Tests

Produkttest: Dahon BioLogic Bike Mount (Tigra BikeConsole)



1
Zugeordnete Tags iPhone | Apple | Smartphone | iPod | Fahrrad | Bike
Bereiche

Fahrradhalterung – Mit dem iPhone auf dem Tretesel unterwegs…
Dahon präsentierte auf der letztjährigen Interbike eine spezielle iPhone-Halterung u.a. fürs Fahrrad mit dem Namen „BioLogic Bike Mount“. Inzwischen brachte auch die Firma Tigra eine identische Version mit dem Namen BikeConsole auf den Markt. Zur Ausrüstung des BioLogic Bike Mount wie der BikeConsole gehört eine auf das iPhone abgestimmte, relativ „wasserdichte“ Kunststoffbox. Sie lässt sich problemlos schnell mit einer Schelle an den Fahrradlenker montieren. Die Box selbst ist mit einem Clipsystem wie eine Handygürteltasche umkompliziert abnehmbar. Deshalb sollte bei Pausen immer schön Vorsicht vor Langfingern walten!
Clou der Box: Sie lässt sich um 360 Grad dank rasterbarem Gelenkkopf drehen und beim Navigieren sowohl im Quer- als auch Porträtformat nutzen. Die Aussparung für den TouchScreen ist mit einer Folie versehen, welche die volle Funktionsfähigkeit und die normale Handhabung gewährleisten soll, aber leider nicht immer tut. Je nach Betrachtungswinkel und bei starker Sonneneinstrahlung ist das Display des iPhones kaum zu erkennen, aber während der Fahrt schaut man auch besser auf die Straße (die zusätzliche Schutzfolie auf dem Bike Mount, die man auf den Fotos sieht, hatten wir selbstverständlich vorher entfernt).

Dahon BioLogic Bike Mount (Tigra BikeConsole)“

Die Halterung ist zudem mit dem vor kurzem von Dahon vorgestellten Biologic ReeCharge-System kompatibel, das es ermöglicht, das iPhone während der Fahrt über einen Nabendynamo zu laden. Man kann das iPhone aber ebenso praktisch mit einem Zusatzakku z.B. aus dem Hause Justmobile unterwegs mit Energie versorgen. Der Dock-Connector-Stecker findet ebenso Platz in der unteren Hälfte des BioLogic Bike Mount. Für den Zusatzakku benötigt der Radfahrer jedoch eine zusätzliche, kleine Tasche, das man am Lenker oder Rahmen befestigt.

Die genaue Passform der iPhone-Behausung, die mit einem herausnehmbaren Gummi-Inlet ausgkleidet ist, ist ein nennenswertes Plus, sowie die Tatsache, dass durch das Inlet der wertvolle Inhalt „einigermaßen“ stoßfest und spritzwassergeschützt ist. Allerdings sollte man sich bei heftigen Regenschauern oder sommerlichen Gewitter- bzw. Starkregen nicht auf hundertprozentige Wasserdichtigkeit der Box verlassen, dafür schließt die Gummidichtung an den Rändern nicht zuverlässig ab. Wasser- bzw. Feuchtigkeit kann ins Innere eintreten und das iPhone beschädigen. Wer auf „Nummer sicher“ gehen will, packt die Kunststoffbox zusätzlich in einen transparenten Plastikbeutel (einen Frühstücksbeutel zum Beispiel). Allerdings ist dann die Bedienung des Touchscreens nicht immer akkurat. Selbstredend ist auch die Tatsache, dass sich der Touchscreen ebenso wenig mit Handschuhen steuern lässt.

