Tests

Produkttest: Vodafone (Huawei) K3765-HV am Mac



Zugeordnete Tags Vodafone | UMTS | HSDPA | HSUPA
Bereiche

UMTS-UMTS-Stick mit HSDPA und HSUPA
Momentan feiert Vodafone Geburtstag und bietet seinen Kunden in diesem Zusammenhang besonders günstige Mobilfunkangebote an – in meinem Fall habe ich mich zum UMTS-USB-Stick Huawei K3765-HV (bei Cyberport als K3765-H einzeln erhältlich) im Prepaid-Paket für 10 Euro hinreißen lassen. Die technischen Daten werde ich hier nicht in aller Genauigkeit durchkauen, wichtig war und ist mir die Unterstützung von HSDPA und HSUPA gewesen – bis zu 7.2 Mbit/s im Download und im Upload bis zu 5.7 Mbit/s im Upload.
Angebot
Die Prepaidtarife „Vodafone Websessions“ sind sicherlich ebenso eine Betrachtung wert, auch Sven testet dieses Angebot bereits schon vor zwei Jahren. Bereits für 49 Cent kann der Nutzer nun mittlerweile 15 Minuten lang surfen. 24 Stunden kosten lediglich 3,95 Euro, für 7 Tage Surfen werden 12,95 Euro fällig und ein kompletter Monat Datennutzung im Prepaid-Tarif kommt auf 39,95 Euro. Es sei angemerkt, dies sind die nationalen Preise innerhalb von Deutschland. Möchte man das Prepaid-Paket außerhalb Deutschlands in Europa, der Türkei, Ägyten, Australien, Japan und Neuseeland nutzen, so bietet der Tarif „Vodafone Websession International“ für 14,95 Euro für 24 Stunden die Möglichkeit an, online zu sein. Selbst in den USA, Indien, Hongkong, Malaysia, Singapur und Südafrika kosten 24 Stunden surfen lediglich 29,95 Euro.

Installation
Die Installation der Verbindungssoftware unter Windows ist ein Kinderspiel. Nach dem Einstecken des UMTS-Sticks wird die Software quasi automatisch installiert. Der Anwender braucht eigentlich nur noch auf „Weiter“ und auf „OK“ zu klicken. Dann noch den beiliegenden Pin eingeben und nach einem Klick auf Verbinden kann man direkt lossurfen.

Der Einsatz am Mac war hingegen keine Bagatelle, die beiliegende Vodafone-Software für den Mac konnte mich nicht durchgängig überzeugen. Deshalb griff ich selbst zu Google und habe mir die notwendigen Treiber für Mac OS X 10.6 heruntergeladen und installiert. Die Verbindung kann ich mittels der hauseigenen Software im OSX herstellen, hier brauche ich keine externe Software. Im Support Center von Huawei habe ich lediglich noch nach dem „HUAWEI UMTS DATA CARD DRIVER“ gesucht, das Paket heruntergeladen und installiert. Nach dem anstecken des UMTS-Sticks tauchten sofort vier neue Geräte in den Netzwerkeinstellungen auf. Hier habe ich dann einfach auf das „Huawei Mobile Modem“ geklickt und dann unter „Weitere Optionen“ im Reiter Modem die APN „event.vodafone.de“ für die Nutzung der Websessions eingetragen. Die Installation ist nun erledigt und mittels „Verbinden“ kann ich über UMTS ins Internet gehen.

In der Praxis
Die Verbindung zum Mobilfunknetz konnte ich auch unter schwierigen Bedingungen stabil halten und die Datenraten sind (im Vergleich zu früher) und in Abhängigkeit zu der Lage und der Auslastung des Mobilfunknetzes auch als durchweg gut zu betrachten. Hier konnte ich durchweg Datenraten von über 1 Mbit/s im Upload und im Download erzielen. Der Ping lag im Regelfall im HSPA Netz bei unter 100 ms.

Fazit
Kurzum: Ich kann durchweg zufrieden sein mit dem Schnäppchen. Die Tarife sind – wenn man sie mit dem Wettbewerb in Deutschland vergleicht vielleicht nicht die günstigsten – aber dafür bekommt man ein ordentliches Netz mit ausreichenden Reserven um mal schnell größere Datenmengen zu übertragen. Wenn man hingegeben die Auslandstarife anschaut, dann sind hier die Kosten bei Reisezielen wie Japan oder Neuseeland durchaus überschaubar. Zumal man auch nicht in die Gefahr läuft durch überzogene Roaming-Gebühren eine zu hohe Rechnung zu produzieren. Noch ein Hinweis: Ist der Abrechnungszeitraum am Ende, können keine weiteren Daten mehr übertragen werden und eine neue Session muss hinzugebucht werden. Ein effektiver Schutz für Menschen, die das Produkt einfach nur nutzen wollen, ohne sich Sorgen um die anschließende Rechnung machen zu wollen.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 856 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Praxistest: Vodafone WebSession UMTS-Stick mit o2

Tests

08.02.2010

 | Sven Kaulfuß

 | 3

Ein Blick auf den Connection Manager für Mac OS X. Vor etwas mehr als einem Jahr, konnte man meinen Testbericht zum Vodafone WebSession UMTS-Stick hier im CyberBloc nachlesen. In den zahlreichen Kommentaren stellte sich damals die Frage, ob der... mehr +

Produkttest: Vodafone HTC Magic

Tests

14.07.2009

 | Joerg Pittermann

 | 1

Android – Nummer Zwei. Nach dem ersten Google Phone G1 steht nun schon das zweite Google Phone in den Startlöchern und wir werden in diesem Jahr noch weitere Google Phones zu sehen bekommen. Das zweite Google Phone heißt nicht G1, sondern wurde... mehr +