Tests

Produkttest: Buffalo JustStore Portable 500GB



Zugeordnete Tags Buffalo | Backup | Festplatte | USB
Bereiche

Kleine, schnelle Festplatte mit USB
Gesucht wurde eine kleine, externe Festplatte für ein mehr oder weniger regelmäßiges Backup. Ein regelmäßiges Backup findet zwar mit iBackup (Mac) statt, aber nur Computerintern. Eine externe Lösung bietet zusätzliche Sicherheit, da die Festplatte an einem anderen Platz gelagert werden kann. Gefunden wurde die Buffalo JustStore Portable mit 500 GB, die mittlerweile bei Cyberport aber schon nicht mehr erhältlich ist, und mit der Buffalo HD-PC500U2/BK-EU MiniStation bereits einen Nachfolger erhielt.
Lieferumfang
In der in Rot gehaltenen Box, befindet sich neben der 2,5-Zoll-Festplatte ein circa 35 Zentimeter langes USB-Kabel, eine mehrsprachige Kurzanleitung und die wesentlich dickere Garantieerklärung. Die Festplatte befindet sich in einem unscheinbaren Gehäuse aus schwarzem und mattem Kunststoff. Die Oberseite wird von einem Buffalo-Schriftzug und einer blauen LED, welche bei Zugriffen auf die Festplatte leuchtet, verziert. Auf der Rückseite findet sich eine Mini-USB-Buchse für die Datenübertragung und die Stromversorgung, ein extra Netzteil ist damit nicht notwendig.

Lieferumfang
ecoManager
DiskFormater
Acronis True Image 2010 – Western Digital Edition
Acronis True Image 2010 – Western Digital Edition
Buffalo JustStore Portable 500GB – Teil 1″

Praxiseinsatz
Laut Verpackungsbeschreibung ist die Festplatte sofort einsatzbereit, per TurboUSB kann das Datenübertragungstempo gesteigert werden und sie ist kompatibel mit Windows (XP bis 7) und Mac OS X ab Version 10.4. Das Gewicht liegt bei 190 Gramm und es werden maximal 2,5 W Leistung benötigt. Bei Dauerbetrieb (circa 4 Stunden Geschwindigkeitstest) wird das Gehäuse etwas mehr als Handwarm, die Festplatte selber erreicht laut HD Tune 44°C. Das Betriebsgeräusch, ein leichtes Rauschen, ist nicht wirklich störend und schon in einem halben Meter Abstand nicht mehr wahrnehmbar.

Auf der bereits vorhandenen Partition findet sich „DriveNavi“ über welches die Programme TurboUSB, ecoManager und DiskFormater installiert werden können. Alle drei sind für Windows (XP bis 7) geeignet. Bei TurboUSB wird, solange die Festplatte angeschlossen ist, die USB-Verbindung ausschließlich zur Datenübertragung genutzt. Der ecoManager erlaubt es die Festplatte direkt oder per Zeitplan in den Ruhemodus zu versetzen und der DiskFormater tut genau das was der Name vermuten lässt, er formatiert die Festplatte. Der TurboUSB-Modus ist auch für Mac OS X ab Version 10.4 verfügbar. Zusätzlich finde man noch das mehrsprachige Handbuch als PDF-Datei auf der Festplatte. Alle Programme können direkt in der aktuellen Version von der Buffalo-Seite geladen werden.

TurboUSB im Test
TurboUSB – „deutlich bessere Übertragungsraten“ – das wollen wir mal sehen: Da HD Tune in der kostenlosen Version nur die Lesegeschwindigkeit testet und die Pro für die Schreibgeschwindigkeit gleich die Platte löschen will, wurden die Tests mit H2testw von heise.de durchgeführt. Zuerst wurden 100 GB im Normalmodus auf die Festplatte geschrieben und anschließend wieder gelesen. Im zweiten Test wurde der TurboUSB-Modus aktiviert und das Ganze wiederholt. Im Normalmodus erreicht die Festplatte eine Lesegeschwindigkeit von 31,6 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 18,9 MB/s, im TurboUSB-Modus dagegen 37,6 MB/s bzw. 26,7 MB/s, was einer Steigerung um ca. 19 Prozent beim Lesen und ca. 41 Prozent beim Schreiben entspricht. Nicht schlecht, wenn beim Schreiben von 100 GB fast eine halbe Stunde eingespart wird.