Für den Gelände-Einsätze auf dem Mountainbike abseits von gut geteerten Radwegen oder Straßen empfehle ich den Bike Mount oder die BikeConsole nicht, ebenso wenig für Kopfsteinpflasterpassagen! Obwohl die Verriegelung der Oberschale nicht ein einziges Mal aufging oder die Steckverbindung zwischen der Halterung und Box sich nicht löste – auf die Gefahr, den wertvollen Inhalt in einem unachtsamen Moment dennoch einmal zu verlieren bzw. zu beschädigen, sei hiermit ausdrücklich hingewiesen! Ein paar hundert Meter „Pavé“ haben gereicht, damit das iPhone-Display unter dem Touchscreen des Bike Mounts leichte Scheuerstellen davontrug.


Video eines YouTube-Users

Mein Fazit für den BioLogic Bike Mount fällt daher gemischt aus. Es gibt sicherlich ein paar kleine Optimierungsmöglichkeiten für die nächste Generation, wie zum Beispiel einen kratzfesteren Touchscreen (sowohl innen wie außen) und eine verbesserungsdürftige Silikonabdichtung an den Rändern, die den Inhalt der Box besser vor Feuchtigkeit schützt und das iPhone-Display besser vor Kratzern bewahrt. Auffällig sind auch Verfärbungen der Kunststoffaußenhaut bedingt durch Abdrücke wie Schweiß und Sonnencreme. Die Frage, wie witterungsbeständig und temperaturfest der BioLogic Bike Mount tatsächlich ist, muss deshalb ein Dauertest noch klären. Der Preis für den BioLogic Bike Mount von Dahon liegt bei 44,90 Euro. Die identisch baugleiche BikeConsole von Tigra liegt bei 39,90 Euro. (Anmerkung der Redaktion: Das BioLogic Bike Mount befindet sich derzeit nicht mehr im Programm von Cyberport, da kein definitiver Liefertermin existiert, wir empfehlen daher die – wie schon erwähnt – baugleiche Tigra BikeConsole – derzeit befindlich in unserem Lager.

Details bei beiden Produkten:

  • Wasserdichte und wetterfeste Kunststoffbox
  • Die Box ist mittels eines Drehgelenks um bis zu 360 Grad verstellbar, vorteilhafte Rasterung inklusive.
  • Für Hoch- oder Querformatansicht – perfekt zum Navigieren mit GPS!
  • Die Silikonauskleidung auf der Innenseite schützt das iPhone vor Stößen.
  • Die Kameraöffnung ist durch eine Membran abgedeckt – Bilder und Videos können bei jedem Wetter und in jedem Gelände aufgenommen werden, ohne dass die Kamera leidet!
  • Benutzung des Kopfhörer- sowie Dock-Connector-Anschlusses während der Fahrt möglich.
  • Kompatibel mit iPhone 2G, iPhone 3G, iPhone 3Gs, iPod Touch

    RSS-Feed

    Werde Autor!

    Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
    hat bereits 74 Artikel geschrieben.
    Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

  • 1 Kommentar

    1. Sylvia Mann schrieb am
      Bewertung:

      Hallo!
      Ich vor einpaar Monaten eine Tigra Bikeconsole gekauft. Leider hat sich die Schutzfolie für den Bildschirm abgelößt und ist verlorengegangen. Kann man das Teil einzeln nachkaufen?

      Danke für Infos.

    Kommentieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    *

    Ähnliche Beiträge

    Apple iPhone 7 Plus im Test

    Tests

    03.01.2017

     | Daniel Barantke

    Viel muss ich euch zu dem neuen iPhone 7 Plus von Apple sicher nicht erzählen, da es schon sehr viele Testberichte im Internet gibt und gerade dieses Smartphone sehr viel durch die Medien geht. Dennoch möchte ich euch meine Erfahrungen nach fast... mehr +

    iPhone 7 im Test oder: Der Home-Button, der keiner ist

    Tests

    14.11.2016

     | Dirk Lindner

     | 3

    Ein Smartphone ohne Klinkenbuchse – eine Todsünde! So zumindest lesen sich einige Reaktionen im Internet auf die Präsentation des iPhone 7 im Rahmen der Apple Keynote am 7. September. Dazu noch der neue Home-Button, der dem Nutzer, ähnlich... mehr +