzung von 40-MHz-Kanälen, Packet Aggregation und Block Acknowledgement erhöhen die verfügbare Bandbreite signifikant und sorgen dafür, dass auch Anwendungen mit hohen Performance-Anforderungen reibungslos bedient werden können. Mittels Band Steering steht ein Feature zur Verfügung, das Dual Band-fähige Endgeräte identifiziert und elegant auf das 5 GHz Band lenkt. Auf diese Weise wird das meist volle 2,4 GHz Frequenzband deutlich entlastet und ein zweites, leistungsstarkes WLAN-Netz zur Verfügung gestellt.

Mehr Management.

Wie ausgelastet ist das Netz, welche Datenraten werden erreicht? Wie kann sichergestellt werden, dass die wohl überlegten Sicherheitspolicies im gesamten Unternehmensnetzwerk konsequent umgesetzt werden, auch standortübergreifend? LANCOM bietet für Netzwerke unterschiedlicher Größe und ganz nach Bedarf geeignete Managementmöglichkeiten an: von kostenlosen, praktischen Monitoring- und Konfigurations-Tools für sehr kleine Netzwerke über intelligente Controller-Lösungen, die auch standortübergreifend Drahtlosnetzwerke überwachen und verwalten können. Die L-4xx Serie bietet hinsichtlich Management die gewohnte LANCOM Flexibilität:

Jeder Access Point kann sowohl im Standalone-Betrieb über die kostenlosen Management-Tools verwaltet werden, als auch zentral über einen LANCOM WLAN Controller.

Gleichgültig, ob das WLAN-Netzwerk dezentral oder zentral gemanaged wird, eine besondere Monitoring-Lösung steht mit dem LANCOM LSM zur Verfügung. Mit diesem leistungsstarken Monitoring- und Überwachungssystem für mittlere und große Netzwerke können bis zu 1000 Geräte überwacht und somit eine sichere Kontrolle der gesamten Netzwerkinfrastruktur ermöglicht werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.lancom.de/lsm

Mehr Zukunftssicherheit.

LANCOM-Produkte sind grundsätzlich auf eine langjährige Nutzung ausgelegt und verfügen daher über eine zukunftssichere Hardware-Dimensionierung. Selbst über

Produktgenerationen hinweg sind Updates des LANCOM Operating Systems mehrmals pro Jahr kostenfrei erhältlich, inklusive "Major Features". LANCOM bietet so einen unvergleichlichen Investitionsschutz!

Datenblatt
Artikelnummer 5803-13T
Herstellernummer 61728 Drucken
Geschwindigkeit

bis zu 450 Mbit/s

Standard

IEEE 802.11n

Chipsatz

k. A.

Management

LANconfig

Konfigurationsprogramm für Microsoft Windows, inkl. komfortabler Setup-Assistenten. Möglichkeit zur Gruppenkonfiguration, gleichzeitige Fernkonfiguration und Management mehrerer Geräte via IP-Verbindung (HTTPS, HTTP, TFTP). Projekt- oder benutzerbezogene oder globale Voreinstellungen des Konfigurationsprogramms. Automatisches Speichern der aktuellen Konfiguration vor jedem Firmware-Update. Austausch von Konfigurations-Dateien zwischen ähnlichen Geräten, z.B. zur Migration alter Konfigurationen auf neue LANCOM Produkte. Erkennen und Anzeige der LANCOM managed Switches

LANmonitor

Monitoring-Applikation für Microsoft Windows zur (Fern-)Überwachung und Protokollierung von Geräte- und Verbindungsstatus von LANCOM-Geräten, inkl. PING-Diagnose und TRACE mit Filtern und Speichern der Ergebnisse in einer Datei. Suchfunktion innerhalb und Vergleich von TRACE-Ausgaben. Assistenten für Standard-Diagnosen. Export von Diagnose-Dateien für Supportzwecke (enthalten Bootlog, Sysinfo und die Gerätekonfiguration ohne Passwörter). Grafische Darstellung von Kenngrößen (in der Ansicht von LANmonitor mit entsprechendem Symbol gekennzeichnet) mit zeitlichem Verlauf sowie tabellarischer Gegenüberstellung von Minimum, Maximum und Mittelwert in separatem Fenster, z. B. für Sende- und Empfangsraten, CPU-Last, freien Speicher. Monitoring der LANCOM managed Switches

WLANmonitor

Monitoring-Applikation für Microsoft Windows zur Visualisierung und Überwachung von LANCOM Wireless LAN Installationen, inkl. Rogue AP und Rogue Client-Visualisierung

