News

WWDC 2019: Tschüss iTunes, hallo iOS 13, iPadOS & Co.



Zugeordnete Tags Apple | iOS | iTunes

Wahnsinn, was Apple da bei der Keynote zur WWDC 2019 gestern Abend alles vorgestellt hat – ein richtiges Feuerwerk an neuer Soft- und Hardware. Über Letztere, also über den neuen Mac Pro und das Pro Display XDR haben wir bereits berichtet. Hier bekommt ihr nun eine Zusammenfassung zu allen Software-Neuigkeiten rund um iOS 13, iPadOS, macOS Cataline, watchOS 6 und den Abschied von iTunes.

Bye, bye iTunes - nach 18 Jahren ist Schluss

Von 2001 bis jetzt war iTunes für viele die Multimedia-Software schlechthin. Da aber Apple vergangenes Jahr mit Apple TV+ seinen eigenen Streamingdienst vorgestellt und auch die anderen Unterhaltungs-Apps weiterentwickelt hat, ist iTunes so langsam ersetzbar geworden.

„Die Zukunft von iTunes ist nicht eine App, sondern drei“, verriet Apples Software-Entwickler Craig Federighi bei der Keynote. Alles, was ihr also bisher über iTunes geregelt habt, wird zukünftig über Apple Music, Apple Podcasts und Apple TV laufen. Und die drei Apps können sogar noch mehr. Apple Music kann nun beispielsweise Songtexte passgenau zum abgespielten Lied anzeigen.

Von diesem Anblick müssen wir uns verabschieden, denn iTunes wird nicht mehr weiterentwickelt.
Stattdessen könnt ihr nun diese drei Apps nutzen: Apple Music, Apple Podcast und Apple TV.
Von diesem Anblick müssen wir uns verabschieden, denn iTunes wird nicht mehr weiterentwickelt.

iOS 13: Dark Mode, eigener Apple-Login, neue Karten-App & mehr

Was wäre eine WWDC ohne eine neue Version des iPhone-Betriebssystems? Wohl nur halb so gut, deswegen hat Apple diesmal iOS 13 vorgestellt, das unter anderem mit vielen überarbeiteten Apps und neuen Sicherheits-Features daher kommt.

Die wohl am heißesten ersehnte Neuerung ist der Dark Mode, also der Dunkelmodus, der viele Apps nun in einem schwarzen Look erscheinen lässt, wodurch die Nutzung vor allem bei schwachem Umgebungslicht angenehmer ist. Dieser findet sich überall wieder: in den Notizen, in der Foto-App, bei iMessages, Apple Music und so weiter.

Eine weitere spannende Funktion ist der Login über Apple. Bei vielen Apps könnt ihr euch aktuell schon über euer Facebook- oder Google-Konto anmelden anstatt erst einen neuen Account erstellen zu müssen. Nun ist das schnell und einfach auch mit der Apple-ID möglich. Beim „Anmelden mit Apple“ könnt ihr entscheiden, ob euer iPhone eure E-Mail-Adresse übertragen oder ob Apple eine zufällige E-Mail-Adresse generieren soll, die alle wichtigen Mails der App an euer E-Mail-Postfach weiterleitet.

Außerdem gibt es auch einige Neuerungen in den Apps. Die Karten-App wurde zum Beispiel komplett überarbeitet. Nun lassen sich Gebäude in 3D erkennen, es gibt allgemein mehr Infos zu Orten und ihr könnt nun eure Favoriten speichern sowie in Sammlungen organisieren. So lassen sich zum Beispiel auch Reise-Routen einfach planen. Ein weiteres neues Feature in Karten ist „Look Around“.  Dazu tippt ihr auf den Fernglas-Button oben rechts und werdet dann direkt in die Szene hineinversetzt. So könnt ihr Städte auch schon vorab aus erkunden.

Noch ein letztes Feature möchte ich hier hervorheben, und zwar die neue Bilder-Mediathek. Dank maschinellem Lernen werden eure Fotos in der Bibliothek intelligent organisiert. So könnt ihr euch beispielsweise die Highlights eines Tages, Monats oder Jahres anzeigen lassen. Dazu werden Duplikate und unsortierte Fotos ausgeblendet und  wirklich nur die wichtigsten Momentaufnahmen angezeigt. Außerdem könnt ihr euch zum Beispiel auch einen Jahresüberblick zu einer bestimmten Person auf euren Fotos anzeigen lassen.

