06-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Überwachungskameras

:

Noch 27 Produkte in Ihrer Filterung

  •   - €  

    Preis

1 - 10 von 27 Produkten

Überwachungskameras sorgen für Sicherheit vor Dieben

Statistiken sprechen eine klare Sprache: Mehr als 150.000 Wohnungseinbrüche werden jedes Jahr polizeilich erfasst. Kriminalpolizei und Verbraucherschützer empfehlen Mietern und Immobilienbesitzern daher, in zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zu investieren. Denn nachweislich gelingt es, mittels Alarmanlagen, Überwachungskameras etc. die Täter vorzeitig in die Flucht zu schlagen, sodass es lediglich beim Einbruchsversuch bleibt. Mit Überwachungskameras lässt sich das eigene Hab und Gut gegen unbefugten Zutritt zuverlässig sichern. Indem nämlich Auffahrten und Eingangstüren gefilmt werden, bekommt der Bewohner schnell mit, wenn sich ein Fremder in seiner Wohnung oder seinem Grundstück aufhält. Überwachungskameras dienen jedoch nicht nur der Abwehr von Kriminellen. Auch wer überprüfen möchte, ob Familienmitglieder oder Handwerker zuhause sind oder wie es den Kindern sowie Haustieren geht, ist mit Überwachungskameras ebenfalls bestens ausgestattet.

Für jeden Einsatzzweck die passenden Überwachungskameras

Je nach Technik werden diverse Überwachungskameras unterschieden. Hierbei gibt es folgende Typen:

- Kabelgebundene Überwachungskameras
Wer sich für kabelgebundene Überwachungskameras entscheidet, hat keine Probleme mit Störungen bei Funksignalen. Darüber hinaus wird auch das WLAN nicht beansprucht. Solche Überwachungskameras erfordert allerdings die Verlegung von Kabeln. Empfehlenswert ist die kabelgebundene Variante vor allem im Neubau.

- IP-Überwachungskameras mit WLAN
In diesem Fall nehmen die IP-Überwachungskameras Kontakt mit dem häuslichen WLAN auf und streamen Videos und Fotos direkt ins Netzwerk. Dank Internetverbindung lassen sich die Streams sogar unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet empfangen. Ein umständlich zu verlegendes Netzwerkkabel entfällt.

- Überwachungskameras via Funk
Diese Überwachungskameras übermittelt die visuell aufgezeichneten Informationen per Funk an einen Empfänger. Angesichts der fehlenden Kabelverbindung und des Akkubetriebs bieten solche Überwachungskameras spontane sowie unkomplizierte Einsatzmöglichkeiten. Auf dem Empfangsgerät lassen sich die Daten zu Beweiszwecken archivieren.

- Getarnte Überwachungskameras
Derartige Überwachungskameras kommen völlig unauffällig in Gegenständen daher. Ob in einem Kugelschreiber, im Schlüsselanhängergehäuse, in Kombination mit einem Bewegungsmelder, in der Wanduhr oder im LED-Strahler - unbemerkt zeichnen getarnte Überwachungskameras Aktivitäten innerhalb der vier Wände auf.

- Attrappe Überwachungskameras
Auch wenn keine Kamera im eigentlichen Sinne, können auch Attrappen bereits ausreichend sein, um einen Einbruch zu verhindern. Sie stellen eine preisgünstige Form des Diebstahlschutzes dar.

Was es beim Kauf von Überwachungskameras zu beachten gilt

Neben der Frage zur Vernetzbarkeit spielen weitere Kriterien beim Kauf von Überwachungskameras eine wichtige Rolle.

Folgende Fragen gilt es zu beantworten:
  • Winkel des Überwachungsbereichs sowie des angezeigten Bildes in Ordnung?
  • Bewegung der Überwachungskameras und aktive Steuerung oder Kontrolle eines statistischen Bereichs?
  • Flexibles Aufstellen in Räumen oder feste Montage der Überwachungskameras?
  • Inneneinsatz oder Verwendung als wetterfestes Außengerät?
  • Aktivierung durch App bzw. Bewegungserkennung oder Daueraufnahme?
  • Nachtsicht der Überwachungskameras erwünscht?
  • Sollen die Bilder der Überwachungskameras auch aufgezeichnet werden?
  • Anzeige auf Tablet oder Smartphone gewünscht?

Mehrere Sicherheitssysteme für einen idealen Einbruchschutz

Sind diverse Schwachstellen in der Wohnung und im Außenbereich vorhanden - etwa Balkon, Terrassentür, Kellerfenster, Garage - empfiehlt sich eine Kombination diverser Geräte. Ideal sind Überwachungskameras im Set, um alle Räumlichkeiten kontrollieren und auch schlecht einsehbare Bereiche abzudecken. Eine Auflösung in HD mit 1.280x720 Pixeln sollte das Minimum sein, um Bilder und Video gut erkennen zu können. Ein möglichst großer Blickwinkel sorgt derweil dafür, dass die Überwachungskameras auch das naheliegende Umfeld im Auge behalten. Montage und Inbetriebnahme einer Überwachungskamera erfolgen ohne Probleme, zumal sich viele Geräte inzwischen mühelos montieren lassen. Im Sinne eines ganzheitlichen Einbruchschutzes sowie zum Zweck der auditiven Abschreckung, können Überwachungskameras um andere Sicherungen ergänzt werden. Hierbei kommen etwa Fenster- und Türkontakte oder Smart Locks in Betracht.
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.