Tests

XTPC: High-End-Performance & Grafik-Power im Test



Zugeordnete Tags PC | Hardware | Grafikkarte
Bereiche

Bewertung
Super Performance im Spitzenbereich
4

 Pro

  • Top Qualität
  • Sehr gute CPU-Leistung
  • Grafikpower
  • Edles Gehäuse

 Contra

  • Preis
  • Lautstärke beim Gaming
  • Laute Grafikkarte bei hoher Auslastung

Ich habe euch bisher zwei verschiedene Rechner von XTPC vorgestellt: einen kleinen und kostengünstigen Office-PC und den guten, aber dennoch preiswerten XTPC Performance mit ausreichend Rechenleistung, um auch aktuelle Spiele zu zocken oder hochwertige Multimedia-Inhalte zu genießen. Jeder dieser Rechner ist für den entsprechenden Anwendungsbereich optimal und nicht übertrieben ausgestattet.

Heute möchte ich euch den bisherigen König in meinem kleinen Testlabor präsentieren: den XTPC Gaming 7277ZPW8 Silent. Er sieht nicht nur deutlich beeindruckender aus, sondern verspricht Leistung am obersten Ende der Benchmark-Skala.

Lieferumfang

Verpackung & Ersteindruck

Schon bevor ich den XTPC Gaming 7277ZPW8 Silent ausgepackt vor mir stehen sehe, wird klar, dass es sich hier nicht um einen Spar-PC handelt. Die gigantischen Ausmaße der Verpackung, verbunden mit dem sehr hohen Gewicht, ließen den Postboten arg schwitzen. Ich hatte sogar Probleme, die Packung durch die Tür zu bekommen, was natürlich auch an der Sicherheitspolsterung liegt.

Noch beeindruckender ist der PC selbst, dessen Design sehr edel und technisch wirkt. Die Front wird durch einen seitlich aufklappbaren Deckel geschützt und verbirgt das DVD-Laufwerk, einen Kartenleser sowie einen großen Lüfter, der für ausreichend Luftzufuhr im Inneren sorgen soll. Die seitlichen Abdeckungen besitzen dafür keine Lüftungsschlitze und lassen sich einfach öffnen, um ins Innere zu gelangen. Sehr gut mitgedacht wurde beim Staubschutz: An der Unterseite ist ein Luftfilter angebracht, den ihr leicht entfernen und reinigen könnt.

Das Innere wirkt, wie bereits bei den zwei anderen Modellen, sehr aufgeräumt, auch wenn hier sichtlich mehr Platz für das Innenleben benötigt wurde. Gründe dafür sind die imposante Grafikkarte sowie ein großer passiver CPU-Kühler, der zwar viel Platz einnimmt. Dadurch wird aber kein zusätzlicher Lüfter benötigt, was wiederum den Lärmpegel deutlich senkt.

Insbesondere gefällt mir die Möglichkeit, das Gehäuse ohne Schrauben zu öffnen, um Festplatten und Laufwerke unkompliziert zu installieren. Ein Hot-Swap-System hilft hier bei der leichten und schnellen Montage. Allerdings ist es schade, dass ich trotzdem den zweiten Deckel entfernen muss, da ich die Kabel sonst nur schwer befestigen kann.

XTPC Gaming 7277ZPW8 Silent
Leistungsstarker Lüfter
Hochwertiges Gehäuse
XTPCs High-End-Rechner
modernes Gehäuse
XTPC Gaming 7277ZPW8 Silent
Hardware

Der Performance auf der Spur

Eines der Highlights dieses XTPC ist ohne Frage die leistungsstarke CPU. In diesem Modell ist ein Intel Core i7-3770K mit vier mal 3,5 Gigahertz verbaut. Dieser Prozessor gehört aktuell zu den leistungsstärksten seiner Art und taktet sich unter Last selbstständig auf bis zu 3,9 Gigahertz hoch. Das „K“ im Namen dürfte Tuning-Fans freuen, denn der Prozessor hat einen offenen Multiplikator: Profis können so aus der CPU nochmals deutlich mehr Leistung kitzeln und sie frei übertakten. Die ganz neuen Modelle des XTPC besitzen einen Intel Core i7-4770K, mit dem ihr noch mehr Leistung erzielt.

