News

Zusammenfassung Microsoft Surface Präsentation vom 25. Oktober



2
Zugeordnete Tags Microsoft | Surface | Tablet | Windows | Windows 8 | Windows RT

Ist das Microsoft Surface ein Alleskönner?
Nachdem es zwischenzeitlich eine kurze Pause gab, wurde auf dem Live-Event nach der Windows-8-Präsentation schon wenig später das nächste Microsoft Produkt vorgestellt. Die Rede ist vom Microsoft Surface. Bei dem Surface handelt es sich um ein, von Microsoft selbst entwickeltes und auf Windows 8 bzw. RT basierendes Tablet. Dabei hebt es sich von den Tablets, die wir von Apple oder aus dem Android-Lager her kennen, deutlich ab, denn mit dem Microsoft Surface könnt ihr vor allem auch produktiv arbeiten.
Das Gerät hat eine Displaygröße von 10,6 Zoll (16:9 Format) und besitzt ein sogenanntes Cleartype-Display. Dieses Display soll ein besonders gutes Bild besitzen und nur minimal reflektieren. Das Surface wird in verschiedenen Versionen auf den Markt kommen. Zum einen wird es eine Version mit Windows 8 und Intel Ivy-Bridge-Prozessor geben, zum anderen eine Version mit Windows RT Nvidia-Tegra-Chipsatz. Beide Versionen wird es wiederum mit verschiedenen, festverbauten Speichergrößen geben. Diesen könnt ihr allerdings durch Micro-SD-Karten erweitert. Das Surface scheint ausgesprochen gut verarbeitet zu sein. So traut man sich tatsächlich während der Präsentation, eines der Geräte ganz bewusst auf den Boden fallen zu lassen. Das zeugt definitiv davon, dass Microsoft sich bei der Verarbeitung sehr sicher ist. Ein weiterer Pluspunkt, den ich euch nicht vorenthalten möchte, ist das Ladekabel, das lediglich magnetisch an das Tablet gedockt wird. Ich kenne das von meinem Apple Macbook Pro und kann euch sagen, dass das nicht nur cool aussieht, sondern auch den ein oder anderen Technik-Sturz durch Stolpern übers Kabel verhindert hat. Weiterhin wird während der Präsentation, ein ausgesprochen guter WiFi-Empfang erwähnt sowie „Allday Battery Life“. Außerdem gab es eine Demo zum erwähnten „Xbox Smartglass“. So wurde Musik vom Surface zur Microsoft Xbox gestreamt, welche wiederum den ganzen Saal beschallte.

Microsoft Surface (Quelle: Microsoft)“

Das Besondere an Microsofts Surface ist jedoch nicht die Technik unter der Haube oder die gute Verarbeitung. Viel mehr möchte das Gerät damit punkten, dass es sowohl als normales Tablet zum Konsumieren, als auch zum produktiven Arbeiten genutzt werden kann. Ja, richtig gehört! Man kann mit dem Surface wirklich arbeiten und es auch arbeiten nennen. Dies wird überhaupt erst dadurch möglich, dass eine „richtige“ Version von Windows installiert ist und somit eben auch allerlei nützliche Software für das Tablet zur Verfügung steht. Aber Software alleine macht noch kein Arbeitsgerät aus einem Tablet. Damit kommen wir zur nächsten Besonderheit des Surface.

image

Das Touchcover

Mit dem Surface bekommt man ein Touchcover, das nicht nur zum Schutz des Gerätes dient, sondern gleichzeitig auch als Tastatur (mit Trackpad) fungiert. Natürlich ist es keine Weltneuheit, dass man an Tablets auch Tastaturen nutzen kann, doch bei dem Touchcover handelt es sich um eine gerade einmal 3 mm dicke – Entschuldigung – dünne Tastatur. Diese wird mittels Magnetmechanismus einfach an das Tablet „geschnappt“. Während der Keynote wird live auf der Tastatur getippt und es sieht zumindest so aus, als ginge es in der Tat ziemlich gut. Wie gut wird sich allerdings erst zeigen, wenn man es selber ausprobieren kann. Aber nicht nur das Cover ist gründlich durchdacht. Das Surface besitzt nämlich auch noch einen „Kickstand“. So könnt ihr eine kleine Platte am Tablet ausklappen und es so aufstellen. Das ist dann praktisch, wenn ihr mit dem Touchcover schreiben, skypen oder eventuell ein paar Bilder bzw. Filme auf dem Tablet anschauen wollt.

Microsoft Surface (Quelle: Microsoft)“

In meinen Augen kommt da ein wirklich gutes Tablet auf uns zu. Nicht nur, dass die Leistung und scheinbar auch die Verarbeitung stimmt, ihr könnt auch noch wirklich mit dem Gerät arbeiten. Wer dann noch dazu bereit ist, sich auf Microsofts Cloud-Dienst SkyDrive einzulassen, der kann auf seinem Tablet da weiterarbeiten, wo er auf dem Computer aufgehört hat – und umgekehrt. Ich glaube, dass gerade Menschen, die viel unterwegs sind, oder aber Studenten besonders viel mit diesem Gerät anfangen können. Zumindest die Präsentation konnte mich durchaus von diesem Gerät überzeugen. Ob in der Realität am Ende wirklich alles so super ist oder der Schein trügt, wird sich noch zeigen. Am Ende wäre da noch die Frage nach dem Preis. Den Einstieg in die Surface-Welt macht ihr mit 499 US-Dollar. Was meint ihr zum Microsoft Surface? Tolles Gerät zu einem vernünftiger Preis oder doch nichts Halbes, nichts Ganzes?

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 22 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

2 Kommentare

  1. Konrad schrieb am
    Bewertung:

    Wann ist es im Cyberport verfügbar? Oder wird es exklusiv von Microsoft vertrieben?

  2. Marcus Beyer schrieb am
    Bewertung:

    Hallo Konrad,

    derzeit sieht es leider so aus, dass Microsoft das Surface exklusiv vertreibt. Wann bzw. ob es das Tablet überhaupt bei Cyberport geben wird, steht also in den Sternen.

    Viele Grüße,
    Marcus

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Office 365 wird Microsoft 365: Was ändert sich mit den neuen Abo-Modellen?

News

01.04.2020

 | Johanna Leierseder

Neuer Name, neue Funktionen? Office 365, also die Kombination aus Microsofts Online- und Offline-Diensten wie Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneDrive oder Skype, heißt ab dem 21. April Microsoft 365. Mit dem neuen Namen gibt es auch ein paar... mehr +

Microsoft-Event am 2. Mai

News

28.04.2017

 | Anne Fröhlich

Bevor wir uns in das lange Wochenende verabschieden, wollen wir euch noch einen wichtigen Termin mit auf den Weg geben: Microsoft hat für den 2. Mai ein Release-Event in New York angekündigt. Ab ca. 15.30 Uhr deutscher Zeit könnt ihr via... mehr +