Tests

Universum Gasgrill GG 300-20 angegrillt



Zugeordnete Tags Ersteindruck
Bereiche

Bewertung
Hochwertiger Grill mit 3 Brennern
4,5

 Pro

  • drei einzeln regelbare Brenner
  • große Grillfläche
  • gleichmäßige Hitze
  • hochwertig verarbeitet
  • Grillrost aus Gusseisen
  • günstiger Preis

 Contra

  • Seiten nicht abklappbar

Was gibt es Besseres, als nach einem heißen Sommertag zusammen mit Freunden, den Abend mit einem guten Essen ausklingen zu lassen? Am schönsten ist das natürlich an der frischen Luft mit einem eigenen Grill. 

Die Wahl des passenden Grills ist dabei Geschmackssache: Während einige einen Holzkohlegrill bevorzugen, nutzen andere den immer beliebter werdenden Gasgrill. Bisher wählte auch ich meist ein Holzkohle-Modell, hatte nun aber die Möglichkeit, einen Gasgrill zu testen: den Universum GG 300-20.

Einen Gasgrill gibt es im Preissegment von 150 Euro bis weit über 4.000 Euro. Die meisten Gelegenheits-Griller wie ich werden jedoch Grills bevorzugen, die weniger als 400 Euro kosten, da es am Ende viel Geld für ein Kochgerät ist, das man vermutlich nur gelegentlich am Wochenende einsetzt. Den Gasgrill Universum GG 300-20 gibt es derzeit exklusiv für 219 Euro bei Cyberport. Damit siedelt er sich eher im niedrigen Preissegment an, kann also bei mir schon voll punkten!

Lieferumfang

Zubehör & Packungsinhalt

Geliefert wird der Grill in zwei Paketen, wovon das erste nur das Grillrost beinhaltet und das zweite (sehr große und schwere Paket) die einzelnen Bauteile des Grills. Zum Tragen benötigt ihr – wie auch für den eigentlichen Aufbau – zur Sicherheit zwei Personen. Eine Gasflasche muss separat gekauft werden, dies unterscheidet sich aber auch bei anderen Gasgrills nicht. 

Verpackt sind alle Teile einzeln in Folien getrennt mit Pappe, damit auch keine Kratzer entstehen. Dazu gehört ein Sortiment an Schrauben, die gut beschriftet sind und auch einige Ersatz-Schrauben beinhalten. Gewünscht hätte ich mir hier nur noch einen passenden Schlüssel für ein paar Schrauben. Solltet ihr euch den Universum Gasgrill GG 300-20 bestellen, legt also bitte ein ein paar unterschiedliche Schraubendreher und ein kleinen Satz Maulschlüssel bereit. 

Weil das Paket sehr schwer ist, sollten zwei Personen mit anpacken.
Zwei Pakete werden geliefert.
Der GrillKörper ist bereits fertig montiert.
Übersicht des Packungsinhalts
Weil das Paket sehr schwer ist, sollten zwei Personen mit anpacken.
Aufbau

Schneller Zusammenbau des Universum Grills

Der Aufbau ist dank der guten Anleitung, bis auf einen kleinen Fehler in einer Skizze, sehr einfach und gelingt auch Laien problemlos. Wir haben uns dabei Zeit gelassen und im Garten circa 1,5 Stunden bei entspannter Geschwindigkeit benötigt. 

Die einzelnen Elemente sind alle gut verarbeitet, aber leider nicht beschriftet. Da die Anzahl der Bauteile jedoch überschaubar war, haben wir schnell das passende Blech und die dazugehörige Schraube gefunden und so Stück für Stück den Grill zusammengesetzt. Aufpassen solltet ihr bei den vier Stangen, die die Ecken bilden. Diese sind auf der ersten Blick alle gleich, unterscheiden sich aber an den Bohrungen. Beachtet ihr dies in der Anleitung, ist der Rest auch ein Kinderspiel.

Der komplette obere Teil mit der Brennkammer und dem Deckel ist bereits vollständig montiert, sodass nur der eigentliche Grillwagen montiert werden muss und anschließend die Grillkammer aufgesetzt und festgeschraubt wird. 

Beiliegend ist auch ein ausreichend langer Schlauch mit Druckminderer, der zur Gasflasche führt. Dieser wird vorsichtig an die Brennkammer geschraubt und mit einem Maulschlüssel festgezogen. Wichtig ist bei Gewinden von Gasschläuchen, dass diese immer ein Linksgewinde besitzen. Das sollte man bei der Montage am Grill und an der Gasflasche berücksichtigen und führte auch bei mir kurz zu Verwirrung. Die Anleitung half in diesem Punkt ebenfalls schnell weiter.