Passend zur starken CPU wurden im XTPC Gaming 7277ZPW8 Silent auch 16 Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut. Auf zwei DIMM-Slots verteilen sich zwei mal 8 Gigabyte DDR3-Speicher, die den PC auch für sehr aufwendige Aufgaben rüsten sollten.

PC mit Top-Ausstattung
Leicht zu entnehmender Staubfilter
PC mit Top-Ausstattung
Hardware

Grafik, soweit das Auge reicht

Was wäre ein Gaming-PC ohne entsprechende Grafikkarte? Auch wenn die CPU bereits einen eigenen Grafikkern besitzt und sich mit der HD 4000 das eine oder andere Spiel starten lässt, gehört eine echte Grafikkarte in den PC. Die hier verbaute NVIDIA Geforce GTX770 ist ein echtes High-End-Produkt.

In allen Benchmarks gehört sie zu den Top Ten und lässt kaum Wünsche offen. Mit dieser Grafikkarte sind bei allen erdenklichen aktuellen Spielen keinerlei Einschränkungen zu erwarten. Die Frage nach den richtigen Grafikeinstellungen im Spiel stellt sich nie, man schiebt einfach alle Regler auf Maximum und freut sich auf flüssige 3D-Erlebnisse. Mit der GTX770 kann man sicherlich auch in zwei Jahren noch problemlos die neuesten Games in bester Qualität spielen.

3D-Mark-Benchmark
Innenleben des XTPC
3D-Mark-Benchmark
Technische Daten

Kein PC ohne Festplatte

Was jetzt noch fehlt, ist eine Festplatte mit genug Speicher, um alle Lieblingsspiele installieren zu können. Dafür ist eine 7.200 Umdrehungen pro Minute schnelle und 2 Terabyte große Festplatte mit 64 Megabyte Cache von Seagate verbaut. Auf dieser sollten all eure Daten Platz finden.

Für die richtige Performance kommt noch eine Samsung 840 Pro SSD mit 128 Gigabyte Speicher zum Einsatz. Hier ist genügend Platz für das vorinstallierte Betriebssystem und einige Programme vorhanden. Die SSD ist nochmals deutlich schneller und bootet den PC in wenigen Sekunden. Natürlich lassen sich auch Programme auf der SSD blitzschnell starten und sie versorgt die CPU ebenso schnell mit den benötigten Informationen.

HDD & SSD für maximale Performance und satten Speicherplatz
HDD & SSD für maximale Performance und satten Speicherplatz
Silent

Silent an der Leistungsgrenze

Als ich das beliebte Benchmark-Programm 3D-Mark auf dem XTPC Gaming 7277ZPW8 Silent durchlaufen lasse, bestätigt es auf Anhieb alle Vermutungen: Nicht nur die sonst so herausfordernden Grafiken laufen flüssig durch, auch das Ergebnis bestätigt Bestwerte. So wird der XTPC Gaming 7277ZPW8 Silent direkt als High-End-PC eingestuft, was sich an Benchmark-Werten von 34.336 Punkten zeigt. Mit satten 93 Prozent liegt er nur knapp unter den aktuell schnellsten Komponenten, die für deutlich mehr Geld zu kaufen sind.

Im Namen des XTPC Gaming-PC steht auch das Wort „Silent“. Nun könnte manch einer denken, eine sehr hohe Rechenleistung stehe immer im Gegensatz zu einem sehr leisen PC. Dies liegt oft an der höheren Abwärme von CPU und Grafikkarte. Jedoch benötigt der verbaute i7-Prozessor zu Spitzenzeiten maximal 77 Watt und hat zudem noch einen sehr großen und effizienten Kühlkörper. Beides zusammen bedeutet, dass er völlig ohne aktive Kühlung auskommt und somit nicht nur leise, sondern sogar geräuschlos ist. Auch die verbauten Gehäuselüfter sind extra groß, um langsamer drehen zu können und somit weniger Geräusche zu verursachen.

