News

WhatsApp offiziell für OS X und Windows verfügbar



Zugeordnete Tags WhatsApp | Windows | Mac OS

Endlich auch außerhalb des Browsers – WhatsApp hat heute eigenständige Desktop-Apps für Windows und OS X veröffentlicht. Dank dieser App müsst ihr nicht mehr ständig den Browser offen lassen, auch genügt eine einmalige Anmeldung durch Einscannen des QR-Codes.

Benachrichtigungen und Smartphone-Pflicht

Im Umkehrschluss bedeutet das aber gleichzeitig, dass WhatsApp auf dem Desktop auch weiterhin nicht ohne Smartphone funktioniert. Das Smartphone muss wie üblich ständig mit dem Internet verbunden sein. Die Nachrichten werden nur „gespiegelt“.

Ansonsten wartet die Desktop-App mit der gewohnten Funktionalität auf: Gruppenchats, Verschlüsselung, Datei- und Fotoversand sind möglich. Obendrauf gibt’s konfigurierbare Desktop-Benachrichtigungen.

Die Desktop-App ist für Windows und OS X direkt bei WhatsApp zu bekommen.

Wie ihr WhatsApp auf eurem Tablet einrichtet, findet ihr hier

Den Client gibt's auf der WhatsApp-Website zum Download
Einrichtung durch Scannen eines QR-Codes
Die Benachrichtigungen lassen sich anpassen
Den Client gibt's auf der WhatsApp-Website zum Download

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 104 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Bald gibt's 72 neue Emojis für WhatsApp & Co.

News

23.06.2016

 | Dirk Lindner

Kürzlich habe ich bei WhatsApp verzweifelt nach einem Giraffen-Emoji gesucht, aber keines gefunden. Das hat mich dazu veranlasst mal zu schauen, woher neue Emojis überhaupt kommen. Und siehe da: Jeder kann neue Emojis vorschlagen. Ein... mehr +

WhatsApp - keine Übernahme durch Google, dafür Multi-Window-Funktion

News

09.04.2013

 | Anne Fröhlich

 | 3

In den letzten Tagen gab es einige Spekulationen über eine mögliche Übernahme von WhatsApp durch Google. Eine Summe von 1 Milliarde Euro stand im Raum – WhatsApp hat dies nun dementiert. WhatsApp-Mitarbeiter Neeraj Arora erklärt in einem... mehr +