Natürlich gibt es noch viele weitere neue Funktionen in iOS 13, das ab Herbst zum Download bereit stehen wird. Damit auch euer iPhone geupdated werden kann, muss es mindestens ein iPhone 6s sein. Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus bekommen die neue Software nicht mehr. Dafür soll aber das iPhone SE noch iOS 13 erhalten.

So sieht der Dark Mode im Kalender aus ...
... und so in den Notizen.
Apple ist 40 Millionen Meilen gefahren, um neue Daten für Apple Karten zu sammeln.
Noch mehr neue Features für die Karten-App
Die Highlights werden mit iOS 13 in der Foto-App automatisch hervorgehoben.
So sieht der Dark Mode im Kalender aus ...

Wie bitte, iPadOS? Das neue Betriebssystem fürs iPad ist da!

Eine weitere große Überraschung der Keynote ist iPadOS. Das iPad läuft zukünftig nicht mehr mit iOS, sondern hat nun ein eigenes Betriebssystem bekommen. iPadOS soll die Bedienung des Tablets noch weiter verbessern und das große Display sowie die Vielseitigkeit des iPad optimal nutzen. Was kann iPadOS aber im Detail?

Das neue Betriebssystem bringt einen neuen Home-Bildschirm aufs iPad. Das heißt, es gibt nun ein neues Layout, wodurch mehr Apps pro Seite angezeigt werden können. Außerdem sind Schnellzugriffe auf Widgets wie News, Kalender, Tipps und mehr verfügbar.

Weitere Features tragen die Namen Split View und Slide Over. Dank Letzterem könnt ihr, wenn ihr nun horizontal wischt, zwischen den geöffneten Apps wechseln. Und auch Multitasking wurde vereinfacht. Dazu könnt ihr euch zwei Fenster nebeneinander anzeigen lassen. Dank des App-Exposé seht ihr – ähnlich wie wir es von macOS schon kennen – alle geöffneten Apps auf einen Blick.

Damit die Bildschirmgröße bestmöglich genutzt wird, wurde auch Safari auf dem iPad erneuert. Der Browser zeigt mit dem Update automatisch die Desktop-Version von Webseiten an und skaliert diese entsprechend für das jeweilige iPad-Display. Zudem bekommt Safari nun auch einen eigenen Download-Manager.

Auch die Dateiverwaltung ist mit iPadOS einfacher. Dank der Unterstützung von iCloud Drive können Ordner geteilt werden, wodurch mehrere Personen von mehreren Standorten darauf zugreifen können. Zudem könnt ihr nun externe Festplatten, USB-Sticks oder SD-Karten an das iPad über Adapter anschließen und direkt darauf zugreifen. Auch die Anmeldung auf einen SMB- also einen Fileserver ist möglich.

Und wie sieht es mit der Verfügbarkeit aus? In der gestrigen Pressemitteilung von Apple heißt es:  „iPadOS wird ab Herbst als kostenloses Softwareupdate für iPad Air 2 und neuer, alle iPad Pro-Modelle, das iPad der 5. Generation und neuer, sowie das iPad mini 4 und neuer zur Verfügung stehen.“

Auf dem neuen Home-Bildschirm ist nun Platz für mehr Apps.
Und auch Widgets können dort angezeigt werden.
Eine Sidebar gibt Schnellzugriff auf wichtige Werkzeuge.
Praktisch: Split View erlaubt es, mehrere Apps oder Fenster nebeneinander anzuzeigen.
Auf dem neuen Home-Bildschirm ist nun Platz für mehr Apps.

Neues macOS Catalina: Neue Apps & mehr Sicherheit

Auf macOS Mojave folgt macOS Catalina, das neue Betriebssystem für Macs. Auch hier hat Apple wieder fleißig entwickelt und bei der Keynote zur WWDC 2019 einige interessante Neuigkeiten verkündet.

Zum Beispiel gibt es nun die vom iPhone bekannte App Bildschirmzeit auf dem Mac. Damit könnt ihr überwachen, wie viel Zeit ihr mit welchen Apps und Webseiten verbracht habt. Zusätzlich lassen sich auch maximale Zeitspannen festlegen, um sich nicht zu lange mit bestimmten Apps aufzuhalten.