Der sicher und kratzfest verpackte Inhalt
Der Grillraum ist bereits fertig montiert.
Für einen stabilen Stand werden einige Schrauben benötigt.
Die ersten Ergebnisse nach wenigen Minuten
Die Türen werden montiert.
Der sicher und kratzfest verpackte Inhalt
Ersteindruck

Hochwertiger Eindruck nach dem Aufbau

Nach den besagten 1,5 Stunden und etwas Erfrischung zwischendurch stehen wir nun also vor dem fertig montierten Grill. Meine Erwartungen waren angesichts des sehr günstigen Preises eigentlich nicht besonders hoch, aber der Universum Gasgrill GG 300-20 überzeugt zusammengebaut doch schon sehr. 

Optisch steht er teuren Geräten in nichts nach, ist hochwertig verarbeitet, steht sicher und stabil da und bietet auf den ersten Blick alles, was ich benötige. Toll finde ich die zwei seitlichen Ablageflächen mit fünf Haken, an denen ich Grillwerkzeug aufhängen kann. Besser wäre es jedoch, wenn ich die Ablageflächen nach Gebrauch herunterklappen könnte. Leider sind diese aber fest montiert.

Ein Grillthermometer in dem doppelwandigen Deckel ist auch verbaut und zeigt stets die Temperatur im Grill an. Das hilft erstaunlich gut weiter, damit nichts verbrennt und der Garaus hält konstant die Temperatur.

Unter dem Grillbereich sind zwei Türen, die auch magnetisch schließen und hinter denen ihr die Gasflasche nach dem Gebrauch sicher lagern könnt.

Seitliche Ablageflächen für ausreichend Grillgut
Elegant und sicher steht er da.
Mit dem Thermometer habt ihr das Grillgut immer im Blick.
Seitliche Hacken für das Grillbesteck sind vorhanden.
Ein großer Grillbereich für die ganze Familie.
Platz um die Gasflasche hinterher zu lagern.
Seitliche Ablageflächen für ausreichend Grillgut
Vorbereitung

Das Einbrennen des Grills

Während das Fleisch schon grillbereit wartete, musste der Grill vor der ersten Benutzung natürlich erst einmal eingebrannt werden. Die Anleitung solltet ihr hier kurz lesen und auch die Sicherheitshinweise beachten. Speziell, was bei Gas zu beachten ist und welchen Brenner ihr in welcher Reihenfolge zünden solltet, ist durchaus wichtig. 

Beim Universum Gasgrill GG 300-20 beginnt ihr damit, die Gasflasche aufzudrehen und anschließend den linken Brenner zu zünden. Der Brenner selbst hat eine elektronische Zündung, sodass ihr hier kein Feuerzeug benötigt. Erst wenn dieser brennt, könnt ihr die zwei weiteren Brenner zünden.

Dass ein Grill in dieser Preisklasse mit drei einzeln regelbaren Brennern ausgestattet ist, lohnt sich durchaus zu erwähnen, denn dies bringt nicht nur mehr Hitze sondern auch mehr Flexibilität beim Grillen. Ihr könnt so frei entscheiden, welchen Bereich der Grillfläche ihr wie stark anheizen wollt.

Für das erste Einbrennen und entfernen von eventuellen Verunreinigungen bei der Produktion oder der Montage werden alle drei Brenner auf maximale Leistung gestellt, der Deckel geschlossen und der Grill so hoch wie möglich geheizt. Dadurch verbrennen alle Verunreinigungen, das Rost bekommt erstmals richtig Hitze und versiegelt dadurch auch etwas. Nach 10 bis 20 Minuten kann es dann auch endlich losgehen mit dem ersten Grillen.

Drei einzeln regelbare Brenner
Das Einbrennen des Grills ohne Grillgut
Die Gasflasche sollte einzeln stehen, kann danach aber verstaut werden.
Drei einzeln regelbare Brenner
Grillen

Das Fleisch kommt auf den Universum Grill

So langsam wurde auch ich hungrig und freute mich nun umso mehr darauf, zu beginnen und die Vorteile eines Gasgrills zu genießen. Das mitgelieferte Rost aus Gusseisen ist dabei jeden Cent wert. Häufig werden nur einfache Stahlgitter verwendet, aber bei dem Universum Gasgrill GG 300-20 ist ein zweiteiliges Rost aus Gusseisen dabei, das die Hitze ausgezeichnet speichert, Anbrennen verhindert, sich nicht verbiegt und dabei extrem langlebig ist.