Firewall GUI

Grafische Oberfläche zur Konfiguration der objekt-orientierten Firewall in LANconfig: Tabellenansicht mit Symbolen zum schnellen Erfassen von Objekten, Objekte für Aktionen/Quality- of-Service/Gegenstellen/Dienste, Default-Objekte für typische Anwendungsfälle, Definition individueller Objekte (z.B. für Anwendergruppen)

Automatisches Softwareupdate

Automatische Aktualisierung von LCMS nach Bestätigung. Suche von Updates, inklusive LCOS Versionen für verwaltete Geräte auf dem Downloadserver

von myLANCOM (erfordert myLANCOM-Account). Wahlweise Aktualisierung ausgewählter Geräte bei heruntergeladenen Updates

WEBconfig

Zur Vorgabe von projekt-/kunden-spezifischen Werten beim Rollout von Geräten können auf bis zu zwei boot- und reset-persistenten Speicherplätzen individuelle Konfigurationen für kundenspezifische Standardeinstellungen (Speicherplatz '1') oder als Rollout-Konfiguration (Speicherplatz '2') abgelegt werden. Zusätzlich ist die Ablage eines persistenten Standard-Zertifikats zur Authentifizierung für Verbindungen beim Rollout möglich

Alternative Boot-Konfiguration

Syslog-Speicher im RAM (Größe abhängig von Speicherausstattung), in dem Ereignisse zur Diagnose festgehalten werden. Werksseitig vorgegebener Regelsatz zur Protokollierung von Ereignissen im Syslog, der vom Anwender angepasst werden kann. Darstellung und Speichern des internen Syslog-Speichers (Ereignisanzeige) von LANCOM Geräten über LANmonitor, Ansicht auch über WEBconfig

Geräte-Syslog

Syslog-Speicher im RAM (Größe abhängig von Speicherausstattung), in dem Ereignisse zur Diagnose festgehalten werden. Werksseitig vorgegebener Regelsatz zur Protokollierung von Ereignissen im Syslog, der vom Anwender angepasst werden kann. Darstellung und Speichern des internen Syslog-Speichers (Ereignisanzeige) von LANCOM Geräten über LANmonitor, Ansicht auch über WEBconfig

Zugriffsrechte

Individuelle Zugriffs- und Funktionsrechte für bis zu 16 Administratoren. Alternative Steuerung der Zugriffsrechte pro Parameter durch TACACS+

Benutzerverwaltung

RADIUS-Benutzerverwaltung für Einwahlzugänge (PPP/PPTP). Unterstützung von RADSEC (Secure RADIUS) zur sicheren Anbindung an RADIUS-Server

Fernwartung

Fernkonfiguration über Telnet/SSL, SSH (mit Passwort oder öffentlichem Schlüssel), Browser (HTTP/HTTPS), TFTP oder SNMP; Firmware-Upload über HTTP/HTTPS oder TFTP

TACACS+

Unterstützung des Protokolls TACACS+ für Authentifizierung, Autorisierung und Accounting (AAA) mit verbindungsorientierter und verschlüsselter Übertragung der Inhalte. Authentifizierung und Autorisierung sind vollständig separiert. LANCOM Zugriffsrechte werden auf

TACACS+-Berechtigungsstufen umgesetzt. Über TACACS+ können Zugriffsberechtigungen pro Parameter, Pfad, Kommando oder Funktionalität für

LANconfig, WEBconfig oder Telnet/SSH gesetzt sowie alle Zugriffe und Änderungen der Konfiguration protokolliert werden. Berechtigungsprüfung

und Protokollierung für SNMP Get- und Set-Anfragen. Das Berechtigungssystem wird auch in WEBconfig mit Auswahl eines TACACS+-Servers bei

der Anmeldung unterstützt. LANconfig unterstützt die Anmeldung über das gewählte Gerät am TACACS+-Server. Prüfung der Ausführung und jeden Kommandos innerhalb von Skripten gegen die Datenbank des TACACS+-Servers. Schaltbare Umgehung von TACACS+ für CRON, Aktionstabelle und Script-Abarbeitung zur Entlastung zentraler TACACS+-Server. Redundanz durch Konfiguration mehrerer TACACS+-Server. Konfigurierbare Möglichkeit zum Rückfall auf lokale Benutzerkonten bei Verbindungsfehlern zu den TACACS+-Servern. Kompatibilitätsmodus zur Unterstützung vieler freier TACACS+-Implementierungen

Fernwartung von Drittgeräten

Zum Fernzugriff auf Komponenten hinter dem LANCOM können nach Authentifizierung beliebige TCP-basierte Protokolle getunnelt werden (z. B. für einen HTTP(S)-Zugriff auf VoIP-Telefone oder Drucker im LAN). Zudem ermöglichen SSH- und Telnet-Client den Zugriff auf diese Geräte von

einem LANCOM Gerät mit Interface zum Zielnetz aus, wenn die Kommandozeile des LANCOM Geräts erreicht werden kann

