News

Vessyl: Trinkbecher erkennt Getränke & Zutaten



Zugeordnete Tags Gadget | Lifestyle

Smartphones, Smartbänder und Smart-Home-Technik: Die Liste intelligenter Technologien wird immer länger und hält auch in vielen Bereichen unseres Alltags Einzug. Von smartem Geschirr hatte ich jedoch noch nicht gehört, bis ich den Trinkbecher von Mark One aus den USA entdeckt habe. Vessyl ähnelt äußerlich einer herkömmlichen Thermosflasche, birgt im Inneren jedoch clevere Technik für viele Funktionen.

Was kann kann der smarte Trinkbecher?

Vessyl fasst insgesamt 385 Milliliter und erkennt binnen weniger Sekunden, welches Getränk ihr vor euch habt. Zu diesem Zweck untersuchen berührungslose und verschleißfreie Sensoren die im Becher befindlichen Flüssigkeiten und klären euch via LED an der Außenseite auf, was ihr gerade trinkt. Um den Namen des Getränks auf der Anzeige abzulesen, müsst ihr den Becher nur in die Hand nehmen und leicht neigen. Dabei informiert euch der Vessyl sogar, welche Marke des Getränks ihr zu euch nehmt. Zumindest schreiben das die Kollegen von The Verge, die bereits Gelegenheit hatten, den Becher zu testen.

Darüber hinaus könnt ihr mit Vessyl kontrollieren, wie gesund ihr euch ernährt, denn neben den Inhaltsstoffen der Getränke erfahrt ihr auch, wie viel Wasser ihr im Idealfall zu euch nehmen solltet. Die Anzeige für diese Informationen befindet sich oberhalb der Getränkesorten-LED.

Bluetooth-Becher mit Akku für 5 bis 7 Tage

Natürlich gibt Vessyl die Angaben zu Zucker, Koffein- oder Kaloriengehalt auch auf eurem Smartphone aus. Auf diese Weise sollt ihr eure Ernährungsgewohnheiten messen und Diäten, Muskelaufbau oder Zuckerkonsum besser überwachen können.

Dazu koppelt ihr euer mobiles Gerät via Bluetooth 4.0 Low Energy mit dem Becher und schon zeigt euch die Vessyl-App die nötigen Informationen an. Zusätzlich ermöglicht die Software euch eure Angaben zu personalisieren, indem ihr Körpergröße und Gewicht angebt. Darüber hinaus soll es möglich sein, den Becher mit anderen Fitness-Trackern zu verbinden und somit Ernährung, Sport und Schlafgewohnheiten noch besser in Einklang zu bringen.

Momentan wird die App nur von iOS und Android unterstützt, während sich eine Windows-Phone-kompatible Software noch in der Planungs-Phase befindet.

Damit euer Becher stets alle Getränke analysieren kann, versorgt ihn ein nicht näher benannter Akku mit Energie, sodass ihr den Vessyl bei voller Ladung zwischen 5 und 7 Tagen nutzen könnt. Zum Aufladen stellt ihr euern Trinkbehälter einfach auf die dazu gehörige Untertasse, verbindet ihn via Kabel und könnt während der gut 60 Minuten Ladezeit sogar aus eurem Becher trinken.

Klare Angaben zur Handhabung & Auslieferung ab 2015

Während exakte Angaben zur technischen Funktionsweise fehlen, beantwort das Team von Mark One ausführlich Fragen zur alltäglichen Handhabung. So ist Vessyl für warme und kalte Getränke gleichermaßen gedacht und soll sogar Joghurt erkennen können. Zudem ist der Becher so intelligent, dass er unterscheidet, ob gerade getrunken oder gespült wird.

Apropos Spülen: Die Entwickler legen euch eindringlich nahe, dass Vessyl nicht Spülmaschinen-tauglich ist und auch in der Kühltruhe nichts verloren hat, da die niedrigen Temperaturen die Entladung des Akkus in Gang setzen könnten. Eine Aufbewahrung im Kühlschrank ist jedoch kein Problem.

Bereits jetzt könnt ihr Vessyl vorbestellen. Das lohnt sich, denn momentan lässt sich der Becher noch für 99 US-Dollar reservieren. Wenn ab dem Frühjahr 2015 die erste Charge ausgeliefert wird, soll das Gadget 199 US-Dollar kosten.

Ich bin auf jeden Fall neugierig auf den Becher, hoffe aber auch, dass die Entwickler in puncto Sicherheit aktiv gewesen sind, denn schließlich ist es allein eure Sache welche Getränke ihr bevorzugt und wie viel ihr am Tag trinkt.

Fitnessbaender-Banner

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 34 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Cyberport auf der IFA 2019 - Wir berichten live

News

03.09.2019

 | Jenny Gringel

Jedes Jahr fiebern wir auf diese Tage hin! Vom 6. bis 11. September öffnet die Internationale Funkausstellung, die IFA dieses Jahr wieder ihre Pforten für alle Technik-Begeisterten. Wir dürfen schon vorab an den Pressetagen vor Ort sein und... mehr +

IFA 2018: Alle News rund um Notebook, Smart Home & Co.

News

29.08.2018

 | Peggy Jordan

 | 2

Es ist wieder soweit: Vom 31. August bis zum 5. September 2018 öffnet die Internationale Funkausstellung, kurz IFA, in Berlin ihre Türen. Kollegin Sarah und Johanna sind jetzt schon an den Pressetagen am 29. und 30. August sowie am Eröffnungstag... mehr +