Ich habe als erstes den Brenner rechts auf minimale Leistung gestellt, da dort nun Grillgemüse seinen Platz finden sollte, während die anderen beiden Brenner Hitze für die Steaks lieferten. Aber auch hier ist es gut die Anleitung doch noch mal im Blick zu haben, denn der Grill ist in verschiedene Grillzonen unterteilt. Im hinteren Bereich des Grills entsteht mehr Hitze, die in Richtung der Vorderseite immer weiter abnimmt.

In der Praxis haben wir diese Eigenschaft genutzt, um hinten Steaks zu grillen, in der Mitte bevorzugt Bratwürste und im vorderen Bereich das fertige Fleisch bei wenig Hitze ruhen zu lassen. Durch die große Grillfläche von 53 mal 39 Zentimetern war das auch problemlos möglich und es entstand eine Art Fließbandarbeit, die sich als sehr praktisch erwies. 

Über dem Grillrost ist noch ein Ablageblech, das für fertiges Grillgut gedacht ist. Dieses wird dafür jedoch eigentlich schon zu heiß, kann aber sehr gut zum Rösten von Baguettes oder Brötchen genutzt werden. Das Blech selber ist leider etwas dünn und kann sich auf Dauer durchaus etwas verbiegen.

Wie es eben so ist, wenn es nach Grillfest riecht, kamen mehr Leute dazu, sodass wir immer weiter nachlegen konnten. Auch das ist ein großer Vorteil des Gasgrills, denn die Hitze bleibt auch nach längerer Zeit konstant, da keine Kohle abgebrannt ist. Genauso schnell konnte ich den Grill auch ausschalten und die Gasventile schließen, als alle mit genug Essen versorgt waren und der Grill abkühlen konnte.

Eine Ablage für Grillgut ist ebenfalls dabei.
Grillgenuss durch unterschiedliche Hitzezonen
Eine Ablage für Grillgut ist ebenfalls dabei.
Reinigung

Leicht zu reinigen mit Abtropfblech

Unter der Grillkammer ist eine große Auffangschale für austretendes Fett und runterfallende Grillreste, das nach dem Gebrauch herausrausgezogen und leicht gereinigt werden kann. Die Brenner sind zudem mit Schutzblechen versehen, die ebenfalls leicht entnommen werden können. Damit der Grill leicht zur Seite geräumt werden kann, steht er an einer Seite auf zwei fest montierten Rädern und auf der anderen Seite auf zwei flexiblen Rollen. Er lässt sich so bequem und sicher transportieren.

Brenner werden mit Blechen geschützt.
Die Auffangschale ist leicht zu entnehmen.
Brenner werden mit Blechen geschützt.
Fazit

Tolles Resultat im Test

Ich muss eingestehen, dass der Universum Gasgrill GG 300-20 mich auf ganzer Linie überzeugt hat. Natürlich wäre es toll, wenn die seitlichen Ablageflächen heruntergeklappt werden könnten oder die zusätzliche Ablagefläche auf dem Grill etwas hochwertiger wäre, aber ingesamt macht der Grill einen tollen Eindruck.

Er überrascht mit guter Verarbeitung, einem sehr hochwertigen Grillrost, drei einzeln regelbaren Brennern, einer genauen Temperaturanzeige und einem für diese Leistung extrem guten Preis. Ich kann euch den Grill nur ans Herz legen – egal, ob ihr Steaks oder doch lieber Gemüse grillt oder vielleicht etwas im Garten backen wollt.

Die feine Temperatursteuerung, die kontrollierte Hitze und der doppelwandige Deckel machen das Grillen einfach. Zudem muss bedacht werden, dass andere Grills mit ähnlicher Leistung oft um ein Vielfaches teurer sind. Da auch bei den Reinigungsmöglichkeiten mitgedacht wurde und der Universum Gasgrill GG 300-20 in der Praxis zudem schneller einsetzbar ist als jeder Kohlegrill, bin ich von diesem Grill begeistert.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 105 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Produkttest: HP Compaq Presario CQ56-103EG – Teil 1

Tests

24.11.2010

 | Matthias Schleif

 | 1

Sonderling mit Linux und AMD-CPU im Unboxing. Die Rechner von Hewlett-Packard geniessen bei mir den Ruf, zumindest die ganz groben Unsinnigkeiten einiger anderer Hersteller zu vermeiden. Zu diesen zählen beispielsweise blaue LEDs im Sichtbereich,... mehr +

Produkttest: ASUS Eee PC 1201N Seashell ION – Teil 1

Tests

08.02.2010

 | Matthias Schleif

 | 3

Unboxing-Video und erster Eindruck. Eigentlich hatte ich mich ja auf das Lenovo Ideapad S10-3T Tablet gefreut, aber nicht zuletzt weil dieses immer wieder verschoben wurde, kam letztlich doch der neue ASUS Eee PC 1201N zuerst bei mir an. Gerne widme... mehr +