TFTP- & HTTP(S)-Client

Zum Download von Firmware- und Konfigurations-Dateien von einem TFTP-, HTTP- oder HTTPS-Server mit variablen Dateinamen (Platzhalter für Name, MAC-/IP-Adresse, Seriennummer), z.B. für Roll-Out-Management. Kommandos für den Zugriff per Telnet-Sitzung, Script oder CRON-Job. Die HTTPS-Client Authentisierung kann sowohl über Benutzername und Passwort, als auch über ein Zertifikat erfolgen

SSH- & Telnet-Client

SSH-Client-Funktionalität kompatibel zu OpenSSH unter Linux und Unix-Betriebssystemen zum Zugriff auf Drittkomponenten von einem LANCOM Router aus. Nutzung auch bei Verwendung von SSH zum Login auf dem LANCOM Gerät. Unterstützung von zertifikats- und passwort-basierter

Authentifizierung. Erzeugung eigener Schlüssel mittels sshkeygen. Beschränkung der SSH-Client-Funktionalität auf Administratoren mit entsprechender Berechtigung. Telnet-Client-Funktion zum Zugriff/zur Administration von Drittgeräten oder anderen LANCOM Geräten von der Kommandozeile aus.

Sicherheit

Zugriff über WAN oder (W)LAN, Zugangsrechte (lesen/schreiben) separat einstellbar (Telnet/SSL, SSH, SNMP, HTTPS/HTTP), Access Control Listen

Scripting

Scripting-Funktion zur Batch-Programmierung von allen Kommandozeilenparametern und zur Übertragung von (Teil-) Konfigurationen über unterschiedliche Softwarestände und Gerätetypen, inkl. Testmodus für Parameteränderungen. Nutzung der Zeitsteuerung (CRON) oder des

Verbindungsauf- und -abbaus zum Ausführen von Scripts zur Automatisierung. Versenden von E-Mails per Script mit beliebigen Ausgaben als Anhang

Load-Befehle

Die Befehle LoadFirmware, LoadConfig und LoadScript können konditional ausgeführt werden, um so automatische Ladevorgänge zu steuern. Zum Beispiel kann bei einer täglichen Ausführung von LoadFirmware geprüft werden, ob die aktuelle Firmware älter oder neuer ist als die angefragte

Firmware. Anhand dieser Information wird dann entschieden, ob das Update durchgeführt werden soll. Der Befehl LoadFile erlaubt das Laden von Dateien auf ein Gerät, inklusive von Zertifikaten und gesicherten PKCS#12-Containern

SNMP

SNMP-Management via SNMPv2, unified private MIB über alle neuen/zukünftigen LANCOM Geräte mit LCOS. Download per Link in WEBconfig

Zeitsteuerung

Zeitliche Steuerung aller Parameter und Aktionen durch CRON-Dienst. Aktionen können "unscharf", d.h. mit zufälliger Zeitvarianz ausgeführt werden

Diagnose

Sehr umfangreiche LOG- und TRACE-Möglichkeiten, PING und TRACEROUTE zur Verbindungsüberprüfung, LANmonitor für Zustandsanzeige, interne Loggingbuffer für SYSLOG und Firewall-Events

LANCOM WLAN Controller

Unterstützt durch alle LANCOM WLAN Controller (separate optionale Hardware-Komponente zur Installation, Optimierung, Betrieb und Überwachung von WLAN-Funknetzen, außer P2P-Verbindungen)

Verschlüsselung

IEEE 802.11i, 802.1X, WPA2,WEP64/128/152, Access-Control-Listen oder LEPS (LANCOM Enhanced Passphrase Security)

Antenne / Anschluß am Gerät

6 integrierte MIMO-Antennen

Lieferumfang

Hardware-Schnellübersicht (DE/EN),

Installation Guide (DE/EN/FR/ES/IT/PT/NL)

Datenträger mit Firmware, Management-Software (LANconfig, LANmonitor, WLANmonitor) und Dokumentation

Ethernet-Kabel, 3 m

12 V DC, externes Steckernetzteil (230 V)

Herstellergarantie

3 Jahre

Bitte beachten Sie: Nähere Informationen zu den unterschiedlichen Garantierarten finden Sie unter diesem Link. Die angegebene Herstellergarantie gilt mindestens deutschlandweit. Die Kontaktdaten für den entsprechenden Garantieanspruch entnehmen Sie bitte unserer Herstellerübersicht. Gesetzliche Gewährleistungsrechte werden durch eine zusätzliche Herstellergarantie nicht eingeschränkt.
Ähnliche Produkte
    © Cyberport GmbH 1999 – 2016
    Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
    .