09-12-2016
  • Mein Konto & Login

Cyberport ist Partner von CHIP Online
  • Unsere Hotlines

    • Beratung & Bestellung
      Telefon: +49 351 3395-60
      Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-20 Uhr

      Hotline Geschäftskunden
      Telefon: +49 351 3395-7000
      Mo-Fr 9-18 Uhr

      Ihre Meinung zählt
      Unser B2B-Service soll noch besser werden. Zur Umfrage

      Kundenservice & Support
      Telefon: +49 351 3395-678
      Mo-Fr 9-18 Uhr

  • Cyberport Stores

Mähroboter

:

Noch 10 Produkte in Ihrer Filterung

  •   - €  

    Preis

  •   -  

    Flächenleistung

  •  
    •  
Technische Daten
Akkutyp:
  -  

Eingangsspannung

  -  

Akkuleistung

  -  

Laufzeit

  -  

Ladezeit

  -  

Energieverbrauch/Monat

Schneidsystem
  -  

Schnittbreite

  -  

Schnitthöhe von

  -  

Schnitthöhe bis

  -  

Steigung

  -  

Schallpegel

Ausstattung
 
  •  
 
  •  
 
  •  
 
  •  
 
  •  
  -  

Breite in cm

  -  

Höhe in cm

  -  

Tiefe in cm

  -  

Gewicht

1 - 10 von 10 Produkten

Mähroboter mähen den Rasen automatisch ohne eigenen Kraftaufwand

Rasenmähen kann eine zeitintensive und kraftraubende Angelegenheit darstellen. Dies gilt jedoch nicht, wenn statt einem gewöhnlichen Rasenmäher auf einen Mähroboter gesetzt wird. Ein Mähroboter macht das Rasenmähen zum Kinderspiel, zumal dieser noch nicht einmal die eigene Anwesenheit erfordert. Weil demnach ein körperlicher Einsatz von Personen nicht erforderlich ist, können sich die Besitzer anderen Angelegenheiten widmen, während der Rasenroboter zuverlässig den Rasen zurecht stutzt. Die innovativen Roboter weisen eine besonders hochentwickelte Technik auf. Bevor der Mähroboter mit seiner Arbeit beginnen kann, wird das Areal, auf welchem gemäht werden soll, abgesteckt. Dies erfolgt mithilfe einer Schwachstromlinie. Dank dieser weiß der Mähroboter nun ganz genau, um welche Fläche er sich zu kümmern hat.

Rasenroboter laden bei Bedarf selbständig auf

Rasenroboter werden entweder mit Solarenergie oder mit ganz normalem Haushaltsstrom betrieben. In letzterem Fall erfolgt die Übertragung der Energie über Sensoren und ohne Kabel. Dank eines Computerchips im Inneren, erkennen diese Mähroboter automatisch, wenn sie wieder geladen werden müssen. Es ist sogar möglich, dass der Rasenroboter selbständig zur Ladestation fährt und seine verlorenen Kraftreserven wieder auftankt. Demnach kann ein Mähroboter im regelmäßigen Betrieb auch große Flächen an Rasen mähen, ohne hierbei manuell aufgeladen werden zu müssen. Erweisen sich die zu bearbeitenden Flächen etwa für die Leistung der Rasenroboter als zu groß, fahren sie einfach zurück zur Ladestation um ihren Akku aufzuladen. Die Ladestation der Roboter sollte in einem zentralen Bereich im Garten aufgestellt werden, mit einer Steckdose in einem Abstand von weniger als 10 Metern Entfernung. Ferner sollte die Ladestation nie außerhalb der Rasenfläche platziert werden. Damit der Mähroboter korrekt arbeiten kann, muss zudem seitlich der Ladestation eine freie Fläche von mindestens 1,5 Metern und davor von 2 Metern eingehalten werden.

Sensoren halten den Rasenroboter auf Kurs

Der Mähroboter deckt festgelegte Rasenflächen von bis zu 3.000 Quadratmetern ab. Weil die Roboter ferner das Gras ständig minimal schneiden, wirkt das Schnittgut als Stickstoffdünger und kräftigt den Rasen. Gleichzeitig gehen durch den Mähroboter Unkraut und Moos zurück. Dank seiner sensiblen Sensoren sowie des Begrenzungsdrahtes umfährt der Mähroboter etwaige Hindernisse wie etwa Gartengerät oder einen Grill mühelos und zuverlässig. Auch nicht vollständig ebene Flächen lassen sich mit einem Rasenroboter mähen. Denn Mähroboter bewältigen auch Steigungen von bis zu 20 Grad bzw. 35 Prozent. Ist der Besitzer der Ansicht, dass der Mähroboter seine Pflicht bereits erfüllt hat, kann das Gerät einfach per gut erreichbarer Stop-Taste angehalten werden. Darüber hinaus kann ein Rasenroboter auch bei ungünstigen Wetterverhältnissen eingesetzt werden, zumal er UV-beständig sowie regenfest ist.

Mähroboter bewältigen auch größere Flächen zuverlässig

Ein Spezialist in puncto Mähroboter ist das Unternehmen Gardena. Hierbei bietet Gardena je nach Bedarf mit Sileno, Sileno+, R40Li sowie R70Li unterschiedliche Rasenroboter an. Je nach Mähroboter beträgt die maximale Flächenkapazität zwischen 400 und 1.300 Meter. Die maximale Steigung variiert hingegen zwischen 25 und 35 Prozent. Alle Roboter weisen ein bedienerfreundliches LCD-Display für eine intuitive Programmierung und eine Timerfunktion auf. Eine Mähscheibe mit 3 rasiermesserscharfen Messern schneidet bis zu 60 mm hohes Gras kurz und klein, entsprechend der individuellen Schnitthöheneinstellung. Die Schnittbreite der Rasenroboter beläuft sich dagegen auf bis zu 56 cm. Kipp- und Hebesensoren sorgen dafür, dass der Roboter mit seinen Messern keinen Schaden anrichtet, sollte das Gerät angehoben werden oder bei starker Neigung umkippen. Muss der Mähroboter nach 60 bis 65 Minuten zur Ladestation, ist der Akku binnen 60 bis 90 Minuten vollständig aufgeladen. Auch an den Sicherheitsfunktionen sparen die Gardena Rasenroboter nicht. So weisen die Gardena Mähroboter Zeitschloss, Installationssperre, PIN-Code und Alarm auf.
© Cyberport GmbH 1999 – 2016
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Information zur Verfügbarkeitsanzeige
.