Wenn ihr zusätzlich zum Mac noch ein iPad habt, ist die nächste Neuigkeit namens Sidecar besonders spannend für euch. Denn mit macOS Catalina lässt sich nun das iPad als zweiter Bildschirm oder als präzises Eingabegerät für den Mac nutzen. Das funktioniert mit Verbindungskabel, aber auch ganz ohne.

Vor allem für Menschen mit einer Bewegungseinschränkung ist die neue Sprachsteuerung hilfreich. Macs lassen sich mit dem neuen Betriebssystem nun auch vollständig per Stimme steuern. Dazu wird Siris Spracherkennungstechnologie genutzt, die außerdem für den Schutz der persönlichen Daten sorgt. Wenn ihr also demnächst jemanden hört, der „Öffne Fotos! Scrolle hoch! Zeige mir Nummern! Foto 16 auswählen! Nächstes Feld! …“ sagt, bedient er vielleicht gerade nur seinen Rechner. Das Ganze funktioniert übrigens auch mit iOS-13- und iPadOS-Geräten.

Auch macOS wird ab Herbst 2019 verfügbar sein und lässt sich auf allen Mac Computern ab Mitte 2012 installieren.

So sieht das neue Wallpaper von macOS Catalina aus.
Mit der neuen Software ist es möglich, das iPad als zweites Display zu nutzen.
So sieht das neue Wallpaper von macOS Catalina aus.

watchOS 6: Exklusive Apple Watch Apps & neue Features

Mit dem neuen watchOS bekommt die Apple Watch erweiterte Funktionen und Apps. Letztere brauchen nun keine Partner-App auf dem iPhone mehr, sondern können auch direkt nur für die Apple Watch entwickelt werden. Damit ihr diese auf die Apple Watch herunterladen könnt, gibt es den App Store nun erstmals auch als App für die smarte Uhr.

Die Apple Watch schlägt dank einer Noise App jetzt auch Alarm, wenn die Umgebungsgeräusche zum Beispiel im Stadion oder bei Konzerten zu laut werden. So lassen sich eure Ohren beziehungsweise eure Hörgesundheit schützen. Dabei werden übrigens keine Geräusche gespeichert oder an Apple gesendet, sondern lediglich der Dezibelpegel gemessen. Eine weitere neue App ist die Zyklustracking-App, mit der Frauen nun ihren Menstruationszyklus protokollieren können.

Zudem gibt es neue dynamische Ziffernblätter, bei denen ihr euch mehr Informationen oder Buttons anzeigen lassen könnt. Auch neue Armbänder in Kanariengelb, Drachenfrucht, Kornblume sowie ein neues Pride-Edition-Sportband werden erhältlich sein.

Neues watchOS, neue Armbänder: Bald wir es zum Beispiel ein neues Sportarmband der Pride Edition geben.
Den App Store wird es nun erstmals direkt auf der Apple Watch geben.
Die Noise App erkennt, wenn es um euch zu laut ist.
Dank dynamischer Ziffernblätter bekommt ihr nun noch mehr Infos direkt aufs Handgelenk.
Neues watchOS, neue Armbänder: Bald wir es zum Beispiel ein neues Sportarmband der Pride Edition geben.

Das waren die wichtigsten Highlights der Keynote von Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2019. Worauf freut ihr euch am meisten?

Übrigens: Alle Infos zum neuen Power-Rechner Mac Pro und zum Profi-Monitor Pro Display XDR findet ihr hier.

Neue Apple-Hardware: Mac Pro & Pro Display XDR auf der WWDC 2019 vorgestellt

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 83 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Neue Apple-Hardware: Mac Pro & Pro Display XDR auf der WWDC 2019 vorgestellt

News

03.06.2019

 | Johanna Leierseder

Was war das für ein Soft- und Hardware-Feuerwerk, das Apple gerade vorgestellt hat. Von iOS 13 über das neue watchOS und iPadOS bis hin zum MacOS war alles dabei. Hier bekommt ihr nun einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen, die Apple... mehr +

Spannende Angebote zum Black Weekend bei Cyberport

News

23.11.2018

 | Peggy Jordan

Die Temperaturen sinken, die Heizungen werden angestellt. Wir meinen, perfektes Wetter, um die besten Technik-Deals abzustauben. Herzlich Willkommen zum Black Weekend! Wir von Cyberport haben in dieser trostlosen Jahreszeit wieder tolle Deals rund... mehr +