Lediglich die Grafikkarte macht Probleme, denn bei längerer maximaler Auslastung wird sie schon fast störend laut. Die hohe Grafikleistung fordert hier Tribut, auch wenn ihr mitten im 3D-Spiel sicher kaum davon abgelenkt werdet. Im normalen Betrieb bleibt der XTPC jedoch ruhig und macht dem Namen „Silent“ alle Ehre.

Software

Software & Ausstattung

Natürlich könnt ihr mit diesem PC auch ins Internet gehen. Neben dem üblichen 1 Gigabyte schnellen Netzwerkanschluss steht auch hier die WLAN-Karte zur Verfügung, die bei mir leider wie schon beim anderen XTPC-Rechner sehr schlechte Ergebnisse ablieferte. Doch auch hier hat Cyberport blitzschnell reagiert und das WLAN-Modul gegen einen Chip eines anderen Herstellers ausgetauscht, sodass ihr mit den ganz aktuellen Modellen problemlos und ohne Kabelsalat das Internet erkunden könnt.

Den Sound bezieht ihr über einen 7.1-Anschluss und für externe Datenträger steht das schnelle USB 3.0 an Vorder- und Rückseite des Geräts bereit. Damit der PC sofort einsatzfähig ist, wurde Windows 8 bereits vorinstalliert und steht nach einer kurzen Einrichtungsphase in wenigen Minuten bereit. Natürlich kann bei Bedarf auch direkt das Update auf Windows 8.1 kostenlos vorgenommen werden.

Top SSD-Performance
Rückansicht des XTPC Gaming 7277ZPW8 Silent
Top SSD-Performance
Fazit

Kaufempfehlung für Performance-Junkies

Auf den ersten Blick fällt der XTPC Gaming 7277ZPW8 Silent mit hochwertigem Äußeren auf. Ein elegantes und stattliches Gehäuse mit großen Lüftern auf Vorder- und Rückseite lässt die Ausmaße der inneren Komponenten vermuten. Dieser Eindruck bestätigt sich: Ein passiv gekühlter und sehr leistungsstarker i7-Quadcore-Prozessor von Intel mit 16 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie eine NVIDIA GTX 770 Grafikkarte stellen die wesentlichen Komponenten dar, die alle in der obersten Liga mitspielen. Auch die zusätzlich zur Festplatte verbaute SSD sorgt für optimale Leistung, um den Preis von satten 1.579 Euro zu rechtfertigen.

Der XTPC Gaming 7277ZPW8 Silent gehört sicherlich nicht zu den Preissparmodellen und möchte das auch gar nicht. Vielmehr zeigt er sich in der Spitzenliga zu Hause und versorgt euch mit purer Rechenleistung in jeder Situation sowie Qualität in allen Komponenten. Die neuen Modelle verfügen dank eines neuen Prozessors über noch mehr Leistung und sorgen für optimalen Gaming-Spaß.

Auch wenn der XTPC ein größeres Loch in den Geldbeutel reißt, dürfte dies für die nächsten Jahre die letzte Investition in diesem Bereich gewesen sein. Die Grafik- und CPU-Leistung ist schon beinahe unfassbar gut und dürfte auch absoluten Profis und verwöhnten Gamern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. An die Leistungsgrenze stoßt ihr mit diesem PC nicht so schnell, daher kann ich ihn trotz des hohen Preises nur empfehlen.

kw1339_c-xtpc-desktop-pc-computer-gaming-performance-office-

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 144 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Intel NUC Hades Canyon - kompakter PC für hohe Ansprüche

Tests

22.11.2018

 | Daniel Barantke

Der typische und recht bekannte Intel NUC (Next Unit of Computing) ist ein kleiner, leiser Mini-PC. Sparsam im Stromverbrauch und mit überschaubarer Leistung ist er besonders für den Büroalltag und einfache Aufgaben optimiert. Deswegen findet er... mehr +

Acer Predator Orion 3000 – Kompakter Gaming-PC mit Zubehör im Test

Tests

16.11.2018

 | Dirk Lindner

Kompakte Gaming-PCs sind im Trend, bunte LED-Beleuchtung sowieso. Das weiß auch Acer und bringt mit dem Predator Orion 3000 einen Mini-Ableger seines Gaming-Flaggschiffes Orion 9000 auf den Markt. Vorteile des Orion 3000: Er ist bezahlbar und passt... mehr +