News

Was bringt Apple 2012?



1
Zugeordnete Tags Apple | iPad | Tablet | iPhone | Smartphone | MacBook Pro | Mac | MacBook Air | Apple TV

iPad 3, MacBook Air 15 Zoll und iTV?
Obwohl Apple mit der Präsentation von iBooks 2.0 und iBooks Author bereits die erste offizielle Veranstaltung abgehalten hat, gibt es zu neuer Hardware noch keine Informationen seitens des Unternehmens aus Cupertino. Doch man braucht keine besonders gute Glaskugel, um sich aus etlichen Gerüchten und einem Blick auf den Kalender eine Idee zu verschaffen, was Apple 2012 an Geräten vorstellen und verkaufen wird. Wir wagen eine Vorausschau: 2012 wird ein ereignisreiches Jahr.
Allem voran: Das iPad 3
Die erste Generation wurde im Januar vorgestellt, auf das iPad 2 musste man bis März warten. Es ist also davon auszugehen, dass Apple auch im Frühjahr diesen Jahres einen neuen Tablet-Computer vorstellen wird, erst recht, weil das iPad 2 von vielen nur als vorsichtiges Update zum Ur-iPad angesehen wurde. Doch das 2012er iPad könnte mehr werden, als ein Update: Glaubt man den Gerüchten, erhält das iPad 3 nämlich das Retina-Display, auf welches man schon im letzten Jahr gehofft hatte. Um Apps vernünftig skalieren zu können, müsste das Display des Gerätes eine Auflösung von 2048×1536 Pixeln haben. In iBooks 2 fand man Grafiken, die für exakt diese Auflösung gemacht sind, was darauf schließen lässt, dass ein iPad mit Retina-Auflösung nicht mehr lange auf sich warten lässt. Außerdem ist davon auszugehen, dass das neue Apple Tablet in einer Variante mit LTE und einem Quad-Core-Prozessor daher kommt. Am Formfaktor wird sich wohl nicht all zu viel ändern, es bleibt zu hoffen, dass das Gerät ein wenig leichter wird.

MacBook Pro Air – flaches MacBook mit 15-Zoll-Display
Nachdem das MacBook Air Design von 2010 noch relativ frisch wirkt, kommt das Unibody-Design der MacBook-Pro-Reihe langsam in die Jahre. Kein Wunder, dass man munkelt, dass Apple die beiden Reihen zusammenführt und ein MacBook Air mit 15 Zoll Display vorstellt. Eventuell ist sogar vorstellbar, dass auch eine 17-Zoll-Variante erscheint und die Pro-Reihe komplett wegfällt. Doch nicht nur der Formfaktor steht zur Diskussion: Immer wieder tauchen Gerüchte auf, in denen es heißt, das auch in MacBooks zukünftig Retina-Displays zum Einsatz kommen werden. Beim Update auf Mac OS X 10.7.3 hat Apple Teilen der Oberfläche hochauflösende Grafiken spendiert, was für die Einführung von höher auflösenden Mac-Displays spricht. Im letzten Jahr war gar die Rede von einem MacBook Pro Display mit einer Auflösung von 2880×1800 Pixeln, welches schon im zweiten Quartal diesen Jahres zu haben sein solle. Betrachtet man die Update-Zyklen der MacBook Air- und Pro-Modelle, ist eine Einführung eines neuen MacBook Air Modells im zweiten Quartal sehr realistisch.

Der Apple Fernseher
Bringt Apple tatsächlich einen Fernseher? Reine Glaubenssache. Auch wenn ich persönlich nicht daran glaube, dass Apple dies mit TV-Geräten macht, wird schon am Apple TV 2 deutlich, dass das Unternehmen in die Wohnzimmer möchte. Doch vielleicht irre ich mich auch: Jüngst kam heraus, dass Rogers Communications and BCE Inc. aus Kanada angeblich bereits mit Apples iTV experimentieren darf: So könne man das Gerät ganz ohne physikalische Schnittstelle ausschließlich per Stimme und Gesten bedienen. Das Gerät erlaube dem Benutzer im Web zu surfen, Twitter und Facebook zu nutzen ebenso wie Videochats zu führen. Sogar ein On-Screen-Keyboard ließe sich bedienen.

Und dann wäre da noch das iPhone 5
Nach der Vorstellung des iPhone 4S wurde es erst einmal ruhig um das iPhone 5. Sicher ist, dass es dieses Jahr kommt. Und fast sicher ist für mich, dass Apple das Design des iPhone 4 nicht für eine weitere Telefon-Generation verwendet. Doch welche Features es haben wird, lässt sich nur mutmaßen: Vermutlich kommt jener Prozessor zum Einsatz, der schon im Frühjahr im iPad 3 vorgestellt wird, außerdem ist davon auszugehen, dass das neue iPhone mit LTE daherkommt. Nachdem Apple die Vorstellung des 4S auf den klassischen iPod-Vorstellungstermin im September gelegt hat, ist davon auszugehen, dass wir auch dieses Jahr bis zum September warten müssen, bis wir ein neues iPhone sehen dürfen. Apropos iPod: Ob Apple weiterhin an iPods arbeitet ist die nächste Frage, so hat man schließlich dem iPod touch im letzten Jahr kein Update spendiert.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 207 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

1 Kommentar

  1. Dirk Haase schrieb am
    Bewertung:

    Ich würde mich eher über eine iWatch freuen, da waren ja schon einige Mockups im Netz zu sehen. Damit könnte man sich die Fernbedienung am Kopfhörer sparen = mehr Auswahl an Kopfhörern und statt dessen über das Gerät am Handgelenk steuern.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Unterschätzte Schnäppchenjagd: Bei Cyberport zur B-Ware-Aktion sparen

News

19.02.2021

 | Maria Klipphahn

Du suchst ein neues Smartphone, aber willst nicht schon wieder so viel Geld ausgeben? Egal ob du gerade knapp bei Kasse bist oder einfach gerne Schnäppchen schlägst: Mit B-Ware lässt sich bei Cyberport richtig Geld sparen. Auch wer Wert auf... mehr +

Blue Weekend: Coole Preise für heiße Tage

News

19.06.2020

 | Jenny Gringel

Na, läuft euch auch schon der Schweiß von der Stirn? Wir kühlen euch ab mit unseren Schnäppchen im Blue Weekend! Denn um kräftig zu sparen müsst ihr nicht bis zum 1. Juli warten, Sparpreise gibt’s schon jetzt bei uns im Shop und in den... mehr +