Tests

Unboxing und Vorgeschmack: Testreihe USB 3.0



Zugeordnete Tags Unboxing | USB | Test | Asus | N61 | Buffalo | Seagate | WS-110 | Video | Bilder | Pictures
Bereiche

ASUS N61J, Seagate WS110 und Buffalo DriveStation HD-HXU3
Eine der sinnvollsten Weiterentwicklungen im Computerbereich dieser Tage lautet „USB 3.0„. Die immer weiter steigenden Anforderungen an die Datenübertragungsgeschwindigkeiten, zum Beispiel wegen hochauflösenden Videostreamings, sollen mit dem neuen Standard erfüllt und übertroffen werden. Die Übertragungsgeschwindigkeit von USB 3.0 soll bis zu 5 Gigabit pro Sekunde erreichen, aber nicht zuletzt wegen der kürzlich beschriebenen, laschen Unterstützung durch Intel und Microsoft ist man davon noch ein gutes Stück entfernt. Sicher, bei diesen Angaben handelt es sich sowieso immer nur um theoretische Werte die man in der Praxis nicht erwarten kann, aber auch der momentane Entwicklungsstand lässt einige Einbussen erwarten.
Um möglichst genau heraus zu finden, wie schnell man aktuell wirklich Daten per USB 3.0 austauschen kann, habe ich mir mal wieder verschiedene Testgeräte gewünscht und erhalten. Zum Einen braucht man natürlich einen Rechner mit USB 3.0-Anschluss oder einen passenden Controller. Hier bietet sich das ASUS N61JQ an; ein 16 Zoll großer Notebook-Neuling mit Intel i7 Core CPU, ATi Radeon HD5730, WLAn b/g/n und einigen anderen, leckeren Zutaten für aktuell 1049 Euro, dass natürlich auch einen echten Notebooktest wert ist. Neben zwei USB 2.0-Anschlüssen verfügt es eben auch über den nötigen USB3.0-Slot sowie einen eSATA-Anschluss. Dieser ist besonders sinnvoll um die verschiedenen Übertragungstechniken miteinander vergleichen zu können.

ASUS N61JQ“

Fehlt also noch ein USB3.0-Device. Davon gibt es aber auch schon einige, so dass wir uns für die Buffalo DriveStation HD-HXU3 (aktuell 109,90 Euro) mit 1 TB Fassungsvermögen entschieden haben. Der einzige Anschluss an dieser HDD ist eben der USB 3.0 Slot, den man natürlich auch im USB 2.0 Modus betreiben kann. Um die Datenübertragungsraten im eSATA- bzw. USB2.0-Modus mit denen des USB-3.0-Modus vergleichen zu können, habe ich dazu noch die Seagate WS110-Festplatte erhalten. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine 1TB große HDD mit 7200rpm (auch 109,90 Euro); nur eben mit eSATA und USB2.0-Anschlüssen.

Seagate WS 110 und Buffalo DriveStation“

Die einzelnen Geräte haben es natürlich verdient, auch einzeln vorgestellt zu werden, was ich in den nächsten Tagen vorhabe. Wie es aussieht, wenn man ein solches „Big Pack“ von Cyberport auspackt, könnt ihr schon mal in meinem Unboxing-Video sehen. Als nächstes werd ich dann die Festplatten und das Notebook einmal vorstellen, bevor es ans Eingemachte geht.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 358 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Erste Eindrücke von der neuen Sony Alpha 57

Tests

25.04.2012

 | I. Straubing

 | 4

Weniger Auflösung für mehr Bildqualität. Für CHIP die neue Nummer 1 im DSLR-Ranking bis 1.000 Euro. Sony hat vor kurzem die Nachfolge-Kamera der 2010 vorgestellten SLT-A55 angekündigt. Das neue Modell trägt die Bezeichnung A57. Ich habe eine... mehr +

Nokia Lumia 800: Community Review (erste Eindrücke)

Tests

31.12.2011

 | Benjamin Grüning

 | 3

Nokias Hoffnungsträger mit Windows Phone. Dass Nokia ein neues Handy raus gebracht hat, ist ja nix neues mehr, jedoch setzen diese nun auf das Windows Phone in der neuesten Version 7.5 Mango, anstatt wie gewohnt auf Symbian. Damit soll der Verkauf... mehr +