News

Neue Photoshop-Version geht in die Wolke



Zugeordnete Tags Adobe | Photoshop | Cloud

Während das neue Lightroom 5 auch weiterhin als Kaufversion angeboten wird, geht Adobe mit Photoshop neue Wege: Zukünftig wird es keine Kaufversion der Adobe Creative Suite mehr geben. Photoshop CC ist nur noch im Rahmen eines Creative Cloud Abonnements zu haben.

Mit der neuen Photoshop-CC-Version führt Adobe auch eine Reihe neuer Funktionen ein.

  • Smart Sharpen: Verwendung neuer Algorithmen zum Smart-Schärfen
  • Camera Shake Reduction Tool: Entfernung von Verwacklungseffekten
  • Camera RAW 8: verfügt über Korrekturpinsel mit richtiger Pinselspitze, Radialverlaufsfilter für Vignetten-Effekte sowie ein Aufrichten-Werkzeug
  • Synchronisierung der Voreinstellungen auf mehreren Computern per Cloud, Speicherung individueller Schrifteinstellungen
  • Import von Farbfeldern aus HTML-, CSS– und SVG-Dateien
  • Isolieren von Ebenen: ermöglicht zur besseren Übersicht das Ausblenden von Ebenen, die gerade nicht benötigt werden
  • Einfacheres Arbeit mit Vektoren: Mehrfachauswahl, auch gleichzeitige Auswahl von mehreren Formen, Pfaden und Vektoren
  • Schriftglättung: Einführung von Anti-Aliasing für Schriftarten
  • Upsampling: verlustfreies intelligentes Hochrechnen, Vergrößern von Bildern ohne  Qualitätsverlust – das verspricht Adobe zumindest
  • Rechtecke: Vektorgrafiken mit abgerundeten Ecken können nachträglich editiert werden, Anpassung des Radius, Export als CSS-Daten
  • Enger Workflow zwischen Photoshop CC und Edge Reflow
  • Teilen von Photoshop-Dateien mit der Community Behance
  • Enge Verbindung zwischen Photoshop und Edge Reflow, Erstellung von responsiven Web-Vorlagen aus Photoshop heraus
  • Funktionen der bisherigen Photoshop-Extended-Version (3D Imaging, Bildanalyse) werden integriert
  • Verwendung von bedingten Aktionen: wiederkehrende Arbeitsschritte können nach benutzerdefinierten Regeln (If–Then) ausgeführt werden

kw1321_adobe-photoshop-elements-lightroom-cs6-

Weitere Programme in der Adobe Creative Cloud

In der Creative Cloud werden weitere Adobe-Programme verfügbar sein:

Die komplette Liste findet ihr hier.

Wer hier Adobe Fireworks vermisst: Das wird komplett eingestellt.

Wer Photoshop CS6 nutzt, bekommt einige der neuen Funktionen automatisch. Photoshop CC ist ab Juni erhältlich. Mit dem kostenlosen Testzugang (inklusive 2 GB Speicherplatz) könnt ihr Photoshop CC 30 Tage lang testen. Das preiswerteste CC-Abo kostet derzeit 24,59 Euro pro Monat. Studenten, Schüler und Lehrer zahlen 19,99 Euro pro Monat.

RSS-Feed

Anzeige

Sie möchten die Produkte kaufen?

Die Produkte Photoshop CS6 für Windows oder Photoshop CS6 für Mac auf Cyberport.de bestellen.

Werde Autor!

Dieser Beitrag wurde von veröffentlicht.
hat bereits 62 Artikel geschrieben.
Sei auch dabei: Werde jetzt Autor und teile dein Wissen!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Ähnliche Beiträge

Diese neuen Features kommen mit Photoshop & Premiere Elements 2019

News

10.10.2018

 | Johanna Leierseder

Einfacher und schneller soll es gehen mit der neuen Foto- und Videobearbeitungssoftware von Adobe – ein Klick reicht und schon ist die Collage erstellt. Photoshop Elements 2019 und Premiere Elements 2019 heißt die Software für... mehr +

Lightroom 5 (beta): neue Funktionen

News

22.05.2013

 | Siv Zenker

Adobe hat eine kostenlose Beta-Version seiner Bildbearbeitungs- und -verwaltungssoftware Lightroom 5 zum Download freigegeben. Für den Download benötigt ihr eine Adobe-ID, die ihr kostenlos auf der Adobe-Homepage bekommt. In Lightroom 5 könnt... mehr +