Tests

Lenovo VeriFace Gesichtserkennung: Und es funktioniert doch…



3
Zugeordnete Tags Lenovo | IdeaPad | Netbook | Test
Bereiche

…Beweisvideo inklusive
Angeregt durch den zweiten Teil des Testberichtes vom S10-2 von Matze, wollte ich einen Softwarebestandteil der aktuellen Ideapads (S10-2 und S12) nochmals näher untersuchen. VeriFace ist eine Gesichtserkennungssoftware die man für vielerlei Funktionen nutzen kann (Systemanmeldung, Videonachrichten, Orderverschlüsselung und Protokolle über Login-Versuche). Hierfür fertigt die Software vom eigenen Gesicht fünf Vergleichsbilder an, fügt diese zusammen und nutzt sie als Basis zur Verifizierung. Klingt eigentlich ganz nützlich, allerdings war Matze nicht unbedingt davon begeistert…

VeriFace“

Original-Zitat aus seinem Testbericht: „Bei nahezu gleichen Lichtverhältnissen und nahezu gleicher Sitzposition konnte mich das System nicht über mein Gesicht identifizieren, so intensiv ich auch versucht habe, die vorher fotografierte Ausgangsposition wiederherzustellen.“ Nun gut, dachte ich mir, probier es mal halt selbst. Als Testobjekt diente mir das Ideapad S12 hier im Store, welches in einem Test-Telegramm von mir schon mal verarbeitet wurde. Durch mehrere Schritte führt ein Assistent durch den Prozess der Gesichtserkennung, soweit so gut. Danach ging es an den Praxistest, siehe da, es funktioniert. Hierzu ein kurzes Beweisvideo (Login unter WinXP):

Link: Veriface

Was mich verwunderte, dies funktionierte trotz Brille, obwohl die Software vom Tragen einer solchen eher abrät, da sonst das Ergebnis verzerrt würde. Doch benötigt man VeriFace wirklich? Meiner Meinung nach ist diese Gesichtserkennung eine nette Spielerei, ähnlich wie Fingerprintsensoren – einen echten Schutz sollte man sich davon eher nicht versprechen. Insofern bleibt es ein nettes Gimmick von Lenovo, entscheidend für den Kauf eines Ideapads dürfte es aber nicht sein.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 2433 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

3 Kommentare

  1. tseeetseee schrieb am
    Bewertung:

    das gute stück software nimmt bekanntermaßen auch einen attraktivitätscheck vor – und da schneidet herr k. wohl in sachen „handsomeness“ um längen besser ab als matzeee!

    diese sozialarbeiter-anmutung beeindruckt eben ein lenovo nicht sehr! kann ich gut verstehen!

  2. Andi schrieb am
    Bewertung:

    VORSICHT MIT DER SOFTWARE!!! Hab mich mit meinem Handy fotorgrafiert und das Display vor die Cam gehalten. Windows hat mich reingelassen!!! Sicherheitstechnisch ein absoluter Flop. Leider nur zum Posen geeignet. Werde es sofort wieder deinstallieren und die guten alten Finger benutzen.

  3. one schrieb am
    Bewertung:

    Das funktioniert aber nur im einfachen Modus. Wenn man Veriface so einstellt, dass das Gesicht sich bewegen muss, kannste dein Bild vergessen. ;)

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Lenovo Ideacentre 620S-03IKL – kompaktes PC-Kraftpaket im Test

Tests

23.05.2018

 | Dirk Lindner

Lenovos Versprechen für das IdeaCentre 620S ist eindeutig: Die volle Leistung eines Desktop-PCs, verpackt in einem kompakten und schicken Gehäuse, das anstandslos auf jedem Schreibtisch Platz findet. Unter voller Leistung versteht der Hersteller... mehr +

Lenovo ThinkPad E480 – gut genug, um mit den Großen zu spielen?

Tests

08.05.2018

 | Bastian Buchtaleck

 | 1

Wären Notebooks mit Menschen vergleichbar, dann würde man sagen, dass das Lenovo ThinkPad E480„nach oben buckeln und nach unten treten muss“. Denn preislich und qualitativ ist es gefangen zwischen den deutlich teureren Topmodellen ThinkPad... mehr +