News

Nokia stellt neues Asha 310 vor



Zugeordnete Tags Nokia | Smartphone

Dual-SIM, Wi-Fi-kompatibel, Ende Q1 verfügbar

Nokia-Asha-310

Nokia erweitert die beleibte Asha-Reihe um ein weiteres Smartphone. Das Asha 310 wird heute offiziell vorgestellt und ist Nokias erstes Dual-SIM-Gerät. User können zwischen zwei SIM-Karten und einer Wi-Fi-Verbindung wählen, um so immer online zu sein.

Das Nokia Asha 310 kommt mit einem 3-Zoll-WQVGA-Display, einer 2-Megapixel-Kamera, 128 MB internem Speicher (erweiterbar) und Bluetooth 3.0. Der Akku soll bis zu 25 Tage im Standby-Modus und bis zu 17 Stunden Telefonieren durchhalten.

Das Ahsa 310 richtet sich vor allem an Käufer, die ständig mit dem Internet verbunden sein müssen. Dies funktioniert nicht nur über zwei SIM-Karten, sondern ebenso über Wi-Fi-Hotspots in der Nähe. Dazu bietet Nokia 40 kostenlose EA-Games, den Daten-schonenden Browser Nokia Xpress und eine Auswahl an Social-Apps an. Kosten soll das Smartphone gerade einmal 100 Euro.

Laut Nokia wird das Asha 310 am Ende des aktuellen Quartals in Asien, Indien, im mittleren Osten, Afrika und Brasilien in den Farbvarianten weiß, schwarz und gold auf den Markt kommen.

RSS-Feed

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 197 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Diese Retro-Smartphones gibt’s schon bald zu kaufen!

News

29.04.2018

 | Marcel Peters

Motorola RAZR, Nokia 3310 oder das Nokia 8810 – all das sind Handys aus vergangenen Tagen. Allerdings wurden beziehungsweise werden genau diese jetzt wieder neu auf den Markt gebracht werden – als Retro-Smartphones mit der Technik von heute.... mehr +

Bye bye Nokia - Willkommen Microsoft Mobile

News

25.04.2014

 | Martin Gaitzsch

Mein erstes Handy erhielt ich im Alter von 13 Jahren. Es war ein Nokia-Mobiltelefon. Leider kann ich euch nicht mehr verraten, welche Typenbezeichnung das selbst für damalige Verhältnisse recht groß geratene Handy trug. Mir sind jedoch zwei Dinge... mehr +