02-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Infrarotstrahler & Infrarotlampen

:

Noch 6 Produkte in Ihrer Filterung

  •   - €  

    Preis

1 - 6 von 6 Produkten

Infrarotlampen zur Behandlung von Erkältungen und Verspannungen

In ihrer Entwicklung beruht die Infrarotlampe sowie das dazugehörige Infrarotlicht auf Erkenntnissen aus den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts. Schon zu dieser Zeit war bekannt, dass die Farben sowie das Licht einen gesundheitsfördernden sowie wohltuenden Einfluss auf den Körper nehmen. Denn die Infrarotlampe strahlt eine Wärme aus, die mit denen von Sonnenstrahlen vergleichbar ist. Im Gegensatz dazu, weisen Infrarotlampen aber keine UV-Strahlung auf und führen auch nicht zu einer Erwärmung des Umfelds. Konkret entfaltet die Infrarotlampe ihre Wärme erst auf bzw. unter der Haut. In der heutigen Zeit zählt das Infrarotlicht einer Infrarotlampe zu den bewährtesten Heilmethoden durch Farbe und Wärme. Deshalb kommen Infrarotlampen im professionellen medizinischen und therapeutischen Bereich sowie in Privathaushalten immer wieder zum Einsatz.

Licht der Infrarotlampen mit therapeutischer Wirkung

Das Rotlicht der Infrarotlampen steht für einen natürlichen Bestandteil des Sonnenlichts. In seiner Schwingungsweise bewegt sich das Infrarotlicht in einer niedrigen Frequenz und bewirkt angesichts seiner physikalischen Wirkungsweisen, dass es vom menschlichen Organismus als Wärme empfunden wird. Das wärmende Licht der Infrarotlampe steigert die Durchblutung der Gefäße, hilft dem Körper beim Regenerieren und wirkt entspannend. Deshalb werden Infrarotlampen gerade auch bei Erkältungen wärmstens empfohlen. So wird beim Schnupfen der im Nebenhöhlenbereich festsitzende Schleim gelöst und kann im Anschluss daran besser abfließen. Darüber hinaus sorgt die Infrarotstrahlung dafür, dass beim Schwitzen durch die Wärme Schadstoffe durch die Haut ausgeschieden, die Muskeln gelockert und die Versorgung der Zellen aufgrund der höheren Blutzirkulation verbessert werden. Die Tiefenwärme der Infrarotlampenbeschleunigt somit den Heilungsprozess, regt das Immunsystem an und verschafft ein angenehm wohliges Gefühl.

Infrarotlampe bietet vielfältige Behandlungsmöglichkeiten

Infrarot-Behandlungen finden vor allem in der Physiotherapie Anwendung, wo sie für die verschiedenen Beschwerden meist von Orthopäden, Hausärzten sowie Sportmedizinern vorgenommen werden. Infrarotlampen werden allerdings auch in privaten Haushalten beliebter, zumal die Anwendung Zuhause den Weg zum Arzt erspart. Gewöhnliche Erkältungen lassen sich so mittels Infrarotlampe auch daheim behandeln. Die Anwendungsgebiete einer Infrarotlampe sind äußerst vielfältig. Neben einer Erkältung oder Schnupfens lassen sich mittels Infrarotlampe auch Verspannungen der Muskulatur im Schulter- sowie Nackenbereich, im Ellbogen, den Waden sowie der Regionen von Lenden- und Brustwirbelsäulen lösen. Massagegeräte und - auflagen tragen derweil zur Schonung verletzter Körperpartien bei. Eingesetzt werden Infrarotlampen ferner zur Linderung von Schmerzen bei Rheuma, Arthrose und Gelenkerkrankungen. Ebenfalls greift die Infrarotlampe unterstützend in den Prozess der Wundheilung ein und hilft bei der Behandlung von Akne. Zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wie Asthma oder Bronchitis sind hingegen Inhalatoren geeignet.

Unterschiede bei Infrarotlampen

Infrarotlampen unterschieden sich hinsichtlich ihrer Leistung. In der Regel beträgt diese zwischen 150 Watt und 650 Watt. Je höher dabei die Watt-Leistung einer Infrarotlampe, desto stärker fällt die Wärmewirkung aus. Weil die Dauer der Bestrahlung zumeist nicht mehr als 15 bis 20 Minuten betragen sollte, sind einige Infrarotlampen mit einem Timer und einer automatischen Abschaltungg ausgestattet. Ideal ist zudem eine Infrarotlampe, dessen Schirm sich in verschiedene Positionen neigen lässt. Auf diese Weise können verschiedene Körperbereiche mit Infrarotlicht behandelt werden. Zusätzlich ist es teilweise möglich, den Infrarot-Kopf stufenlos anzuheben und zu senken. Der Strahlungsradius hat Einfluss auf den Anwendungsbereich der gerade bei der Behandlung von Schulter- und Nackenpartie etwa größer ausfallen sollte. Infrarotlampen von Philips verfügen etwa über Anwendungsbereiche zwischen 15 x 20 cm und 60 x 40 cm.
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.