TurboUSB
HD Tune – Festplatteninfo
H2testw – Normalmodus
H2testw – TurboUSB-Modus
H2testw – TurboUSB-Modus
Buffalo JustStore Portable 500GB – Teil 2″

Welche Festplatte steckt drin?
Da der Mensch ja grundsätzlich neugierig ;-) wissbegierig ist, genügt ein Blick in HD Tune um die Seriennummer der Festplatte zu ermitteln. Diese beginnt mit WD und wurde daher direkt bei Western Digital registriert, was zwar keine direkte Garantieabwicklung über Western Digital ermöglicht (Buffalo gewährt zwei Jahre), aber den genauen Festplattentyp liefert: WD Scorpio Blue (WD5000BEVT-00A0RT0). Damit stehen weitere Downloads zur Verfügung: Acronis True Image WD Edition 2010 (Windows XP bis 7) – komplette Festplatten/Partionen klonen, Datensicherung und Wiederherstellung, sicheres Löschen und Erstellung einer Boot-CD oder ISO-Image für Backup und Wiederherstellung ohne installiertes Windows. Auch wenn man über die deutsche Seite zum Download gelangt, das Programm selbst bleibt in Englisch. Wer Gefallen gefunden hat und lieber eine deutschsprachige Version nutzen möchte, kann sich diese ja kaufen. Aber so kompliziert ist das Ganze nicht, als das es unbedingt notwendig wäre. Als zweites Programm wird der Data Lifeguard Diagnostic for Windows (DOS, Windows XP bis 7) angeboten – zur Überprüfung interner und externer Western Digital Festplatten und Anzeige der Modellnamen und Seriennummern der verbauten Festplatten angeboten.

Einsatz am Receiver
Eigentlich als Backup-Medium für meinen eigenen Rechner gekauft, wurde die Festplatte auch am Technisat Technistar S1 (Test folgt) zur Aufzeichnung von TV- und Radiosendungen genutzt. Bisher gab es sowohl bezüglich der Stromversorgung aus dem Receiver als auch bei den Aufnahmen und bei der Wiedergabe von Fotos, Videos und Musik keine Auffälligkeiten mit der Buffalo HD-PV500U2. Die Begrenzung auf max. vier GB pro Datei durch FAT32 spielt keine Rolle, da die Aufnahmen vom Receiver automatisch in 1-GB-große Dateien aufgeteilt werden.

Anmerkung der Redaktion: Die Buffalo JustStore Portable ist leider bei Cyberport zwischenzeitlich nicht mehr erhältlich, jedoch existiert mit der Buffalo HD-PC500U2/BK-EU MiniStation bereits ein Nachfolger, der mit derzeit 44,90 Euro sogar noch günstiger ist und ebenso eine Kapazität von 500 GB bietet. Allerdings muss man bei dieser auf „TurboUSB“ verzichten. Wer dennoch nicht auf dieses Feature verzichten möchte, der greife bspw. zur Buffalo HD-PXT500U2/B-EU.

image

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 128 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Produkttest: Buffalo USB 3.0 ExpressCard (IFC-EC2U3UC)

Tests

09.04.2010

 | Matthias Schleif

 | 4

Bestens geeignet für Buffalo Drive Station HD-HXU3. Zuerst ging es ja nur darum, den ExpressCard-Slot des ASUS N61Jq Notebooks zu testen, aber dann kam die Idee auf, dies mit einem USB-3.0-Modul in Zusammenhang zu bringen. Da ich die Buffalo... mehr +

Festplattentest: USB 3.0 vs. USB 2.0

Tests

07.04.2010

 | Matthias Schleif

 | 2

Buffalo DriveStation USB 3.0 und Seagate BlackArmor WS110 im Vergleich. Etwas genervt erlebt ihr mich hier mit dem eigentlich als Showdown geplanten Vergleich der beiden externen Festplatten Seagate BlackArmor WS110 und Buffalo DriveStation HD-HXU3,... mehr +